Mit internationalem Haftbefehl auf der Suche nach dem Mörder Adolfo Trotte

Asunción: Der Ex-Animator der Olimpia Fanklubs sowie Hilfstrainer, Adolfo Manuel Trotte Haitter (40), tötete mit zwei Schüssen seine Ehefrau, Sonia Leonarda Vera de Trotte (41) und floh nach Argentinien. Der Leichnam der Frau wurde gestern Mittag im Eingangsbereich eines abgestellten Busses im Klubgelände „Villa Olimpia“ von Fernando de la Mora gefunden. Die Staatsanwaltschaft beantragte internationalen Haftbefehl für den Verdächtigen.

Die Ermordete, Sonia Leonarda Vera de Trotte, die gestern 41 Jahre alt geworden wäre, wurde am Samstagabend um 22.00 Uhr das letzte Mal gesehen, als sie mit ihrem Ehemann Adolfo Manuel Trotte Haitter das Hotel “Katty María” in Caacupé verließen.

Das Paar hatte schon seit geraumer Zeit Probleme welche vom Ehemann mit Gewalt gelöst werden wollten. In den letzten Wochen nahm dies zu, weswegen es zu diesem Resultat kam.

Anfang Juni verließ die Frau das gemeinsame Haus und versteckte sich bei ihrer Tante Perla Flora Lugo in Fernando de la Mora. Von da wurde sie mit der Pistole an den Kopf gehalten wieder abgeholt von ihrem Ehemann, der daraufhin sie so stark verprügelte, dass sie sich rund 2 Wochen in Pilar verstecken musste, bis alle Wunden einigermaßen verheilt waren.

Am vergangenen Wochenende nahm Trotte seine Ehefrau und andere Familienmitglieder mit in das Hotel in Caacupé. Ganz in der Nähe, im Hotel Villa Serrana von Tobatí war die Fußballmannschaft von Olimpia versammelt welche er durch die Vorsaison begleiten sollte.

Nach dem familiären Abendessen, Trotte Haitter verließ mit seiner Frau das Hotel und sie fuhren gemeinsam in seinem Ford Explorer, Kennzeichen BEU 594, in Richtung Asunción.

Die Ermittler nehmen an, dass es während der Fahrt erneut zu einer heftigen Diskussion kam, eventuell wegen seiner starken Eifersucht. Wie Familienmitglieder sagten war Sonia bereit ihn jederzeit zu verlassen, weswegen diese Aussage aus ihrem Mund ihren Tod hervorgerufen haben kann.

Es wird angenommen, dass in der Nähe von Fernando de la Mora er seine Frau mit der 9 mm Pistole, die er immer dabei hatte, erschoss und einen geeigneten Platz suchte sie für einige Zeit unentdeckt zu verstecken. Im Villa Olimpia versteckte er den Leichnam in einem abgestellten Bus, der defekt war. Dem Wächter am Eingang erbat er um 04.00 Uhr morgens eine 2 Liter Flasche mit Wasser.

In Kontakt mit Radio Monumental 1080 AM, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft, dass Trotte gegen 03.00 Uhr nachts seinen Bruder angerufen hatte und ihm sagte, er hätte ein ernsthaftes Problem mit seiner Ehefrau und das er seine Hilfe und Unterstützung braucht. Beide trafen sich danach. Er sah Trotte etwas aufgedreht aber normal, wie er sagte. Danach wollte sich Trotte auch noch mit seinem Freund, Alfredo Draggotto, treffen, mit welchem er bis 04.30 Uhr unterwegs war. Nach Aussagen der Gerichtsmedizin kam bei der Autopsie heraus, dass Sonia Vera zwischen 03.00 und 04.00 Uhr ihr Leben verlor.

Auf seiner Flucht traf Trotte einen Bekannten in Mariano Roque Alonso von wo sie beide mit einem Taxi an den Grenzübergang gefahren wurden. Er hat viel bedacht in der kurzen Zeit, er meldete sich nicht bei den paraguayischen Behörden in Puerto Falcon ab und löschte vorsichtshalber sein Facebook Account.

Mit einem internationalen Haftbefehl suchen nun die Interpol sowie die argentinische Gendarmarie nach ihm. Argentinische Grenzbeamte sagten, ihn auf einem Überwachungsvideo zu haben wie er das Land betrat. Eine zweite Kontrolle 11 km von Falcón entfernt hätte dieser allerdings nicht durchlaufen, was auf einen Aufenthaltsort um Clorinda, Argentinien schließen lässt.

(Wochenblatt / Abc / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.