Model am Steuer des BMW war nicht alkoholisiert

Asunción: Nach die Blutprobe des Models Jennifer Ruiz Diaz analysiert wurde, gab heute Secundino Giménez, der Anwalt von ihr bekannt, dass diese keine Spuren von Alkohol nachwies. Des Weiteren kam er gestern Morgen an den Unfallort um die Aussage zu überprüfen, dass der Tachometer des deutschen Automobils bei 180 km/h stehen geblieben ist. Wie eines der Fotos des Artikels beweist, ging die Tankuhr und die Tachonadel lag bei null, was eine Fehlfunktion oder das Abklemmen der Batterie quasi ausschließt.

Der Anwalt bestritt zu keinem Zeitpunkt, dass die Geschwindigkeit seiner Klientin zu hoch war jedoch verwies er auch auf die seines Erachtens große Menge Sand auf der Fahrbahn.

Das 21 jährige Modell wurde gestern Mittag vom Notfallkrankenhaus in das Privatsanatorium Metropolitana verlegt nach dem sie Morgens gegen 05.00 Uhr auf der Straße Mariscal López verunfallte. Außer einigen Schnittverletzungen im Gesicht, einem gebrochenen Schlüsselbein und Handgelenk passierte ihr nicht viel während ihr jüngerer Beifahrer, Jorge Rodrigo Berra Ledesma (20) im Wagen eingeklemmt wurde und noch am Unfallort verstarb. Eine Anklage seiner Klientin schloss der Anwalt  nicht aus.

(Wochenblatt / Hoy)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Model am Steuer des BMW war nicht alkoholisiert

  1. Also ich würde höchstens dann auf 140 bzw. 180 km/h beschleunigen, wenn das an der Kreuzung zu mir parallel stehende Auto bzw. deren Insassen, eine Pistole auf mich gerichtet haben…

    1. ich denke da könnten sie sogar Recht haben. So ist das eben wenn man sich nur auf das äussere konzentriert und dabei vergisst, dass es noch wichtigeres gibt, nämlich sein Gehirn zu gebrauchen (wenn man denn eins hat).

      1. Eine schöne Frau hat es leichter im Leben, als eine wenig attraktive.

        Unter den schönen Frauen, haben es die „bis durchschnittlich intelligent“, leichter als die sehr klugen.

    1. Da könnten Sie recht haben. Mit Kokain könnte der Fuss etwas schwerer geworden sein. Allerdings kann ich mir kaum vorstellen, dass man eine die Blutprobe nur auf Alkohol getestet hat. Oder etwa doch? Die Aussage, man hätte kein Alkohol in der Blutprobe gefunden, stammt vom Anwalt, was also Drogen nicht ausschliesst. Er hätte dann die Wahrheit gesagt, nur nicht die volle. Aber wenn Drogen im Blut gefunden wurden dann sollte das Resultat jetzt bekannt sein. Wie jemand ohne Alkohol, Drogen oder Bedrohung so schnell fahren kann ist mir unbegreiflich. Also wenn es Sand auf der Fahrbahn hat, dann fahre ich persönlich eher langsamer als schneller.

      1. Das die „Dame“ nicht Autofahren kann, hat sie bewiesen.
        Aber ..!
        Sie hat wohl andere Qualitäten, wo sie sicher Spitzenklasse ist.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.