Mögliche Hitzewelle für die nächsten Tage: Fast 50 °C in Paraguay?

Asunción: Auf dem sozialen Netzwerk Twitter gingen einige Ankündigungen über eine Hitzewelle, die die gesamte Region, einschließlich Paraguay, betreffen würde, viral. Der uruguayische Meteorologe Mario Bidegain gab an, dass über dem östlichen Teil Argentiniens und dem Norden Uruguays einige Anomalien registriert würden, die 12 °C bis 15 °C über den normalen Temperaturen für diese Zeit liegen würden.

Zusätzlich zu dieser Ankündigung teilte der argentinische Agronom Joaquín Lascombes auch ein weiteres Bild einer Karte mit Daten der Website “Climate Reanalyzer“ über die Temperatur Anfang Dezember.

Letzterer sprach über die Möglichkeit, dass die Temperatur an einigen Orten etwa 50 °C erreichen könnte und Hunderte von Benutzern teilten seinen Post. Betrachtet man den Maßstab dieser Karte, würde die graue Farbe Temperaturen zwischen 40 °C und 50 °C entsprechen und ein Teil des Staatsgebiets nähert sich einem Grauton.

Die Direktion für Meteorologie hat für die zweite Wochenhälfte ebenfalls eine Sondermeldung über die anhaltend hohen Temperaturen auf dem Staatsgebiet herausgegeben.

Nach Angaben des Meteorologischen Dienstes wird es ab der zweiten Hälfte dieser Woche im ganzen Land zu einem deutlichen Temperaturanstieg kommen. Man schließt die Entstehung einer Hitzewelle, d. h. länger als drei Tage andauernde hohe Temperaturen an einigen Orten des Landes, nicht aus.

Die Meteorologen weisen auch darauf hin, dass die Luftfeuchtigkeit in den nächsten Tagen weiterhin hoch sein wird, was bedeutet, dass die thermische Empfindung höher sei als die Lufttemperatur.

Für die drei Departements der Region Oriental liegen die erwarteten Höchstwerte bei über 39 °C, während im Westen der Region Occidental Temperaturen zwischen 38 °C und 39 °C erwartet werden.

Im zentralen und südöstlichen Bereich des Landes herrschen Temperaturen zwischen 35 °C und 37 °C vor, während im Nordwesten, in Canindeyú, Amambay und nördlich von Alto Paraná Höchsttemperaturen von weniger als 35 °C vorhergesagt werden.

Andererseits bezog sich der Meteorologe Julio Ayala auf den eingangs erwähnten Post des Uruguayers Bidegain und des argentinischen Agronoms Lascombes. Er führte detailliert aus, dass beide über diese Anomalien in der Durchschnittstemperatur sprechen, die unter Berücksichtigung derselben Tagesperiode, aber der letzten 30 Jahre gemacht werde.

Ebenso präzisierte er, dass es einige Fälle gebe, in denen die Höchsttemperaturen tendenziell “überschätzt“ würden, weshalb Ayala sagte, dass die Möglichkeit einer extremen Hitze von etwa 50 °C in Paraguay “sehr schwierig“ sei.

„Die Temperatur wird in Argentinien, Uruguay und Paraguay unterschiedlich sein. In Paraguay werden hohe Temperaturen vorherrschen, aber die Anomalien sind nicht so ausgeprägt wie in Argentinien“, erklärte Ayala.

Wochenblatt / Twitter / ABC Color

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Mögliche Hitzewelle für die nächsten Tage: Fast 50 °C in Paraguay?

  1. Hitzewelle hin oder her, bei mir bleibt es dabei: ” Erfroren sind schon viele, erschwitzt ist noch keiner…”
    Stelle mir nur vor, wie es in Deutschland jetzt sein wird, dann ertrage ich die ” Hitzewelle ” hier, kein Problem.
    Hier haben wir die völlige Unabhängigkeit, vom russischen Gas, was sich die schwachsinnige Regierung, in Deutschland so sehr wünscht……….

    15
    6
  2. Und bei den Temperaturen pilgern auch noch viele nach Caacupe. Wahnsinn ist das. Und lustig wird dann die Morgenmesse, wo sich gerne auch mal Politiker im Anzug zeigen. Wahlen stehen an, da zeigt man sich etwas volksnaher als sonst.

    12
  3. Also ich bin nur noch tote Fliege bei der Affenhitze.
    Kommentar schon fertig?
    Néeéeéeée.
    Also, wenn “@Johann Moritz von und zu Nassau-Siegen” hier im Forum auch nach Sponsoren für einen neuen PC posten durfte, dann würde ich mich gerne anschließen.
    Ich hätte aber gerne einen wasserdichten. Mit den gleichen Leistungsdaten. Am besten einfach den neusten, besten und teuersten mir sponsoren.
    Na, Sie wissen schon. Den Tag im Pool verbringen, pöse Kommentare über unsere netten Gastgeber schreiben, was will ich noch mehr vom Leben.
    Viel zu heiß hier ohne im Pool zu liegen.
    Also ich bin nur noch tote Fliege bei der Affenhitze.

    6
    4
  4. Ich habe mal eine Frage anderer Art, die aber auch irgendwie zu diesem Thema passt- wie häufig gießt Ihr Eure Bäume, wenn die 1- 2 Jahre alt sind und die Temperaturen so hoch wie im Sommer sind?
    Eine Maracuja – Pflanze habe ich bei hohen Temperaturen täglich gegossen, leider ist sie eingegangen und jemand sagte mir, dass man die auch bei hohen Temperaturen nicht so häufig gießt.
    Weiß jemand Rat? Habe ca. 100 Bäume angepflanzt, viel Obst, aber ich weiß nicht, ob ich alles richtig mache.

    4
    1
    1. Das kommt ganz auf die Pflanze drauf an. Es gibt Pflanzen, die künden an, wenn sie Wasser haben wollen, gehen aber nicht sofort ein. Andere gehen dann bald mal ein.
      Was bei der Affenhitze aber sicher alle haben wollen, ist, dass man sie gießt (nicht nur dem Regen überlässt). (Außer erwachsene Bäume/Pflanzen).
      Rosen zum Beispiel wollen nicht zu viel Wasser, aber eine beständig feuchte Erde. Zu viel Wasser führt zu Wurzelfäulnis. Aber Rosen wollen auch so viel Sonne wie möglich.
      Andere Pflanzen (meist Blumen) wollen nicht viel Sonne.
      Aber was schreibe ich, dazu gibt es tolle Internetseiten.
      Persönlich mache ich das so:
      1. Jemanden mit grünem Daumen gesucht (Frau. Die können das besser mit dem Grünzeugs).
      2. Dafür bin ich dann derjenige, der stundenlang neben den Bäumchen stehen muss und zuguckt, wie sie Wasser bekommen (das ist dann schon nervig, weil Wichtiges wie PlayS warten muss. Muss mal gucken, was eigentlich Frau während dieser Zeit macht).
      3. Das Wichtigste: Auf jeden Fall nicht in dieser Affenhitze Wasser geben! Entweder früh morgens oder am Abend.
      4. Schon beim Kauf der Pflanzen/Setzlinge die Verkäuferin fragen. Die hat meist auch einen grünen Daumen. Die kann einem dann auch sagen, ob viel Wasser oder wenig, ob viel Sonne oder eher Halbschatten.
      .
      Mburucuya, ja, die sind glaube ich recht heikel. Wie wachsen oder gehen auch mal grundlos ein (wie es dem gemeinen Grünzeugs gerade passt). Am besten mal individuell danach in Internet schauen. Auf keinen Fall in der brütenden Hitze Wasser darüber geben.
      .
      Maracuja
      Sie liebt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Im Winter genügt der Passionsblume ein kühler (ca. 15°C), aber heller Standort, wie beispielsweise das Treppenhaus oder ein Wintergarten.
      Der Pflegeaufwand der mehrjährigen Maracuja ist gering bis mittel & der Wasserbedarf mittel bis hoch.
      Quelle: https://mein-nasch-balkon.de/maracuja/
      https://eatsmarter.de/lexikon/warenkunde/obst/maracuja
      .
      Falls mein Nachbar auch Wochenblatt liest:
      https://www.gartenjournal.net/bananenbaum-giessen
      https://www.wie-giesse-ich-meine-streichhölzl
      https://www.wie-giesse-ich-meine-billigpolarbierbücksenpacks
      https://www.wie-giesse-ich-neue-shwuddeli-hui-120db-cidis

      7
      2
    2. Es ist relativ einfach. Mit einem Stecken prüfen, wie tief die Erde noch feucht ist. Junge Pflanzen, auch Bäume, haben nur wurzeln bis 10 cm. “Ersoffen” ist bei mir noch keine Pflanze. Habe allerdings recht sandigen Boden.
      Maracujas haben nach einem Jahr bereits 60 cm tiefe Wurzeln und sind sehr pflegeleicht.
      Die meisten Obstbäume zeigen durch welkes Laub an, wenn Wasser nötig ist. Als Referenzpflanze kann ich Avocado empfehlen, die lassen zuerst die Blätter hängen, wenn Wasser fehlt.

  5. Erstmal Danke ,Leute, dass Ihr Euch überhaupt die Mühe gemacht habt, so ausführlich auf meine Frage einzugehen.
    Meine ersten Bäume sind vermutlich eingegangen, weil ich dachte, die vertragen Sonne und brauchen, weil die von hier kommen, wenig Wasser.Jetzt will ich aufpassen, dassi ich nicht wieder einen Fehler mache und zuviel gieße.
    ich werde mal den Tipp probieren, die Erde auf ihre Feuchtigkeit zu prüfen. und bei den Maracujas denke ich, dass ich denen bei langanhaltend heißem Wetter einmal in der Woche 10 – 20 Liter gebe.
    Ob das richtig ist, erfahre ich dann – wie sooft im wahren Leben – durch die Konfrontation.
    Danke Euch und für heute erstmal “Gute Nacht!”

Kommentar hinzufügen