Mord an Parkrangern: Fahndungserfolg der Polizei führt zu drei Verhaftungen

San Juan Nepomuceno: Der Polizei gelang ein bedeutender Fahndungserfolg bei der Suche nach den Mördern der beiden Parkranger  im Naturschutzgebiet Tapytã, verwaltet von der Stiftung Moises Bertoni. Drei der fünf Tatverdächtigen wurden vorgestern im Bezirk San Juan Nepomuceno verhaftet.

Die mutmaßlichen Mörder versteckten sich nach Angaben der Ermittler in der Gegend von 11 de Mayo.

Die Verhafteten sind die Brüder Robert (45), Braulio (28) und Arnaldo Ramón Alcaraz González (37), allesamt Bauern und Bewohner der Siedlung 11 de Mayo, die etwa 30 Kilometer vom Stadtgebiet dieses Bezirks entfernt liegt. Die drei Personen werden des Mordes an den Parkrangern Rumildo Toledo (36) und Artemio Villalba (51) aus dem von der Moisés-Bertoni-Stiftung verwalteten Tapytã-Naturschutzgebiet angeklagt.

Die Tat ereignete sich am Samstag, 18. August 2018, gegen Mittag, als eine Gruppe von Wilderern illegal in das Naturschutzgebiet eindrang, um Tiere zu erlegen und von den Parkrangern entdeckt wurden.

Der Beamte des Justizministeriums, Hugo Andrés González Sosa und der Lehrer des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft (MEC), Daniel González Britos, die ebenfalls als Tatverdächtige des Doppelmordes gelten, sind weiterhin auf freiem Fuß.

Nach Angaben der Polizei versteckten sich die Brüder González im Haus eines Verwandten, der ebenfalls innerhalb der Siedlung 11 de Mayo wohnt. Die Überwachung der Verdächtigen begann am vergangenen Montagnachmittag und vorgestern Morgen beantragte die Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbefehl.

Während der Bearbeitung des Dokuments erschien der Anwalt Adán Joel Arévalos Ledesma, der sich als Verteidiger der Brüder González ausgab, im Büro der dritten Polizeistation von San Juan Nepomuceno. Er sagte, dass seine Klienten sich stellen würden.

Die Auslieferung und Überstellung der Angeklagten erfolgte gegen 09:30 Uhr in Begleitung des Verteidigers. Die Verdächtigen wurden zunächst zur medizinischen Untersuchung in das Bezirkskrankenhaus gebracht und dann dem Staatsanwalt des Falles, Carlos Mercado, zur Verfügung gestellt.

Der Vertreter der Staatsanwaltschaft hatte die Anhörung für vorgestern Nachmittag angesetzt. Die Angeklagten verzichteten auf eine Aussage. Mercado beantragte Untersuchungshaft für die drei Verhafteten. Der Richter Carlos Flores ist für diesen Fall zuständig.

Wochenblatt / ABC Color

CC
CC
Europakongress
href="https://investacapital.com.py/opciones-de-inversion" target="_blank" title="Bitte hier klicken!">Bild

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.