Mord an Taxifahrer in Colonia Independencia

Colonia Independencia: Im Ortsteil Melgarejo wurde ein Taxifahrer erschossen aufgefunden. Der letzte Fahrgast war anscheinend auch der Täter. Die näheren Umstände sind noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Zwischen den Ortsteilen San Vicente und Melgarejo wurde der 62-jährige Antonio Riquelme (62), ein Taxifahrer aus Villarrica, mit zwei Einschüssen im Kopf im Seitengraben entdeckt. Laut Aussagen von Nachbarn fuhr gestern Abend ein Toyota Carola in einen kleinen Weg. Kurz darauf waren mehrere Schüsse zu hören. Aus Furcht schaute keiner nach dem Rechten. Heute Morgen gegen zehn Uhr wurde einer Nachbarin klar, dass das Auto noch da war und fand nur wenige Meter daneben die Leiche. Sie verständigte die Polizei.

Carlos Mercado, Leiter des Kommissariats im Ortsteil Melgarejo, erklärte, „dass der Leichnam schnell als Antonio Riquelme identifiziert werden konnte“. Riquelme’s Ehefrau Estelvina Peña erklärte, „dass ein vermeintlicher Kunde ihn nachmittags anrief und um eine Fahrt nach Independencia bat. Von da kehrte er dann nicht mehr nach Hause. Obwohl ihr Mann niemals mit anderen Probleme hatte, kann es auch ums Geld gegangen sein, da er hin und wieder Geld verlieh“.

Ob die Tat wirklich geplant war, wird sich spätestens dann aufklären lassen, wenn die Verbindungsdaten seines Telefons überprüft wurden. Mit diesen sollte es möglich sein den Anrufer zu identifizieren. Das Fahrzeug wurde für weitere Untersuchungen nach Villarrica gebracht.

Wochenblatt / Abc Color

Kommentar hinzufügen