“Dank des Engagements und der harten Arbeit“

Asunción: Alfredo Jaeggli ist ein liberaler paraguayischer Ex-Politiker, der 2018 wieder kandidieren will. In sozialen Netzwerken veröffentlichte er das Leben im Luxus und “protzte“ mit seinem Lamborghini. Er habe das “Luxusleben dank Engagement und harter Arbeit erreicht“.

Vor drei Jahren erwarb Jaeggli das Auto der Oberklasse mit einem Wert in Höhe von rund 250.000 US Dollar und rief damit Ablehnung aber auch Sympathie der Bürger hervor. „Du bist nicht schuldig wenn du arm geboren bist, aber wenn du arm stirbst. Der Lamborghini wurde mit Hingabe und harter Arbeit erworben“, reagierte Jaeggli auf die öffentliche Kritik. Seine Rückkehr in die Politik umschließt die Themen Privatisierung, Abtreibung und Drogen.

„Mein Wahlprogramm besteht auf der Grundlage individueller Freiheit, dem Schutz des Privateigentums und des Lebens, die drei Säulen eines Liberalismus. Ich kämpfe tapfer dafür, denn die Menschen sind müde von den politischen Lügen. Warum sollten wir etwas Privates angreifen, warum sollten wir Marihuana und Abtreibung entkriminalisieren?“, erklärte Jaeggli.

Quelle: Hoy

11 Kommentare zu ““Dank des Engagements und der harten Arbeit“

    1. Immerhin sieht es so aus, als sei er nicht vom christlich-religiösen Wahn besessen. Das gilt in der heutigen Zeit schon was.

      1. Dafür sind andere vom Verfolgungswahn besessen und führen eine persönliche Hexenjagd gegen Christen, obwohl diese ihm in seinem ganzen Leben mit Sicherheit noch kein Unrecht zugefügt haben.

          1. Joerg H. Hrabie

            Manni & Ndugu: was seid Ihr nur fuer verbohrte Menschen! Lasst doch die Menschen denken und glauben was sie wollen und macht das auch…

        1. Hendrik Jansen

          Manni! Die einzige Hexenjagd die jemals verübt wurde und hunderttausende Opfer kostete, die grausam gefoltert wurden, wurde von Christen verübt. Tausende Indios überall in Südamerika wurden ermordet, wenn sie nicht den christlichen Glauben annehmen wollten. Die Schergen, die im „dritten Reich“ Millionen von Juden ermordet haben waren ja wohl auch Christen. Soviel zu Deinen tollen Glaubensbrüdern und Schwestern!! Und das ist nur eine kleine Auswahl der Verbrechen, die von Christen und im Namen von Christus verübt wurden. Ich würde Dir raten, bei diesem Thema etwas kleinere Brötchen zu backen.

  1. Ist ja schoen das er einen Lamborghini faehrt….. Das einfache Volk hat nicht genuegend Geld fuer eine Fahrt mit dem Bus oder fuer Medikamente etc…. Sowas nenne ich dann doch „paraguayische Uneigennuetzigkeit“….. Wird aber niemand stoeren weil sie eh alle nur Fussball sehen und die wenigsten sich um Politik kuemmern ausser am Wahltag….wenn es 50.000 oder 100.000 Gs fuer die gekaufte Stimme gibt. Reicht dann grad mal fuer ein Asado und Bier und dann koennen sie wieder 5 Jahre jammern. Aber….so sindse nunmal,die Paraguayos und ich denke sie sollten sich auch nicht aendern. Nicht umsonst sind sie, egal was sie haben oder nicht haben, ein zufriedenes Volk

  2. Joerg H. Hrabie: wenn man ständig versucht, mich zu bekehren, bleibt mir nichts anderes übrig, als mich zu wehren. Wer an Geister glaubt, sieht überall welche.

    1. Ndugu alias morbius ignoranta – was hast du nur für Probleme? Niemand will dich bekehren! Genau das ist dein Problem. Sobald in irgend einer Form Bezug genommen wird auf Gott, Kirchen, Bibel, Christen fühlst du dich persönlich und völlig grundlos angegriffen. Mit Sicherheit hat dir im Leben noch kein Christ ein Unrecht zugefügt oder dir etwas weg genommen. Und dennoch reagierst du völlig unrational, überzogen und schon beinahe hysterisch. Führst einen aussichtslosen Kampf gegen alles was mit einem Gottesglauben zu tun hat und erkennst überhaupt nicht, daß dies völlig nutzlos ist. Wer an Gott glaubt weiß warum und wird sich von deinen Attacken sicherlich nicht vom rechten Weg abbringen lassen. Wie also soll man sich diese ständigen Angriffe von dir, verbunden mit Halbwahrheiten, Lügen und Entstellungen über die Bibel und das Christentum erklären? Leidest du eventuell an Verfolgungswahn? Angeblicher Verfolgung durch Christen – gepaart durch deine eigenen Zwänge Christen öffentlich in Foren „verfolgen & bekämpfen“ zu müssen? Irgendwie alles sehr seltsam. Allein die Änderung deines Namen im Forum. Was für einen Sinn soll das ergeben? Ich gebe dir einen guten Rat. Behalte dein extremes Antichristentum für dich allein, denn du wirst damit weder bei mir noch bei anderen gläubigen Menschen irgend etwas erreichen. Außer daß du den personellen Beweis dafür leistest, wie aggressiv und intolerant manche dieser selbsternannten, „hoch noblen Atheisten“, sein können. Zwei der bekanntesten Atheisten in der Geschichte waren u.a. Stalin und Hitler die Millionen von Menschen allein wegen ihres Glaubens an Gott in den GULAG und in die KZ geschickt hatten und töten ließen. Wie diese beiden enden mußten ist ja allgemein bekannt. Und nochmals zum festhalten: ICH WILL DICH NICHT BEKEHREN!

  3. Lamborgluegner

    Jaeggli spricht von hart arbeiten;das er nicht mehr fuer das arme volk erreicht hat als er politiker war ist zu sehen das er nur fuer seine tasche besorgt war;ich glaube ihm wenn er sagt das das volk muede ist von luegnern.

  4. Manni und Ndugu:Ich will keine Lanze für die Christen oder Katholiken brechen aber der Manni scheint eigentlich ein sehr sympatischer zu sein auch wenn er viel die Bibel zitieren tut.Das ist ja jedem sein Recht schreiben zu dürfen wie und was er will!Hier sind viele im Forum die den Manni extra aufstacheln tun ,kein Wunder , dass er sich immer verbohrter aufs Christentum bezieht.In einigen Punkten oder Komentaren gebe ich persönlich ihm Recht Christentum hin oder her und nur seine Einstellung zum jeweiligen Thema/Artikel zählt!