Motor fängt beim Start Feuer: Flugzeug mit Politkern an Bord muss notlanden

Concepción: Der Pilot eines Kleinflugzeugs musste auf einer Wiese notlanden. Glücklicherweise erlitten er und die vier Passagiere, darunter ein Gouverneurskandidat, nur leichte Verletzungen.

Das Propellerflugzeug hatte beim Start Probleme. Luis Rodríguez, der Pilot der Maschine, musste auf einem Feld bei der Stadt Concepción notlanden. Der Vorfall ereignete sich am heutigen Dienstag gegen 08.00 Uhr.

Unter den Passagieren war der Colorado-Kandidat für das Amt des Gouverneurs von Alto Paraguay, Arturo Méndez.

Ein Hubschrauber der Streitkräfte brachte alle Passagiere zur Untersuchung in ein örtliches Krankenhaus. Die anderen Insassen des Flugzeugs sind Domingo Vera, Óscar Gómez und Estiven Ramos, letzterer ein Stadtrat aus Puerto Casado.

Laut Polizeibericht startete das Flugzeug vom Flughafen Concepción in Richtung der Stadt Vallemí.

Miguel Argüello, ein Polizist, der an der Unglücksstelle zugegen war, erwähnte, dass laut Aussage des Piloten kurz nach dem Abheben dar rechte Motor des Flugzeugs Feuer gefangen habe.

Er fügte an, dass seine erste Absicht gewesen sei, zum Flughafen Concepcion zurückzukehren, aber als er erkannt habe, dass er es nicht schaffen würde, beschloss der Pilot, nach einem offenen Landeplatz zu suchen.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Motor fängt beim Start Feuer: Flugzeug mit Politkern an Bord muss notlanden

Kommentar hinzufügen