Mutter gewann das Sorgerecht: Vater entführt Kind

Asunción: Eine Frau gewann den Prozess um das Sorgerecht ihres siebenjährigen Sohnes. Der Vater entführte das Kind. Er wird nun mit internationalem Haftbefehl gesucht.

Vor sechs Monaten beschloss ein Ehepaar ihre Beziehung zu beenden. Im Sorgerechtsstreit gewann die Mutter den Prozess gestern vor Gericht.

Daraufhin bat der Vater von dem Jungen die Mutter darum, ihm den Sohn für einige Stunden in der Siesta zu überlassen. Er versprach ihn am späten Nachmittag wieder zurückzubringen. Das war aber nicht der Fall.

„Ich habe selber nach meinem Kind gesucht. Mein Ex-Mann wohnte in einer Pension. Dort war er auch abgereist“, sagte die Mutter gegenüber dem Radio 970 AM. Sie machte sofort Anzeige bei der Nationalpolizei und Staatsanwaltschaft. Der Vater wird nun mit internationalem Haftbefehl gesucht, aus gutem Grund.

Als die Eltern und der Junge noch zusammen waren lebten sie in Argentinien. Als das Paar dann die Beziehung beendete entschied sich die Mutter jedoch nach Paraguay zurückzukehren.

Die Ermittler vermuten nun, dass der Vater des Jungen auf der Flucht in das Nachbarland ist.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Mutter gewann das Sorgerecht: Vater entführt Kind

  1. Damit muss jeder bei einer Trennung der Ehe,Partnerschaft rechnen. Das eine Elternteil versucht den anderen zu Bestrafen das. Das sind nicht nur Männer,die Frauen sind da auch Heiligen bei dieser Handlung.
    Sie hat Glück bei einen Muslime der sich in ein Muslimischen Land absetzt, ist in 99,99% der Fälle alles nicht auffindbar!

Kommentar hinzufügen