Nachdem Sie das gelesen haben, laufen Sie los um Birnen zu kaufen

Asunción: Birnen gehören zusammen mit Orangen und Äpfeln zu den erfrischendsten, süßesten und leichtesten Früchten, die es gibt. Aber sie sind besonders wichtig wegen der vielen Vorteile und Eigenschaften, die sie unserem Organismus bieten.

Das Fruchtfleisch der Birnen ist saftig, süß und im Allgemeinen leicht. Ihre Textur ist weich und buttrig, und einige Sorten haben ein körniges Fruchtfleisch. Normalerweise denkt man bei Birnen an eine Glocke, aber einige Sorten sind rund, fast wie ein Apfel. Die Birne oxidiert schnell, wenn sie mit der Luft in Berührung kommt. Sie bekommt eine hässliche Farbe und sieht unappetitlich aus; um das zu verhindern, kann man sie mit Zitronensaft beträufeln.

Die Birne gehört zu den Früchten, die Kinder wegen ihres angenehmen Geschmacks am liebsten mögen, so dass es für sie sehr positiv ist, sie zu verzehren, da sie dazu beiträgt, sie gesund und ausgeglichen zu halten. Birnensaft ist für Kinder unbedenklich, da es sich um die Frucht handelt, bei der am wenigsten unerwünschte Reaktionen auftreten.

Reichhaltige und nährstoffreiche Birnen

Birnen sind eine hervorragende Quelle für wasserlösliche Ballaststoffe. Sie enthalten die Vitamine A, B1, B2, C, E, Folsäure und Niacin. Außerdem sind sie reich an Kupfer, Phosphor und Kalium, mit geringeren Mengen an Kalzium, Chlor, Eisen, Magnesium, Natrium und Schwefel.

Einige Sorten haben einen höheren Eisengehalt als andere. Das erkennt man daran, dass sich eine Birne beim Anschneiden braun verfärbt. Wenn sie sich nicht braun verfärbt, bedeutet dies, dass der Eisengehalt sehr niedrig oder gar nicht vorhanden ist.

Vorteile von Birnen

  1. Birnen sind eine sehr kalorienarme Frucht und werden trotz ihrer Süße von Diabetikern gut vertragen, da sie einen guten Zuckergehalt haben.

  2. Aufgrund ihres hohen Wassergehalts ist die Birne sehr empfehlenswert für Menschen, die eine Schlankheitskur oder sogar eine Entschlackungskur machen, da sie hilft, überschüssige Giftstoffe auszuscheiden.

  3. Wie viele andere Früchte enthält sie sowohl lösliche als auch unlösliche Ballaststoffe, die nicht nur zu einem gesunden Verdauungssystem beitragen, sondern auch die Ausscheidung von hohem Cholesterin begünstigen und die Darmtätigkeit regulieren.

  4. Sie enthält außerdem organische Säuren, die zur Linderung von Magenschmerzen beitragen und die Verdauung fördern, da sie die Sekretion der Magensäfte anregen.

  5. Birnen enthalten Glutathion, ein Antioxidans und Anti-Karzinogen, das zur Vorbeugung von Bluthochdruck und Schlaganfall beiträgt.

  6. Der hohe Gehalt an Vitamin C und Kupfer in Birnen wirkt als gutes Antioxidans, das die Zellen vor Schäden durch freie Radikale schützt.

  7. Der hohe Pektingehalt in Birnen macht sie zu einem sehr nützlichen Helfer bei der Senkung des Cholesterinspiegels.

  8. Pektin ist auch harntreibend und hat eine leicht abführende Wirkung. Der regelmäßige Genuss von Birnensaft hilft, den Stuhlgang zu regulieren. Der Verzehr der ganzen Birne ermöglicht es, die wertvollen Ballaststoffe zu nutzen, die für die Gesundheit des Dickdarms sehr nützlich sind.

  9. Versorgt den Körper mit Energie. Birnensaft ist eine schnelle und natürliche Energiequelle, vor allem wegen seines hohen Anteils an Fruktose und Glukose.

  10. Das beste Mittel, um Fieber schnell zu senken, ist ein großes Glas Birnensaft.

  11. Birnen enthalten einen hohen Anteil an Bor. Bor hilft dem Körper, Kalzium zu speichern, wodurch Osteoporose verhindert oder verzögert wird.

  12. Hilft bei der Stärkung des Immunsystems. Die antioxidativen Nährstoffe in Birnen sind wichtig für den Aufbau des Immunsystems.

  13. Birnensaft hat eine entzündungshemmende Wirkung und hilft, verschiedene Entzündungen zu lindern, insbesondere im Hals und an den Stimmbändern.

  14. Der hohe Folsäuregehalt beugt Neuralrohrdefekten bei Säuglingen vor.

Wie man Birnen aufbewahrt

Birnen sollten ausgepackt werden, damit sie atmen können. Sie sollten vorsichtig gehandhabt werden, um Brüche zu vermeiden, die den Zersetzungsprozess beschleunigen könnten, und die verdorbenen Birnen auszusondern, um eine Ansteckung der übrigen zu vermeiden.

Sie sollten an einem trockenen, kühlen und vor Licht geschützten Ort gelagert werden. Wenn sie sehr grün sind, sollte man sie reifen lassen und sie dann bis zu einer Woche im Kühlschrank an der kältesten Stelle aufbewahren.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Nachdem Sie das gelesen haben, laufen Sie los um Birnen zu kaufen

  1. Toller Beitrag. Nachdem ich 3 mal Birnen gekauft habe, welche ich dann weggeworfen habe, weil diese nach einem Insektizid geschmeckt haben, bin ich der Überzeugung, daß Birnen, welche hier zum Verkauf angeboten werden, wohl doch nicht so gesund sind.

    5
    3
    1. Joh.1v1 "Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott."

      Die Pestizidbirne war aber von außen schön und unversehrt, oder?
      Sonst hätte Herrmann sie nicht gekauft.
      Eine Ökobirne ohne Pestizide, die wäre von außen schon angefault und dergleichen, also hätte Herrmann sie nicht gekauft.
      Sehen sie wie es geht an diesem Beispiel?!
      Ihre schönen Birnen in Deutschland sind alle pestizidbbehandelt.
      Geheimnis: Pestizide riechen nur nach Pestizide weil denen ins Gift spezielle Geruchsmittel beigemischt werden damit man sie riechen kann um so Alarmanlagen beim Menschen läuten zu lassen. Pestizide sind eigentlich geruchslos.
      Geheimnis Numero 2: Den Geruchsstoff den Giften NICHT beimischen ab Fabrik. Ist doch so einfach! Hahaha -ha, Hihihi-hi.
      Schöne Birnen in Deutschland die auf Pestizidbehandlung zurückzuführen sind lassen auf was schließen? Richtig, das sind Gifte denen speziell der Geruchsstoff NICHT beigemischt wurde.
      Also, die Birnen in Deutschland sind nur so schön anzusehen und so gesund weil den Pestiziden mit denen sie behandelt wurden KEIN Geruch beigemischt wurde. Sie riechens also nicht mehr das Giftle.
      Glückwunsch, sie schlaumeier, so kann ich ihnen die Birne die so schön anzusehen ist als Öko verkaufen.
      Auf die Idee daß das Gift nur geruchlos ist (Spezialgift), auf die Idee kommt der deutsche Michel nicht der aber meint solch ein Schlaumeier zu sein.
      Birnen haben eine sehr dünne Haut und werden sofort “schlecht”. Daher damit die überhaupt jemand kauft und da sie weite Anfahrtwege aus Argentinien und Brasilien hinter sich haben, müßten sie schon in anfaulendem Zustand ankommen. Tun sie aber nicht, da Pestizidbehandelt.
      Geheimnis Numero 3: Eine Zwiebel z.B. fault schon nach 12 Tagen Lagerung und in etwa diese Zeit haben sie auch Anfahrtwege aus Brasilien hinter sich. Ergo? Jeder mache seine eigene Schlußfolgerung.
      Obst und Gemüse sind ohne Gift nur frisch zu halten wenn sie vom eigenen Garten kommen und fast sofort gegessen werden.
      Importiertes Gemüse ob nun in Südamerika oder Europa ist bzw muß immer gegiftet werden. Oder wie glauben sie soll das Gemüse aus Spanien die lange Anfahrt nach Deutschland überstehen und dann noch so makellos aussehen?
      Geheimtipp: geruchloses Gift als Spezialanfertigung.
      Großes Geheimnis.
      Ich hoffe, sie haben heute was dazugelernt.

      2
      2

Kommentar hinzufügen