Nächtliche Beschlagnahmungsaktion von Schmuggelgut

Luque: Hinter dem internationalem Flughafen Silvio Pettirossi wurde letzte Nacht eine größere Menge von üblichem Schmuggelgut aus Argentinien entdeckt und beschlagnahmt. Der Fahrer des völlig überladenen Minibusses mit dem Kennzeichen AHO 039, César Báez Villasanti, konnte nicht erklären woher er die Ware hat woraufhin sie beschlagnahmt wurde.

Beim Zählen der Ware, was vor der Kommandantur der Nationalpolizei in Asunción stattfand, wurden 90 Kisten (4 x 5 Liter) Sonnenblumenöl, 47 Kisten mit 1,5 Liter Flaschen Sonnenblumenöl und 22 Kisten der 1 Liter Variante registriert. Vorrangig waren die Marken Vicentín und Cocinero unter ihnen.

Dazu summierten sich 600 Liter Budweiser in Literflaschen, 110 Pakete Picadillo (mit jeweils 24 Einheiten pro Paket) und 35 Kisten Dulce des Leche.

Der verhaftete Chauffeur gab auch noch zu, dass die Schmuggelware über den Rio Paraguay kam und von ihm zum städtischen Markt von San Lorenzo gebracht werden sollte.

(Wochenblatt / Abc / Foto:Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Nächtliche Beschlagnahmungsaktion von Schmuggelgut

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.