Nächster Auswanderer-Mord erschüttert Paraguay

Asunción: Wie schon des Öfteren erwähnt lassen sich immer mehr Menschen im Land nieder. Jedoch kommt Paraguay nicht aus den Schlagzeilen der internationalen Medien, nachdem in kurzen Abständen Auswanderer ermordet wurden.

Nächster Auswanderer-Mord erschüttert Paraguay, titelte die Bild-Zeitung in ihrer Online-Ausgabe vom 23.11.2021, die uns in dem Artikel auch erwähnte.

Wie schon mehrmals berichtet, wurde der Mennonit Helmut Ediger Friesen und zwei seiner Arbeiter in San Estanislao bei der Kolonie Friesland getötet. Die Ermittler in dem Fall sprechen sogar von einer Hinrichtung.

Friesen wurde bereits am 31. Juli dieses Jahres Opfer eines Überfalls in der Kolonie Friesland. Kriminelle hatten damals sein Auto in Brand gesetzt. Lokale Medien mutmaßen, dass es sich bei dem Mord an dem Landwirt um die gleichen Täter handeln soll.

Seltsamerweise weist dieser Fall Parallelen beim Mord des Deutschen Bernard Raymond von Bredow, 62 Jahre alt und seiner 14-jährigen Tochter auf, der sich am 22. Oktober in Areguá, Departement Central, ereignete.

Auch diese beiden Auswanderer sind regelrecht hingerichtet worden. Zudem hatten die Täter sie vorher gefoltert, um irgendwelche Hinweise zu bekommen, vielleicht wie man den Tresor öffnet. Hier können Sie noch einmal weitere Einzelheiten zu dem Fall nachlesen.

Es stellt sich nun die Frage, ob Paraguay für deutsche Auswanderer als eine Gefahr gilt, oder ob diese beiden Fälle nur Zufälle waren, nachdem sie so nahe beieinander liegen.

Sicher dürfte aber sein, wer als Auswanderer hier im Land sein Vermögen nicht öffentlich zur Schau stellt, sich integriert und anpasst, dürfte sorgenfreier leben. Jedoch eine Garantie gibt es dafür nicht, weder in Paraguay noch woanders auf der Welt.

Wochenblatt / Beitragsbild Archiv

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Nächster Auswanderer-Mord erschüttert Paraguay

  1. Das Problem ist, daß für die Paraguayer jeder Ausländer als reich gilt.
    Ganz egal, ob er in einem kleinen Häuschen oder einer prächtigenVilla wohnt.
    Und da seit einiger Zeit kräftig gegen Deutsche gehetzt wird und – bis auf den Fall Bredow – nie ein Verbrechen gegen Deutsche ernsthaft untersucht oder gar aufgeklärt wurde, fühlen sich die Täter sehr, sehr sicher.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.