Natürliche “aphrodisierende” Honigsorten können Drogen enthalten: Kontrolle von Verkauf und Konsum dringend empfohlen

Asunción: Gesundheitsexperten haben vor den Gefahren und dem übermäßigen Verkauf von aphrodisierendem oder “Liebes”-Honig, wie er im Handel genannt wird, gewarnt, da sein Inhalt noch unbekannt ist.

Diese Präparate, deren Hauptwirkstoff Honig ist, werden in kleinen Tütchen an den Kassen der Minimarktkette Biggie angeboten, aber bei den meisten ist nicht angegeben, was sie enthalten, so dass ihr Verzehr vermieden werden sollte.

Laut Dr. Gustavo Codas werden diese Produkte hauptsächlich in Biggie Märkten verkauft, wo sie als natürliches Aphrodisiakum angeboten werden, um das sexuelle Verlangen zu steigern, aber in Wirklichkeit enthalten sie hohe Dosen von Substanzen, die dem Körper schaden können. “Sie werden in betrügerischer Weise konsumiert und sehen in vielen Fällen eine Verbesserung der sexuellen Leistungsfähigkeit”, erklärte er in einem Interview.

Er fügte hinzu, dass es auch sehr wichtige Nebenwirkungen wie Herzklopfen, Gesichtsrötung, Kopfschmerzen und andere gibt. “Diese Nebenwirkungen treten bei diesen Produkten sehr häufig auf, und auch in anderen Ländern ist das gleiche Phänomen aufgetreten, weshalb beschlossen wurde, diese Produkte zu analysieren”, sagte er.

Codas wies darauf hin, dass bei den Untersuchungen dieser Produkte festgestellt wurde, dass sie neben dem Honig auch Drogen enthalten, die ihnen die für den Geschlechtsakt erforderliche Wirkung verleihen. “Medikamente wie Sildenafil oder Tedalafil, die im Volksmund als Viagra bekannt sind, sind Dilatatoren, die eine bessere Erektion ermöglichen”, sagte er.

Das Problem bei diesen Medikamenten sei, dass sie nicht für jeden geeignet seien und andere, möglicherweise schwerwiegende Auswirkungen haben könnten. “Diese Medikamente sind bei manchen Menschen kontraindiziert, und in der Überzeugung, dass sie natürlich sind, nehmen sie sie ein und können ein schlimmes Ende nehmen”, warnte er.

Er wies darauf hin, dass es wirklich sehr bedenklich ist, etwas in den Körper einzubringen, von dem wir weder wissen noch sicher sind, was es im Körper auslösen kann. “Es wurde sogar festgestellt, dass die Konzentration von Drogen weit über den für den täglichen Verzehr zulässigen Werten liegt”, sagte er.

Es sei darauf hingewiesen, dass Apotheken den Verkauf dieser Produkte bereits verboten haben, und der Fachmann wies darauf hin, dass die Menschen beim Auftreten von Nebenwirkungen schnell einen Arzt aufsuchen sollten. “Wenn Sie glauben, dass Sie einen zusätzlichen Stimulus benötigen, oder wenn Sie eine Funktionsstörung bemerken, sollten Sie sich von einem Fachmann beraten lassen”, riet er.

Biggie Supermärkte, die zum weitläufigem Geschäft der Cartes-Familie gehören, bieten die Produkte jedoch weiterhin an, ohne vor möglichen Nebenwirkungen zu warnen, obwohl die hauseigene Presse davor warnt. Alles etwas seltsam.

Wochenblatt / La Nación

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.