Neue Demonstration gegen die Verlegung der Botschaft nach Tel Aviv

Asunción: Zum sechsten Mal fand erneut eine Demonstration gegen die Entscheidung der paraguayischen Regierung statt, die Botschaft von Jerusalem nach Tel Aviv zu verlegen.

Am Samstag kam es zu dieser Mobilisierung. Sie wurde von der evangelischen Konvention in Paraguay und dem Komitee “Alle für Jerusalem“ organisiert. Sie fordern die Entscheidung von dem Ex-Präsidenten Horacio Cartes zu respektieren, die paraguayische Botschaft in Jerusalem zu eröffnen und verlangen, dass Mario Abdo Benitez seinen Beschluss zurücknehmen soll.

Viele Protestanten trugen Flaggen von Israel und aus Paraguay. Mehrere Evangelikale bestätigten die Existenz einer großen Gefahr, dass “terroristische Aktionen“ gegen Paraguay drohen könnten. Gleichzeitig seien antisemitische Gefühle in großen Teilen der Welt zu verspüren, die das Ansehen von Paraguay in der Welt beeinträchtigen würden.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

27 Kommentare zu “Neue Demonstration gegen die Verlegung der Botschaft nach Tel Aviv

  1. “terroristische Aktionen gegen Paraguay“
    Von wem? Bestimmt nicht von den als Berufsterroristen bezeichneten Arabern, Palästinensern, Moslems usw.
    Warum sollten in großen Teilen der Welt zu verspürende antisemitische Gefühle das Ansehen von Paraguay in der Welt beeinträchtigen?
    Eine aus Sicht des Staates Israel negative politische Entscheidung hat nichts mit antisemitisch, oder um näher an der Wahrheit zu bleiben antijüdisch zu tun.
    Zuerst die Kritik an Paraguays Außenpolitik aus den USA und unmittelbar danach die Demostration?

  2. Wenn man nicht mehr weiß, wohin man gehört, dann sitzt man am Ende zwischen allen Stühlen! Dazu wird diese mehr als naive Entscheidung des Präsidenten, mit arabischen Wurzeln, am Ende führen. Paraguay gehörte bisher eindeutig in die westlich geprägte Welt, während islamische Länder in totalem Gegensatz dazu stehen – sowohl kulturell, als auch politisch. Was also soll dieses Anbändeln mit islamischen Ländern, die aus ihrem Selbstverständnis heraus Israel von“der Landkarte tilgen“ wollen, Juden wie auch Christen und Ungläubige als „Affen, Hunde und Schweine bezeichnen, die nichts anders als den Tod verdient haben“? Mit Recht wird sich die USA (unabhängig davon ob man sie nun liebt oder verachtet) dagegen wehren. Paraguay manövriert sich ohne Not in eine Sackgasse und sollte sich vorsehen, daß es nicht schon bald wie der Türkei ergeht, die unter den Sanktionen der USA zu leiden hat. Oder leidet Paraguay schon unter Größenwahn, daß es glaubt, sich mit „Goliath“ anlegen zu können? Das tragische ist nur, daß unter einer solchen völlig irrationalen Fehlentscheidung der paraguayischen Regierung die gesamte Bevölkerung in wirtschaftlicher und finanzpolitischer Weise zu leiden haben wird. Emotionen waren noch nie hilfreich in politischen Entscheidung. Allein der Verstand und logisches Vorausdenken sind gefragt. Daran fehlt es leider vielen.

    1. Manni: Lesen Sie doch http://www.talmudzitate.com
      dann wissen Sie genau, wer die Tiere sind. Das sind keine Verschwörungstheorien oder FSB-Behauptungen sondern die nackte Wahrheit. Viel Spaß beim Lesen.
      Gerade heute gelesen: Israel beschlagnahmt wieder einmal ….. acres Land im Westjordanland. Wenn sich die Palästinenser dagegen wehren, sind es böse Terroristen, die man umbringen muss. Das soll Gottes auserwähltes Volk sein? Pfui Daibel!

      1. 1.) Wie würden Sie sich verhalten, wenn Ihr Nachbar Ihnen jegliches Existenzrecht abspräche und beinahe täglich Terrorakte gegen Sie bzw. Ihr Anwesen verüben würde? Außerdem hätte Ihr Nachbar Sie in der Vergangenheit bereits mehrfach angegriffen und Mitglieder Ihrer Familie verletzt und getötet. Genauso so ergeht es Israel seit der Staatsgründung. Und daß der Staat Israel überhaupt besteht ist vor allem Deutschland zuzuordnen. Ohne Nazi-Deutschland würde die Juden heute noch weltweit verstreut in der Diaspora leben. Damit haben wir Deutsche allen Grund uns jeglichem Urteil über das Verhalten des bedrohten Israel zu enthalten. 2.) Warum versuchen Sie nicht mal Ihre Kommentare in sachlichem Ton zu verfassen, ohne jegliche überschäumenden Beleidigungen? Bisher reagieren Sie stets vorausschauend in äußerst aggressivem, beleidigendem Tonfall, sobald die Stichworte „Gott, Christen, Kirchen, Israel und USA fallen. Können Sie nachvollziehen, wenn andere Menschen berechtigte Zweifel an Ihrem angeblichen Professorentitel vorbringen? Ich glaube, es gibt weltweit kein Professor, der wie Sie so schnell überreagiert, aggressiv und beleidigend wird. Jedenfalls habe ich einen solchen in meinem ganzen Leben noch nicht kennen gelernt. Vielmehr waren das stets sehr angenehme, aufgeschlossenen und tolerante Menschen mit denen man stundenlang kontrovers diskutieren und dennoch als Freunde auseinander gehen konnte.

        1. In der vorigen Woche rief der israelische Bildungsminister Naftali Bennet seine Regierung dazu auf, palästinensische Kinder und Jugendliche, die demonstrieren, zu erschießen.
          Quelle: AaronUnz, USA
          Sind Sie, Manni, als gutQuelle: Aaron Unz, USA
          „Wir können nicht sagen, dass alle Juden Bolschewiken waren. Aber: ohne Juden hätte es niemals den Bolschewismus gegeben. Denn für einen Juden gibt es keine größere Beleidigung als die Wahrheit. Die blutverrückten jüdischen Terroristen haben zwischen 1918 und 1957 sechsundsechszig Menschen in Russland ermordet.
          Quelle: Alexander Scholschenitzyn
          Ein böser Nazi oder was?

          1. Sollte heißen: sind Sie, lieber Manni, als guter Christ und Israel-Freund damit einverstanden?

        2. Auch wenn Sie Nazi-Deutschland immer für die Entstehung des Staates Israel verantwortlich machen und deshalb den Deutschen Äußerungen zu diesem Staat untersagen wollen, es bleibt Tatsache, dass die Idee eines eigenen jüdischen Staatsgebildes im August 1897 in Basel propagiert wurde. Grundlage zu dieser Idee war das Buch „DER JUDENSTAAT , VERSUCH EINER MODERNEN LÖSUNG DER JUDENFRAGE“, von Theodor Herzl, Doctor der Rechte, erschienen 1896 in Leipzig und Wien, durch M. Breitenstein´s Verlags-Buchhandlung.
          Quelle: https://www.blick.ch/storytelling/2017/israel/index.html
          Die Hälfte aller Juden lebt auch noch heute in der Diaspora.
          Auch wenn Deutsche während der Nazizeit schwere Schuld auf sich geladen haben, ist nicht jeder von deren Nachkommen zum Eintritt in die „Erbsünde“ bereit.

    2. Westliche Denk- und Handlungsweise speziell in moderner amerikanischer Form mit Gender, Emanzipation und internationalen Human Rights sind kein Mittel gegen Islamisierung sondern deren Ursache und Förderung.
      Die USA verwandelt sich selbst gerade in Mexiko. Trump wird dafür kritisiert, dass er noch einen Tropfen auf den bereits zu heissen Stein schüttet. Die Usa hat lediglich Glück, dass Mittel und Südamerika kein islamischer Kontinent ist.
      Die amerikanischen Politiker, die Sie als Lösung ansehen, arbeiten den UNO Migrationspakt aus, der die 1. Welt aus wirtschaftlichem Konzerninteresse endgültig in die 3. verwandelt bzw. beweisen seit Jahrzehnten, dass sie kein Interesse daran haben die Grenzen oder ihre Heimat zu schützen genauso wie ihre Kopien in Europa.
      Die Entscheidung des Präsidenten will ich hier nicht beurteilen, ich denke es gibt hier nur die Wahl zwischen falschen, aber der westliche moderne Weg ist völlig offensichtlich verkehrt. Da braucht niemand Verstand oder logisches Vorausdenken, da genügt einmal hinschauen. Sobald ein Staat auf amerikanischen Druck etwas aufmacht, vermehrt sich nur noch die (ebenfalls auf amerikanischen Druck geholte) moslemischen Migranten.
      Wer keine Islamisierung haben will, kann nicht nach menschrechtlichen liberalen Standards arbeiten und muss im Fall der Fälle auch auf wirtschaftlichen Gewinn verzichten. Es ist ja quasi nur das wirtschaftliche Gewinndenken weshalb diesen Staaten mit zahlreicher Bevölkerung der Hof gemacht wird. Was hat denn kurzfristiges Quartalsdenken mit Verstand und logischem Vorausdenken zu tun?
      Ich habe es schon mehrmals gesagt, Sie haben einen recht guten Riecher für Probleme und sprechen diese an. Es nutzt aber nichts wenn Sie den Verursacher für den Retter halten.

    1. Die Bibel habe ich in meinen Leben zweimal gelesen, von der 1. bis zur letzten Seite. Einfach grauenhaft. Heutzutage weiß man, dass die Bibel mehr als fünftausend Fehler und Widersprüche beinhaltet. Wie kann so etwas das Wort Gottes sein? Ein kleines aber wichtiges Beispiel: in Altaramäisch heißt es über die Geburt Jesu: Ein Kind wurde von einer jungen Frau geboren. In dr Übersetzung dann plötzlich: von einer Jungfrau.

    2. „Rüstet unter euch Leute zum Kampf gegen die Midianiter, die die Rache des HERRN an den Midianitern vollstrecken …“ Und sie zogen aus zum Kampf gegen die Midianiter, wie der HERR es Mose geboten hatte, und töteten alles, was männlich war … Und die Israeliten nahmen gefangen die Frauen der Midianiter und ihre Kinder; all ihr Vieh, alle ihre Habe und alle ihre Güter raubten sie und verbrannten mit Feuer alle ihre Städte, wo sie wohnten, und alle ihre Zeltdörfer …
      Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres … und sprach zu ihnen: „Warum habt ihr alle Frauen leben lassen? … So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch [für Sex bzw. für Sklavendienste] leben.“ (4. Mose 31, 3.7.9-10.14-15.17-18)
      Toni: brauchen Sie noch mehr von diesem Blödsinn? Hallelujah! Das würde die Website sprengen.

  3. “ Ich glaube, es gibt weltweit kein Professor, der wie Sie so schnell überreagiert, aggressiv und beleidigend wird. Jedenfalls habe ich einen solchen in meinem ganzen Leben noch nicht kennen gelernt. “
    Aber selbstverstaendlich, wenn er von lauter unbelehrbaren, blidungsresitenden Narren umzingelt ist!

      1. @Anton,Simplicus-Manni,Caligula,Zardoz,Toni,Wolfgang
        Egal was ihr lieben schreibt!
        Die Botschaften sind in jeden Land Handelsvertretungen.Das ist ein Geschäft wer mehr bietet, der bekommt den Zuschlag.Hier wird alles Verhökert was zu Verhökern ist!
        Ob es für die Eröffnung, den Umzug, den Rückzug,die Stimme bei der UNO ja oder nein ist, egal,stimmen werden gekauft.Kleiner Tauschhandel!
        Das beste Beispiel sind wir Deutschen selbst.
        Als die DDR nach Südamerika ihre Hände ausstreckte.Das passte der Bundesrepublik nun gar nicht.Auf sie mit Gebrüll!
        Was machte, die Bundesrepublik zückte das Portmonee und hantierte mit Entwicklungshilfe.
        Alles war beim Alten!
        Hier haben die Türken,Araber hinter den Kulissen mehr geboten.Ein kurz zeit Studium/Stipendium für wenige ist nicht viel was aus Israel gab.Gaststudenten usw.
        Wer sich die Demo mal genau ansieht weiß wer sie aus der Portokasse für Öffentlichkeitsarbeit in einer Botschaft finanziert.Spenden sind immer gut und gut Verbuchbar. Das machen sie alle Rund um den Globus!

    1. Seitdem ich hier Kommentare schreibe, wurde und werde ich bezeichnet als: DDrler, rote Socke, Putin-Liebchen, Putin-Versteher, FSB-Agent, USA-Hasser, Christenhasser, angebliches Professorchen, Möchtegern-Professorchen, Grundschul-Abbrecher und wer weiß was nicht noch alles. Warum sollte ich nicht das Recht haben. zurückzuschlagen? Bin ich ein Dödel, der die rechte Wange hinhält wenn er auf die linke geschlagen wurde? Nein danke, mit mir nicht! Die Beleidigungen mir gegenüber sind nicht selten unterschwellig. Ist Ihnen das noch nicht aufgefallen?

  4. Lesen Sie sie nochmal für sich ohne nach Fehlern zu suchen! Sie werden es nie bereuen. Dann kann man die Bibel auch noch studieren. Nur ein Hinweis.

    1. Reine Zeitverschwendung. Warum sollte ich sie ein drittes Mal lesen? Damit ich einen Infarkt erleide über soviel Unsinn? Goethe und Schiller bieten mir einfach mehr. Meinetwegen auch die griechischen Philosophen.

  5. Was treibt diese Paraguayer bloß auf die Straße sie haben nichts davon ob die Botschaft in Jerusalem oder weiter in Tel Aviv verbleibt. Denke im genaueren Licht sind viele dieser Menschen entweder liiert mit einen Ami oder haben Verwandte dort die da arbeiten anders kann ich mir das nicht erklären ,was jahrelang ohne Beanstandung war ist Heute Demonstration Zweck Das über 50% der Israelis das selber nicht gut heißen das Jerusalem zur .Hauptstadt ausgerufen wird scheint völlig Außen vor zu bleiben.Das sind die Zionisten die sich um nichts und Niemanden scheren.Kriegstreiber mit der Lobby in USA wird ein Konflikt nach dem Anderen provoziert. Kein Wunder das der Ami und die Zionisten nirgend Respekt auf der Welt haben. Aber ganz klar gesagt Israel und seine Jüdische Bevölkerung sind von meiner Kritik ausgenommen alles bezieht sich auf die Zionisten!Hoffe das Paraguay nicht den Druck erliegt dieser Kriegstreiber Zionisten Bande.

  6. Lieber Caligula, eines Tages wird Ihnen Goethe und Schiller nicht weiter helfen, aber die Heilige Schrift schon. Ich wünsche alles Gute, darunter kommt auch, dass schlaflose Nächte haben, bis sie sich anders besinnen und in sich gehen.

    1. Die heilige Schrift? Sie haben mit einem Gott nun rein gar nichts zu tun hat, genauso wie alle anderen Religionen. Es ist mir zu mühselig, wieder von vorne damit anzufangen. Haben Sie meine Kommentare zu den Religionen in den letzten Monaten nicht gelesen?
      Religion bekämpft den wissenschaftlichen Fortschritt ruiniert das Intellekt. Religion und Wissenschaften verstehen sich nicht. Sollte es einen allmächtigen Gott geben, hat er auch die Naturgesetze geschaffen. Nun kamen religiöse Schriftführer daher, die genau in der „heiligen“ Schrift gegen diese Naturgesetzte polemisieren und den Gläubigen so einiges verbieten. Sieht man denn nicht, dass man gerade dadurch den Gott, falls es ihn gibt, zutiefst beleidigt? Diese Beleidigungen Gottes ziehen sich wie ein roter Faden durch die Jahrhunderte, bis in die heutige Zeit. Übrigens schlafe ich hervorragend, träume gut und schlafe lange. D.h. ich gehe früh in die Federn, stehe aber zeitig auf.

  7. Kompliment an meine Mit-Kommentatoren! Es ist doch tatsächlich möglich, vernünftige Kommentare ohne persönliche Beleidigungen oder hassartigen Verleumdungen gegenüber Anderen zu verfassen. Unterschiedliche Ansichten sind grundsätzlich normal und auch nichts Schlimmes, eher eine Bereicherung, sofern diese sachlich und beleidigungsfrei vorgetragen werden. Selbst Caligula enthielt sich hier weitgehend überzogenen Attacken. Vielleicht bekommen wir doch noch ein besseres Niveau der Diskussionen hin – wäre echt sehr begrüßenswert und eine wirkliche Bereicherung der Kommentarspalte.

  8. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Antworten

    Ja, Paraguay hat sich definitiv durch hochmut wohl auf die Seite des Antichristen geschlagen. Was erwartet man denn ueberhaupt von einem Araber? Nun eben dieses. Da war HC noch das geringere Uebel. Und die Mennoniten unterstuetzten blindlings diesen Hamas araber Praesidenten. Blinder gehts schon nicht mehr. Aber es verkauft sich mehr Fleisch an die arabischen Terroristen mit diesem was dem mammonitischen Geldbatzen zugute kommt. Der Jude hat 2 Kinder und der araber hat 12 Kinder: wer frisst also mehr exportiertes Fleisch?

  9. Für die Rückverlegung werden die Juden sich an den paraguayischen Gojim schon noch rächen. So wie sie sich an „Edom“ , das sie seit dem Mittelalter mit Europa gleichasetzen, gerächt haben, zunächst mit der Etablierung zersetzender Ideologien wie Feminismus, Gender-Mainstreaming, radikaler Homosexualismus und mit Pornographie, anschließend mittels der Flutung Europas mit wildfremden Menschen aus niederen Kulturen. Deutschland ist schon jetzt eine multikulturelle Hölle im Sinne einer Barbara Spectre, in welcher einst völlig unübliche Messerstecherein zur Norm geworden sind. Und an den Gedanken, von den Fremden im eigenen Land geköpft oder angezündet zu werden, sollte man sich auch schnell gewöhnen. Ja, Chaos unter den Gojim bringt den „Auserwählten“ Freudentränen.

  10. Für die Rückverlegung werden die antichristlichen Juden sich an den paraguayischen Gojim schon noch rächen. So wie sie sich an „Edom“ , das sie seit dem Mittelalter mit Europa gleichasetzen, gerächt haben, zunächst mit der Etablierung zersetzender Ideologien wie Feminismus, Gender-Mainstreaming, radikaler Homosexualismus und mit Pornographie, anschließend mittels der Flutung Europas mit wildfremden Menschen aus niederen Kulturen. Deutschland ist schon jetzt eine multikulturelle Chaos-Hölle im Sinne Barbara Spectres, in welcher einst völlig unübliche Messerstecherein zur Norm geworden sind. Und an den Gedanken, von den Fremden im eigenen Land geköpft oder angezündet zu werden, sollte man sich auch schnell gewöhnen. Ja, Chaos unter den Gojim bringt den „Auserwählten“ Freudentränen.
    Und den Zwang zum Glauben an den HC werden sie auch noch durchboxen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.