Neue tödliche Attacke der EPP

San Vicente Pancholo: Am gestrigen Abend meldete sich die selbsternannte Paraguayische Volksarmee mit einem tödlichen Angriff auf einer Estancia zurück. Ein Mann starb.

Das Opfer wurde als Nery Germán Araujo identifiziert, Sicherheitschef der Estancia, die der Firma XT Paraguay S.A. gehört. Das Wärterhäuschen fackelten die EPP Mitglieder zudem komplett ab. Mitglieder der Gemeinsamen Einsatzkräfte und der Staatsanwaltschaft befinden sich vor Ort und werten die Spuren aus.

San Vicente Pancholo liegt nahe General Resquín etwa 252 km von Asunción entfernt im Departement San Pedro. Die Stadt wurde im November 2016 gegründet.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Neue tödliche Attacke der EPP

  1. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Die einzigen die sich um die Belange der Plebejer kuemmern und Naegel mit Koepfen machen um die Umwelt zu beschuetzen.
    https://www.youtube.com/watch?v=bloWidIIN9Q

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.