Neuer Grenzübergang nach Argentinien

Ayolas: Entweder aus Angst vor Arbeit oder terroristischen Anschlägen war bisher die Überfahrt des Wasserkraftwerkes Yacyretá für den Personenverkehr gesperrt. Dies ändert sich umgehend.

Beim heutigen Gipfeltreffen des Mercosur in Montevideo wurde dies von Präsident Mario Abdo mit seinem argentinischen Pendant Mauricio Macri beschlossen. Binnen weniger Tage soll dies ein Grenzübergang von Ayolas (Misiones) nach Ituzaingó (Corrientes) werden. Ituzaingó ist einer der wichtigsten Badeorte (Beitragsbild) der Provinz Corrientes. In den letzten Jahren zieht er immer mehr Touristen aus Posadas an die Strände des Ortes.

Die infrastrukturellen Voraussetzungen sind dafür gegeben. Abdo betonte auf dem Gipfeltreffen, dass es an der Zeit wäre Brücken zu bauen und keine Mauern. Ein weiterer Grenzübergang zum Nachbarland ist genau solch ein Zeichen. Handel und Tourismus werden dadurch aufblühen.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.