Neuer Service der ANDE

Asunción: Der nationale Stromversorger ANDE hat gestern sein neues Internetportal der Öffentlichkeit präsentiert. Im Vordergrund steht ein besserer Service für die Nutzer.

Auf der Internetseite www.ande.gov.py kann nun der Kunde Reklamationen wegen Stromausfällen vornehmen sowie Rechnungen anzeigen oder herunterladen lassen.

Mit der Änderung, so ein Pressesprecher von dem Energiekonzern, sei eine effektive und kostenlose Kommunikation mit den Nutzern möglich. Alle Dienste sind zudem kostenfrei. Zudem gibt es ein Tool für ein Selbstmanagement jedes Kunden.

Beschwerden können nun direkt per Internet gemacht werden ohne die Nummer 160 anzurufen. Im Zuge dessen wird die Reklamation online festgehalten und mit einer Bearbeitungsnummer versehen. Das Verfahren hat die gleiche Effizienz wie eine Reklamation per Telefon, mit dem Vorteil, dass es auf ein automatisiertes System zugreift und so schneller und bequemer ist.

Die Rechnung für den Energieverbrauch kann im PDF Format angezeigt oder heruntergeladen werden, wenn die NIS Nummer eingegeben wird.

Wenn sich ein Nutzer anmeldet kann er Aufträge einreichen und bekommt die Stromrechnung per Mail. Dazu ist aber eine vorhergehende Registrierung in den Büros der ANDE notwendig um ein Passwort zu erhalten.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Neuer Service der ANDE

  1. Sagt mal Leute hab ich das richtig verstanden und bin nur zu blöd um es zu begreifen, daß ich bei Stromausfall per Internet reklamieren kann?
    Das fällt doch eigentlich jedem Dummkopf auf, daß entweder bei der ANDE oder eben bei den Kunden ´ne Schraube locker ist:
    KEIN STROM – KEIN INTERNET oder muß jetzt jeder ein internetfähiges Telefon haben und damit versuchen zu reklamieren?
    Oder verschenkt die ANDE dann so kleinere Tierchen, Meerschweinchen oder so, Vielleicht auch Kurbelgeneratoren um per Comuter Stromausfall in seinem Barrio zu melden???
    Hat keiner von Euch bemerkt daß das entweder ein Scherz war oder die Ausgeburt bzw. der Gipfel Paraguayischer Leerhirne, Idiotie und Ignoranz ist?

    1. Danke Chamäleon, daß Sie mich in Abwesenheit vertreten aber ich hätte es doch anders formuliert, vor allem nicht so verallgemeinernd beleidigend. Außerdem besteht meist die Möglichkeit mit Funktelefon oder Laptop über das Mobilfunknetz in das Internet zu gehen. Diese Geräte haben nämlich ein eingebautes Hamsterradynamo wie auch das Mobilfunknetz… glaub ich.

  2. Ein guter Satz … „das Verfahren hat die gleiche Effizienz wie eine Reklamation per Telefon“ … hahaha. Wenn sich nach einer Reklamation nichts tut kann man es jetzt wenigstens dem Computerprogramm in die Schuhe schieben haha. Na ja, der Wille zur Verbesserung ist wenigstens da. Mal sehen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.