Neues Sicherheitssystem

Horqueta: Die Fuerza del Tarea Conjunta (Gemeinsamen Einsatzkräfte), haben heute ein neues Sicherheitssystem in die zwei Hochspannungsmasten eingebaut. Diese Hochspannungsmasten waren Gegenstand eines Terroranschlages der EPP geworden.

Auf Anordnung des Präsidenten der Republik und dem Oberbefehlshaber der Streitkräfte wurde dieses neue Sicherheitssystem installiert und wird vom Militärstützpunkt in Horqueta (Concepcion) und Santa Rosa del Aguaray überwacht. Der Bereich vom Rio Ypane bis Horqueta untersteht der 4. Infanteriedivision, vom Rio Ypane bis Santa Rosa del Aguaray der 3. Kavalleriedivision in Curuguaty.

Auf anderer Seite wurde von der ANDE ebenfalls ein neues Sicherheitssystem vorbereitet. Der Direktor der ANDE, Victor Romero gab bekannt, dass ein Projekt in Arbeit ist, Kameras auf den Hochspannungsmasten zu installieren, um jede Bewegung im Umfeld der Türme zu kontrollieren. Dieses Projekt wird von Horqueta und Santa Rosa del Aguaray aus, geleitet werden.

Die kriminelle Gruppierung EPP hat bis heute noch Arlan Fick und den Polizeiunteroffier Edelio Morinigo in ihrer Gewalt. Ebenfalls verantwortlich ist sie für das Attentat auf die zwei Hochspannungsmasten, welche 765.000 Bewohner von Paraguay ohne Strom ließen. Der Sprecher der Gemeinsamen Einsatzkräfte, Tte Coronel Victor Manuel Urdapilleta informierte, dass die Medien über das Vorgehen der Einsatzkräfte durch ihn informiert werden. Doch man werde Informationen zurückhalten, um das Leben der Soldaten und anderen Einsatzkräften nicht zu gefährden.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Neues Sicherheitssystem

  1. Zitat: „Diese Hochspannungsmasten waren Gegenstand eines Terroranschlages der EPP geworden.“

    War es die EPP? Gibt es da schon eine Bestätigung seitens der EPP oder ist das eine Vorverurteilung der „freien“ Presse? Mittlerweile wird alles „Schlechte“ was in dieser Gegend passiert der EPP angehängt. Daß weltweit Aktionen unter falscher Flagge stattfinden weiß mittlerweile auch der Naivste. War das eine? Ich halte es nicht für erwiesen, daß es die EPP war und ich weiß sicher, daß es kein Terroranschlag war… Es ging nur das Licht aus, Terror ist was anderes.

    Zitat: „…das Attentat auf die zwei Hochspannungsmasten…“

    Wenn dem so ist, würde ich die Schlagzeile so nennen: „EPP schaltet Konkurrenz aus – Vollpfosten unter Hochspannung, von Attentäter umgelegt!“ Das ist natürlich eine Halbwahrheit bzw. Desinfo, da es sich beim Vollpfosten um einen Stahlgittermast handelt aber nur so kann ein Märtyrer, welcher ja immer Resultat eines geglückten Attentats ist, personifiziert werden. Die Wiederauferstehung medial zu zelebrieren und einen ggf. weiteren Fall mittels Videoaufnahme zu dokumentieren, wären der krönende Abschluß.

    LG

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.