Neun Ausländern wird die Einreise nach Paraguay verweigert, weil sie nicht geimpft sind

Asunción: Die Direktion für Migration teilte mit, dass neun ausländischen Staatsbürgern die Einreise nach Paraguay verweigert wurde, weil sie keine Impfbescheinigungen mit sich führten, die Voraussetzung für die Einreise in das Land sind.

Am heutigen Montag teilte die Generaldirektion für Migration mit, dass gemäß den neuen Gesundheitsvorschriften für die Einreise nach Paraguay im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie neun ausländische Staatsangehörige, die keine Impfbescheinigung mit sich führten, an der Einreise gehindert wurden.

Bei den Personen, denen die Einreise nach Paraguay verweigert wurde, handelt es sich um sechs deutsche, einen französischen und zwei israelische Staatsbürger, die zwischen Samstag und Montag auf dem Luftweg in das Land eingereist waren.

Seit letzter Woche schreibt die paraguayische Regierung vor, dass bei der Einreise in das Land eine Bescheinigung mitgeführt werden muss, aus der hervorgeht, dass jeder Reisende, der in das Land einreist, mindestens zwei Dosen des Impfstoffs Covid-19 erhalten hat.

Das aktuelle Protokoll

Nach dem aktualisierten Protokoll für die Einreise nach Paraguay aus dem Ausland müssen Gebietsfremde, die auf dem Luftweg einreisen, Folgendes vorweisen:

Gesundheitserklärung für Reisende (ab 12 Jahren), elektronisch ausgefüllt über die Website des Gesundheitsministeriums innerhalb von 24 Stunden vor der Einreise.
Covid-19-Impfbescheinigung (ab dem 18. Lebensjahr).

SARS-CoV-2-Test vor der Einreise (ab 12 Jahren) mit negativem Ergebnis innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise oder Antigentest mit negativem Ergebnis innerhalb von 24 Stunden vor der Einreise, außer bei Personen, die auf dem Luft- oder Landweg aus den Mercosur-Ländern – Argentinien, Brasilien oder Uruguay – oder anderen Nachbarländern nach Paraguay einreisen.

RT-PCR-Test nach der Einreise (ab 12 Jahren), durchgeführt am 5. Tag, gerechnet ab dem Tag der Probenahme des bei der Einreise vorgelegten Tests.

Wochenblatt / ABC Color

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

2 Kommentare zu “Neun Ausländern wird die Einreise nach Paraguay verweigert, weil sie nicht geimpft sind

  1. ” außer bei Personen, die auf dem Luft- oder Landweg aus den Mercosur-Ländern – Argentinien, Brasilien oder Uruguay – oder anderen Nachbarländern nach Paraguay einreisen.”
    Heißt das jetzt, daß Personen, welche z.B. in Sao Paulo, Buenos Aires oder Monte Video umsteigen, freies Geleit haben?

    12
    9
  2. Ach, theoretisch könnte man dieses Gesetz schon heute wieder abschaffen und mit entsprechender Zufuhr von Proteinen gezielt Krankheiten wie GVO-Pimpunwilligkeit, Beatmeten- und Behördetenhüüsli nicht genehme Nase, falsche Religion oder nicht genehme Kommentareschreiben heilen.
    Praktisch müssen wir noch ein paar Jahre warten.
    Der Vorteil wird dann aber sein, dass nach Ansicht der paranoiden Beatmeten und Behördeten vom Beatmeten- und Behördetenhüüsli die Kranken einer Konzentrierung in Camps am nördlichsten Zipfel von Alaska überflüssig sein wird. Natürlich alles im Namen der Wissenschaft, Krankheiten wie Krebs, Multiple Sklerose und andere Krankheiten zu heilen.
    Diese erfolgreiche und akzeptierte Uhhh-Viru-GVO-Pimpung – durchgesetzt mit Ausgrenzung, Zwang, Isolierung, Nötigung, Erpressung ua. – wird die Akzeptanz von CRISPR on und CRISPR off ein einfaches Spiel.
    Genome-Editing
    Neue medizinische Anwendungen der Gen-Schere
    https://www.derstandard.at/story/2000132461156/neue-medizinische-anwendungen-der-gen-schere

    20
    19

Kommentar hinzufügen