Neun Polizisten wegen Errichtung eines falschen Kontrollpostens suspendiert

Asunción: Neun Polizisten wurden vom Dienst suspendiert nachdem sie am vergangenen Wochenende eine nicht genehmigte Polizeisperre einrichteten um Schmiergelder einzutreiben. Die Uniformierten nutzten die Dunkelheit um teilweise alkoholisierte Fahrer zu erpressen die Nachtlokale an der Avenida España verließen.

Nach getätigten Atemalkoholmessungen wurde gedroht die Staatsanwaltschaft zu informieren. Nach der Anzeige gegen die Polizisten bestätigte der Leiter des 6. Kommissariats, Jorge Caballero, dass das beschuldigte Personal zu seinem Arbeitsplatz gehört. Um eine solche Kontrolle durchführen zu können muss die Polizeizentrale vorab informiert werden, damit im Fall von Klagen dies nachgeprüft werden kann.

Alle Polizisten die an der Planung und Durchführung teilnahmen, vier Offiziere und fünf Unteroffiziere, werden nun intern untersucht nachdem sie für den normalen Dienst temporär suspendiert wurden. Der Kontrollposten an der Straße Malutin war für viele Besucher der Bars und Gaststätten der derzeit einzige Ausweg, was von den Polizisten schamlos ausgenutzt wurde. Quasi jeder wurde zur Kasse gebeten bzw. erpresst.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Neun Polizisten wegen Errichtung eines falschen Kontrollpostens suspendiert

    1. Das steht ausser Frage. Hier geht es um Abzocke – und wer von uns ist noch nicht angehalten worden von diesen Dummköpfen und nach Abschleppseil oder Verbandskasten befragt worden. Alles unter dem Motto: Versuchen kann man es ja mal, schließlich gibt es genug Deutsche und Schweizer, die schon blechen, wenn sie nur eine Uniform sehen. Einschüchterung und Dummenfang ist hier alles.

  1. die Polis wollten sicher schon fuer den bevorstehenden Schulanfang Geld fuer die zu kaufenden Utensilien anhaeufen……. – hat aber nicht geklappt, statt dessen gabs richtig auf die Eier!

  2. Sicher gibt es keine Tagesdienstpläne bei der Polizei , sonst könnten die nicht ihren normalen Arbeitsplatz verlassen um anderswo „Schwarzgeld zu machen „

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.