Supermarktbrand in Mariano Roque Alonso weckt alte Erinnerungen

Mariano Roque Alonso: Ein großflächiger Brand betrifft das Gelände des Supermarktes „El Machetazo“ in der genannten Stadt, informierte die Freiwillige Feuerwehr. Etwa 10 Einsatzteams nehmen an der Löschaktion teil. Das Gebiet wurde weitgehend evakuiert, das Feuer jedoch konnte noch nicht kontrolliert werden.

Die Freiwillige Feuerwehr warnt davor sich der Zone zu nähern, da ein Ausbreiten der Flammen jederzeit noch möglich ist. Erst vor einem Monat hat es in einem benachbarten Supermarkt gebrannt nachdem es einen Kurzschluss gab. Dabei wurde nur eine Person verletzt. Bis zum jetzigen Zeitpunkt kann noch keine Aussage über mögliche Opfer getätigt werden.

Am 1. August 2004 jedoch brannte der Supermarkt Ycuá Bolaños, wobei rund 400 Menschen starben, weil die Eigentümer die Türen schlossen damit die im Verkaufsraum versammelten Kunden ihre Rechnung zahlen bevor sie das Lokal verlassen.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.