Nicht jeder ist so dumm

Limpio: Guido Panza (32), ein Unteroffizier, der wegen Befehlsverweigerung aus der paraguayischen Armee ausgegliedert wird, erklärte, dass seine Lebensgefährtin, Mariela Quiroz (33), sich selbst das Leben nahm.

Guido Reinaldo Panza Benítez wurde am gestrigen Donnerstag verhaftet, weil er Verdächtiger des Todes seiner Lebensgefährtin gilt, deren Tod im Krankenhaus der Stadt bestätigt wurde, wohin er sie mit dem Auto brachte. Er sagte aus, dass sie sich das Leben genommen habe und er nicht geschossen hätte.

Dummerweise informierte die Nationalpolizei darüber, dass der Schädel des Opfers zwei Einschusslöcher aufweist, eines von links nach rechts an der Schläfe und und eines von unten nach oben am Kinn. Des Weiteren weist der Körper Merkmale von Gewalteinwirkung auf.

„Ich bin gelassen, mein Gewissen ist rein. Ich kann keine Kinder bekommen und Gott schenkte mir die Frau mit drei Kindern. Alles was ich machte war für sie, sie war mein Leben“, sagte Panza und fügte hinzu: „Sie sollen doch denken was sie wollen, mich interessiert nicht was andere Leute sagen“.

Panza Benítez sagte den Polizisten, „dass sie den Kauf eines Geländewagens gefeiert haben und alkoholische Getränke zu sich nahmen, als in einem gewissen Moment ihm die Frau sagte, dass sie sich umbringen will“.

Zu den Schüssen kam es im Inneren des Geländewagens, den sie eben erst erworben hatten. Er war dabei, aus der Armee entlassen zu werden.

Wochenblatt / Última Hora

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentare zu “Nicht jeder ist so dumm

Kommentar hinzufügen