Nichts als wertloses Papier

Asunción / Wien: Asunción: Die Staatsanwältin Teresa Sosa beschuldigte den Paraguayer Dionisio Escumbarti Escurra sich mit unechten Dokumenten den ehemaligen Besitz eines österreichischen Fürsten illegal anzueignen zu wollen.

Dieser Österreicher, Heinrich Rüdiger Karl Georg Franciscus 8. Fürst von Starhemberg, starb jedoch Jahre vor der Unterzeichnung der eingereichten Vollmacht. Escurra reichte das Dokument am 8. Januar 2007 in der paraguayischen Botschaft von Spanien ein, wo angeblich auch das Papier ausgestellt wurde. Damit versuchte er in zwei Zivilprozessen den jetzigen Eigentümer des in Capitán Meza, Provinz Itapúa, gelegenen Grundstückes zu betrügen und selbst Besitzer der 4 Millionen US-Dollar wertvollen Immobilie mit der Finca Nº 1792 zu werden.

Escumbarti Escurra ist nur ein Namensgeber für Oscar González Ibarra. Dieser verkaufte das Grundstück an Carlos Alberto Samudio, der am 30. Dezember 2005 120.000 US-Dollar dafür zahlte und wollte es danach wieder zurück.

Dank der internationalen Zusammenarbeit auf dem juristischen Sektor übergab die Botschaft Österreichs in Buenos Aires an die paraguayische Botschaft in Argentinien die Dokumente, die nötig waren um zu belegen, dass der adlige Heinrich Rüdiger Karl Georg Franciscus Fürst von Starhemberg am 30. Januar 1997 verstarb.

Mit diesen Dokumenten wird nun Dionisio Escumbarti Escurra beschuldigt, gefälschte Dokumente eingereicht zu haben. Niemals bekam er vom Fürst von Starhemberg eine Erlaubnis erteilt den Besitz in Paraguay juristisch zu verwalten. Die Staatsanwältin informierte die Richter der Zivilprozesse über den Ergebnisstand, womit die Verfahren eingesetllt werden.

Die Familie des Fürsten, der vor 15 Jahren in Buenos Aires, Argentinien, verstarb hat im oberösterreichischen Eferding ein Schloss welches seit über 450 Jahren in Familienbesitz ist.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Nichts als wertloses Papier

  1. Das „Unechte“ wird in Paraguay sehr schnell zum „ECHTEN“. Es gibt eben noch Wunder. Würde es soviel Land geben, wie „Escrituras“ (Landtitel)im Umlauf sind, müsste das Land wohl doppelt so gross sein!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.