Nur Gott kann die Pandemie des Coronavirus stoppen

Horqueta: Bewohner der verschiedenen Viertel führen katholische Gebräuche mit dem Aufstellen von brennenden Kerzen vor jedem Haus und Gebeten durch, um Gott zu bitten, dass sich das Coronavirus in dieser Stadt nicht ausbreitet.

Seit Gründonnerstag zünden die Bewohner des Viertels Las Mercedes, immer wenn die Sonne untergeht, Kerzen an und hängten Flaggen von Paraguay und der Stadt Horqueta, Departement Concepción, auf. Die Lichterprozession findet auf den Straßen General Eduvigis Díaz und Ypané statt.

Seit Anfang dieser Woche haben sie in anderen Vierteln wie Las Palmas, Inmaculada und weiteren, einschließlich des Zentrums der Stadt, ebenfalls diese Riten durchgeführt, durch die sie Gott bitten, damit der Covid-19 sich nicht im ganzen Land ausbreitet und nicht in das Departement Concepción gelangt, wo es keine Krankenhäuser gibt, die Tausende von Patienten aufnehmen könnten.

Einer der Bewohner des Viertels Las Mercedes, Luciano Barreto, sagte, dass sich die Nachbarn der Stadt am vergangenen Sonntag in einem der Häuser der Anwohner getroffen haben, wo sie beschlossen, die Aktivität durchzuführen und angaben, dass die meisten Bewohner in der Gegend sich der Initiative angeschlossen hätten.

Er sagte, dass sie durch Gebete Gott um den Frieden in der Welt bitten.

Barreto drückte aus, dass “nur Gott derjenige ist, der die Pandemie stoppen und die Menschen heilen kann, die an der Krankheit leiden, die sich auf dem ganzen Planeten manifestiert“ und wies darauf hin, dass “Gebete Antworten haben, wenn wir im Glauben beten“.

Der Radiomoderator Rubén García hob seinerseits hervor, was die Bewohner des Viertels Las Mercedes getan haben und wies darauf hin, dass sie mit der Initiative den wahren Glauben aufzeigen würden, den sie angesichts der Pandemie der Krankheit, die weltweit Tausende von Menschen getötet hat, haben.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

51 Kommentare zu “Nur Gott kann die Pandemie des Coronavirus stoppen

  1. Ja, ok. Dass schon Jahrtausende zuvor prophezeit wurde, dass kein Knochen an ihm gebrochen wird, das wusste ich nicht. Dann blieb ihm wohl nur das Kreuz, einen Schlangenbiss oder BilligPolarBierBescher oder einen Morgen lang mit den Zeugen Jehovas zu diskutieren. Also ehrlich geschrieben, hätte ich wählen dürfen, dann hätte auch ich das Kreuz genommen.

    1. Pfaffo Ritter von Rantzsau

      Die Jehovas Zeugen meinen dass er nicht am Kreuz starb sondern an einem Pfahl, also Marterpfahl. Das ist ihnen sehr wichtig. Daran koennen Sie sehen dass ich kein Jehovas Zeuge bin.
      Die JZ meinen im griechischen zu verstehen dass es Pfahl gemeint sei und machen das zu einer ihren Dogmen von denen ihr Heil abhaengen soll.
      In der Tat geht im AT ein Engel um und malt den Geretteten ein „Tau“ auf die Stirn, das ist ein hebraeischer Buchstabe der damals noch wie ein Kreuz, also „t“ aussah. Danach aenderten die Juden gerade diesen Buchstaben zu was anderem DAMIT es gerade nicht so eindeutig auf Jesus hinweisen solle. Das ist eine der wenigen, wenn nicht die einzige Veraenderung die die Juden im AT vorgenommen haben. Das Tau, „t“ wurde zu einem anderen Zeichen das nicht nach ein Kreuz ausschaut. Das Tau ist gerade eines der verstecktesten Prophezeiungen bezugs der Todesform des Messias.

  2. Pfaffo Ritter von Rantzsau

    @Zweistein
    Nein. Es MUSSTE ein Kreuz sein, denn so wurde es prophezeit Jahrtausende vorher. Es musste ein Kreuz sein. Es durfte keine Guillotine, Galgen, Erschiessen, Ersaeufen, Erstechen, Vergiften oder sonstwede Toetungsform sein sondern es MUSSTE das Kreuz sein.
    An einer anderen Stelle sagt es dass „kein Knochen an ihm gebrochen wird“, was beim Haengen an dem Galgen nicht der Fall ist da der Hals bricht (mit der Physiognomie bin ich im Moment nicht so vertraut) und bei der Guillotine werden auch die Knochen des Halsen beschaedigt, sowie beim Erschiessen. Das alles durfte nicht geschehen sonst wuerde das Wort Gottes vom Teufel zu recht als unwahr bezichtigt und somit waere das Heilswerk zunichte.
    Jesaja 53 V 1 ff. beschreibt das Heilswerk Jesu klar und deutlich.
    „53
    1 Wer hat unserer Verkündigung geglaubt,[1] und der Arm des Herrn, wem ist er geoffenbart worden? 2 Er wuchs auf vor ihm wie ein Schößling, wie ein Wurzelsproß aus dürrem Erdreich. Er hatte keine Gestalt und keine Pracht; wir sahen ihn, aber sein Anblick gefiel uns nicht. 3 Verachtet war er und verlassen von den Menschen, ein Mann der Schmerzen und mit Leiden[2] vertraut; wie einer, vor dem man das Angesicht verbirgt, so verachtet war er, und wir achteten ihn nicht.
    4 Fürwahr, er hat unsere Krankheit[3] getragen und unsere Schmerzen auf sich geladen; wir aber hielten ihn für bestraft, von Gott geschlagen und niedergebeugt. 5 Doch er wurde um unserer Übertretungen willen durchbohrt, wegen unserer Missetaten zerschlagen; die Strafe lag auf ihm, damit wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt worden. 6 Wir alle gingen in die Irre wie Schafe, jeder wandte sich auf seinen Weg; aber der Herr warf unser aller Schuld auf ihn.
    7 Er wurde mißhandelt, aber er beugte sich und tat seinen Mund nicht auf, wie ein Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird, und wie ein Schaf, das verstummt vor seinem Scherer und seinen Mund nicht auftut. 8 Infolge von Drangsal und Gericht wurde er weggenommen; wer will aber sein Geschlecht beschreiben? Denn er wurde aus dem Land der Lebendigen weggerissen; wegen der Übertretung meines Volkes hat ihn Strafe[4] getroffen. 9 Und man bestimmte sein Grab bei Gottlosen, aber bei einem Reichen [war er] in seinem Tod, weil er kein Unrecht getan hatte und kein Betrug in seinem Mund gewesen war.
    10 Aber dem Herrn gefiel es, ihn zu zerschlagen; er ließ ihn leiden. Wenn er sein Leben[5] zum Schuldopfer gegeben hat, so wird er Nachkommen[6] sehen und seine Tage verlängern; und das Vorhaben des Herrn wird in seiner Hand gelingen. 11 Nachdem seine Seele Mühsal erlitten hat, wird er seine Lust sehen und die Fülle haben; durch seine Erkenntnis wird mein Knecht, der Gerechte, viele gerecht machen[7], und ihre Sünden wird er tragen. 12 Darum will ich ihm die Vielen zum Anteil geben, und er wird Starke zum Raub erhalten,[8] dafür, daß er seine Seele dem Tod preisgegeben hat[9] und sich unter die Übeltäter zählen ließ und die Sünde vieler getragen und für die Übeltäter gebetet hat.“
    Jesus war demnach zeit seines Lebens von vielen Krankheiten befallen so dass nach apokryphen Schriften die Leute die Strassenseite wechselten wenn sie ihn begegneten.
    Unter die Uebeltaeter wurde der Heiland sich zaehlen lassen (von anderen) und er trug die Suende vieler (aber nicht aller da nicht alle das Heilswerk annehmen). Am Kreuz bat er dass diese Suende den Juden nicht angerechnet wuerde. Jesus gab seine Seele freiwillig auf (preisgeben) am Kreuz aber ans Kreuz musste er durch Gewalt gezwungen werden damit es nicht Selbstmord ist und damit eine Suende. Die Christen sind seine Nachkommen obwohl er selber keine Kinder hatte und auch nicht verheiratet war und nie eine Frau erkannte. Ausgepeitscht wurde er von Pilatus und der Legionaer durchbohrte seine Seite mit dem Speer (man meint der Hauptmann am Kreuz war ein Germane da es eine Legion war in der Germanen dienten) um zu sehen ob er schon tot war denn die Juden wollten dass die Roemer seine Beine brachen (die Knochen) damit dieser Jesajatext gerade gebrochen wurde und somit bewiesen dass er nicht der Heiland war. Das passierte dann nicht da er schon tot war. Das alles sind keine Zufaelle und man muss regelrecht dumm sein die Zusammenhaenge nicht zu sehen.

  3. Pfaffo Ritter von Rantzsau

    @Zweistein
    Nehmen wir an die Juden haetten Jesus als Messias angenommen und die Roemer auch. Jesus haette sich dann selbst ans Kreuz nageln lassen in allseitigem Einverstaendnis, aber nicht seines eigenen, denn das waere Selbstmord. So in dem Fall bedurfte es eines Jemandem der ihn durch auessere Gewalt ans Kreuz schlagen liess – denn anders haette der Teufel gesiegt da Jesus ja Selbstmord begangen haette an sich selbst und damit eine Suende und damit waere er gefallen. Deshalb, und das merke ich erst jetzt wo ich dieses schreibe, musste es genauso kommen wie es gekommen ist. Um eben den Selbstmord am Kreuz zu entgehen.
    Am Kreuz allerdings gab er freiwillig seinen Geist in die Haende des Vaters und buesste da die Suenden der ganzen Welt wo dieses Opfer fuer diejenigen gilt die es auch annehmen – die anderen muessen ihre Suenden einst in der Hoelle selber buessen.
    Ich merk erst jetzt dass es genauso kommen musste wie es kam damit eben die letztendliche Falle des Teufels, dass Jesus am Kreuz Selbstmord begeht indem er sich freiwillig ans Kreuz schlagen laesst ohne aeusseren Zwang, nicht zuschlug. Begeht Jesus am Kreuz Selbstmord so ist er nicht mehr suendlos. Deshalb musste es genauso kommen wie es gekommen ist.
    Danke ihr Gottlosen dass ihr mir dieses durch eure Herausforderungen erkennen laesst – in der Tat seit ihr Werkzeuge Gottes nur merkt ihr das nicht.

    1. Ja, aber hätte Jesus während der Französischen Revolution gelebt, so wäre heute die Guillotine oder hätte Jesus während des Amerikanischen Bürgerkriegs gelebt ein Galgensrick auf den Gewändern der Kartoffeln aus Rom abgebildet oder würden zu Ostern eine Guillotine bzw. einen Galgen über den Petersplatz schleppen?

      1. Insbesondere der Fall mit der Guillotine setzt natürlich voraus, dass es dann auch eine Auferstehung gegeben hätte. Das ist zu bezweifeln, genauso wie bei Tod durch Häxler, Fleischwolf etc.
        Kreuzigung soll ja hauptsächlich Folter gewesen sein, so leicht stirbt man ja nicht an ein paar Nägeln durch Hände und Füße oder kleiner Lanzenstich. Außerdem hat man vergessen wie sonst üblich, Jesus die Beine zu brechen, was allein schon dass Stehen bei der AuferStehung erschwert hätte.
        Frohe Ostern!

        1. Ja. Vorausschauend wie die Ömer waren hatten sie die Guillotine noch nicht erfunden, damit er nach seiner Auferstehung nicht ohne Kopf rumlaufen musste. Das war ja schon nett von den Ömern.

        2. Pfaffo Ritter von Rantzsau

          Die Lunge kollabiert nach ein paar Stunden am Kreuz haengen da der Thorax sich immer mehr zusammenzieht und die Lunge nicht mehr Luft holen kann.
          Man erstickt durch Luftnot – aehnlich wie beim Coronavirus.
          Der Kreuzestod dauerte eventuell bis zu 1ner Woche. Dabei spielt oft die Dehydrierung auch eine Rolle.
          Jesus war ja sehr schnell tot weil er ja freiwillig seinen Geist uebergeben hatte. Aber nur als es vollbracht war hauchte er Gott seinen Geist zu und verschied.

  4. Pfaffo Ritter von Rantzsau

    @Caligula und Einzeller – von der Amoebe bis zu Goethe…
    Josephus Flavius schreibt dieses ueber Jesus:
    „Erwähnung Jesu in Buch XVIII 3, 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
    “Γίνεται δὲ κατὰ τοῦτον τὸν χρόνον Ἰησοῦς σοφὸς ἀνήρ, εἴγε ἄνδρα αὐτὸν λέγειν χρή· ἦν γὰρ παραδόξων ἔργων ποιητής, διδάσκαλος ἀνθρώπων τῶν ἡδονῇ τἀληθῆ δεχομένων, καὶ πολλοὺς μὲν Ἰουδαίους, πολλοὺς δὲ καὶ τοῦ Ἑλληνικοῦ ἐπηγάγετο· ὁ χριστὸς οὗτος ἦν. καὶ αὐτὸν ἐνδείξει τῶν πρώτων ἀνδρῶν παρ᾽ ἡμῖν σταυρῷ ἐπιτετιμηκότος Πιλάτου οὐκ ἐπαύσαντο οἱ τὸ πρῶτον ἀγαπήσαντες· ἐφάνη γὰρ αὐτοῖς τρίτην ἔχων ἡμέραν πάλιν ζῶν τῶν θείων προφητῶν ταῦτά τε καὶ ἄλλα μυρία περὶ αὐτοῦ θαυμάσια εἰρηκότων. εἰς ἔτι τε νῦν τῶν Χριστιανῶν ἀπὸ τοῦδε ὠνομασμένον οὐκ ἐπέλιπε τὸ φῦλον”
    „Um diese Zeit lebte Jesus, ein weiser Mensch, wenn man ihn überhaupt einen Menschen nennen darf. Er war nämlich der Vollbringer ganz unglaublicher Taten und der Lehrer aller Menschen, die mit Freuden die Wahrheit aufnahmen. So zog er viele Juden und auch viele Heiden an sich. Dieser war der Christus. Und obgleich ihn Pilatus auf Betreiben der Vornehmen unseres Volkes zum Kreuzestod verurteilte, wurden doch seine früheren Anhänger ihm nicht untreu. Denn er erschien ihnen am dritten Tage wieder lebend, wie gottgesandte Propheten dies und tausend andere wunderbare Dinge von ihm vorherverkündet hatten. Und noch bis auf den heutigen Tag besteht das Volk der Christen, die sich nach ihm nennen, fort.“[1]“.
    Er als Jude und potenziell gottloser Jude nennt Jesus sogar so kurz und buendig als Messias. „Dieser war der Christus“. Kuerzer und richtiger koennte wohl niemand das was im Neuen Testament steht zusammenfassen als wie es Josephus tut. Es ist ein Zeugnis der von der Gegenpartei stammt, und selbst die nennt Jesus den Christus.
    Das war wohl fuer alle so halbwegs klar.
    Von welchen Lemuren stammen sie und Zweistein denn ab? Oder stammen sie von Algen ab? Ich kenn kein Beispiel wo die Flora die Fauna versucht zu begatten oder wo es da Kreuzungen gab. Oder haben Sie schon mal einen Algarrobobaum gesehen der es mit einer Cebukuh versucht? Oder vielleicht bekommt die Gatton Panic Grasstaude Fuesse und versucht Caligula zu besteigen? Wie waers wenn die Kaffemaschine auf einmal meine Yerbapackung sexuell belaestigt. Denn das alles legen sie den Lesern nahe dass es so gewesen waere. Bekloppter kann es schon gar nicht werden mit diesen vermeintlich so modernen und aufgeklaerten Trotteln. Ach ja, ich seh gerade wie meine PC Maus Beine bekommt und meinen Desktop Computer besteigen will – vielleicht gibts dann in 1 Million Jahre einen Klein-Caligula mit nem Spatzenhirn (die Traechtigkeitszeit waere mir aber doch etwas lange!).
    Komplett absurd diese Gottlosen und deshalb laufen die auch alle moeglichen Verschwoerungstheorien nach – auf Youtube werden leere Krankenhaeuser gefilmt als „Beweis“ dass das mit dem Corona nur ausgedacht ist, nur leider merkt Youtube dann beim Faktencheck dass andere Gebaeude gefilmt wurden oder der Zeitstempel geaendert wurde (Youtube loescht die meisten dieser Verschwoerungstheoretiker sobald es das merkt).
    Corona: Kampf gegen Verschwörungstheorien https://www.youtube.com/watch?v=n041ZiGNd9o

    1. Wie ich sehe sind Sie gut in Copy and Paste. Bisher war ich der Meinung, man dürfte keine fremdsprachlichen Kommentare abgeben. Sie tun somit so, als seien Se intelligent und würden Aramäisch, Altgriechisch und Latein beherrschen. Es ist allerding snur eine große Schau, eine Angeberblase, sonst nichts. Sie beherrschen ja nicht einmal die deutsche Sprache richtig. Übrigens: den Kommentar habe ich nicht gelesen sondern nur gesehen, dass die Wichtigtuerei wieder einmal mit Ihnen durchgegangen ist. Pfui Daibel.

    2. Sie mit Ihren Glaubensgenossen in Ihrem Biotop lebenden können gar nicht wissen, dass es für ein Organ erstmal ein Gewebe braucht und für dieses Zellen. In Eurem Biotop wurde bestimmt zuerst der Eiffelturm platziert und Jahrtausende später Schrauben und Nieten. So erstaunt es Sie vielleicht – man kann ja nie wissen – dass Pflanzenzellen und Tierzellen doch – außer einer Zellwand – recht ähnlich sind.
      Nun gut, dass in 6000 Jahren die Mäuse so mutiert sind, dass sie Computer besteigen, sodass sie kleine Computermäuse entstehen, das hingegen ist doch recht unwahrscheinlich in so kurzer erdgeschichtlicher Zeit. Da haben Sie auch wieder recht.
      Eine Antwort von Ihnen auf meine Frage würde mich noch interessieren: Wie ist das Element Gold entstanden? Ich meinte, bis heute ist es noch keinem gelungen Gold herzustellen. Doch woher kommt es?

      1. Pfaffo Ritter von Rantzsau

        Da die gaengige Theorie von einem Big Bang ausgeht, so moechte ich die etwas abaendern. ALLE Elemente der Periodentafel sind durch Kernfusion und Kernspaltung entstanden. Dafuer bedarf es nur Energie als Urmasse. Diese Energie duerfte von Gott ausgegangen sein im Sinne von „und Gott sprach, und es wurde“. Jesus hauchte die Juenger an und uebertrug so den Heiligen Geist. Diese wird also durch Luft uebertragen. Es wuerde mir nicht wundern wenn die DNA auch durch Luft uebertragen wird. Das Wort Gottes ist also Energie, oder beinhaltet diese.
        Daher Gold wurde wie alle anderen Elemente der Periodentafel durch Kernschmelze und/oder Kernspaltung geschaffen.
        Wohl was aehnliches oder genauso was in der Sonne vorgeht.
        Studier die Sonne und der Sonne innerstes und du weisst irgendwann wie die Elemente entstanden.
        Die Sonne als Schoepfung muss weiter studiert werden. Diese ist ein riesiger Elektromagnetmotor der aufgrund von Kernspaltung (e.g. Atombombe) und Kernschmelze funktioniert.
        Die Elemente koennte schon vor der Schoepfung der Erde, Gestirne, Flora, Fauna und Menschen geschaffen sein in der Zeit wo es keine Zeit gab. Deshalb zeigt der Radiokarbontest auch eine viel zu hohe Zeit an weil er ins Unendliche hineinmisst wo es noch keine Zeit gab.

      2. In aller Kürze: Wissenschaftlich gesehen stammt das Gold (wie alle Elemente die schwerer als Eisen sind) auf der Erde wahrscheinlich von einem Sternkollaps mit anschließender Supernova-Explosion, die in der Nähe des Planeten zur Zeit seiner Bildung stattgefunden hat. Das Gold ist erstmal in den tieferen Erdmantel gelangt und später durch verschiedene Prozesse in die Erdkruste und an die Erdoberfläche.
        Eine andere Möglichkeit wie Gold im Universum entstehen kann, ist durch zwei kollidierende Neutronensterne. Letzteres produziert etwa 1000 mal mehr Gold, kommt aber weniger häufig vor als ersteres.
        Gold wurde auch schon im Labor bei verschiedenen kerntechnischen Prozessen (Kernfusion bzw. Kernfission) hergestellt in kleinsten Mengen, ist aber sehr teuer, also lohnt sich überhaupt nicht. Diese künstlichen Kernfusionen entsprechen im Prinzip denen, die in größerem Maßstab bei der Supernova ablaufen.

  5. Pfaffo Ritter von Rantzsau

    @Caligula
    Bis zum erbrechen hab ich schon wiederholte male ausserbiblische Schriften als Beweis angefuehrt dass es Jesus sehr wohl gab. Siehe folgende. Sie kotzen nur aus was sie vorher runtergewuergt haben und fressen die Kotze wieder und wieder.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Testimonium_Flavianum
    Flavius Josephus beweist ja in groben Zuegen dass es genauso war wie die Evangelien und die Schriften des NT es bezeugen. Oder meinen sie jemand hat diese Passage dem nichtsahnenden Heiden Flavius untergejubelt? Niemand zweifelte bis Dato die Authentizitaet der Schriften von Flavius Josephus an – was ja noch geschehen kann um das Christentum zu diskreditieren.
    Sie haben wohl noch nicht genug Corona gehabt da sie noch weiter laestern.

    1. Das es Jesus gab ist klar, auch, dass er ein Wanderprediger war und nur den Juden predigte. Sonst niemandem. Wer hier kotzt? Na, der Mennonitenhasser. Es mag ja sein, dass Sie in Ihren langatmigen Kommentaren darauf hingewiesen haben, dass es Jesus gab, nur wie Sie wissen, lese ich sie einfach nicht. Man muss doch bekloppt sein, damit seine Zeit zu verschwenden.

    2. Ich denke es kann sein, dass es damals einen Herren Jesus im Lazarett gab. Ich denke es ist jedoch falsch anzunehmen, dass er so ganz freiwillig für die Menschen gestorben und der Sohn eines Gottes sei, der dazu noch penetrationsfrei kreiert wurde, da ihn niemand dazu genötigt hat gegen die damalige Obrigkeit zu rebellieren: Er hätte ja einfach einem Job nachgehen und in der Freizeit die 10 Gebote lesen können. Daraus folgt, dass er seine Verurteilung provoziert hat.
      Die alten abergläubischen Geschichten rum um diesen Jesus beweisen nicht, dass es einen oder mehrere Götter gibt.
      Nun, isch will misch ja nicht auf die Stufe von Würg-Kommentaren stellen, deshalb mache ich mal den Tanz-den-Swudi-Iglesias-120dB-Cachorro-aufm-Arm-ums-Müllabfackel, und weg.

  6. Pfaffo Ritter von Rantzsau

    @Don Camilo et al.
    Ueberleg dir nur mal dass ein Prozessor von einem PC auch nicht „nur so“ durch evolution entstand sondern durch eine kreative Kraft deren DNA von Gott stammt – dem Menschen. Der Computer entstand nicht ueber Jahrmillionen und kam urploetzlich zu seine Vollendung gerade heute zu unserer Zeit in den Jahren 1950 bis 2020 sondern entstand durch Intelligenz in sehr kurzer Zeit. Darwins Problem war ja dass er keine Zwischenmenschen fand – halb Affe halb Mensch als Zwischenstadium der Evolution. Nirgendwo fand er Zwischenpflanzen oder Zwischentiere oder Zwischenwesen die gerade „am evolutionieren“ waren. Auch heute koennen Wissenschaftler nicht der Ursprung der DNA und deren Uebersetzungssprache (ich nehm an sie meinen damit wie sich die DNA weitergibt) wissen. Gaebe es „Evoluzzo“ so gaebe es Zwischenstadien und Evo waere der Groesste.
    Auf einen Schlag wurde das Universum wenigstens in Form gebracht, wie man sehr gut auch das Wort „schaffen“ verstehen kann, also „bara“. Meinetwegen bestand Energie schon vorher durch die dann durch Kernspaltung und Kernfusion all die Elemente der Periodentafel entstanden, die dann spaeter von Gott zu Tiere, Pflanzen und dem Mensch geformt wurden und sein Odem wurde ihnen eingeblasen (wenigstens dem Menschen). Mutationen gibts in der Biologie aber eben nicht Entstehung neuer Arten wenn z.B. der Hund derselben Art zugehoert wie der Fuchs, Schakal, Wolf, Coyote aber die Hauskatze zur Art der Loewen, Puma, Tiger, Jaguar, Gepard, etc gehoert deren Urvorfahre mit Noah auf der Arche mitkam und von dem dann alle Unterarten durch selektive Kreuzung entstanden.
    Man wuerde ja ewig warten bis die 10. Generation der Intel Prozessoren rauskommt ohne des Menschen zutun, denn die 9. Generation evolutioniert nicht mal geradeso.
    Es MUSS also einen Schoepfer gegeben haben. Ich meine ueber 2000 Jahren schon essen die Menschen aehnliche Speise ohne dass auf einmal ploetzlich die neue Generation die Speise nicht mehr vertraegt die was man schon 2000 Jahre vorher gegessen hat (ausser solche Lactorse-, Nuss-, etc Intoleranzen die ja von einer degenerierten DNA stammt. Kopiefehler in der DNA?).
    Wenn ein Virus zu viele Fehler in der Kopie seiner DNA/RNA macht so stirbt er, bzw stirbt ab, so dass man durchaus viele moderne Erscheinungen mit einer sich verschlechternden DNA (Kopiefehler) erklaeren koennte. Die Software weist halt immer mehr Fehler auf bis es eben ganz zuende ist.

    1. Pfaffe zur Sau: Ihre Kommentare sind mir einfach viel zu lange. Geht es nicht: in der Kürze liegt die Würze? Oder punktet der „Herr“ nach der Zahl der Worte, die Sie uns vorsetzen?

    2. Zitat: „Der Computer entstand nicht ueber Jahrmillionen“ kann er auch nicht, da es die Erde erst seit 6000 Jahren gibt.
      Zitat: „eine kreative Kraft deren DNA von Gott stammt“ woher nehmen Sie diese Erkenntnis. Das ist und bleibt bis heute eine Hypothese.
      Zitat: „(Computer) in den Jahren 1950 bis 2020 sondern entstand durch Intelligenz in sehr kurzer Zeit.“ Das ist falsch. Computer sind „Rechenmaschinen“ und schon vor Jahrtausenden „erfunden“ worden — siehe Maschine von Antikythera.
      Das Problem Darwins war, dass solche wie Sie ihm unterstellten, der Mensch stamme vom Affen ab. Dies hat er nie behauptet. Der Mensch und die Affen haben sehr wohl gemeinsame Vorfahren: Zu Streichholzfingern mutierte Lemuren, die von den Bäumen stiegen um ihren Müll anzufackeln mit Kleinlemur aumf Arm und zu Swudi Lemuri auf 120 dB den Lemuri-Tanz ums Müllfackel zu tanzen, um ein grati BilligPolarBier zu ergattern.
      Stellen Sie sich vor, auch diese hatte Vorfahren, wie Mehrzeller und zuvor Einzeller. Vermutlich stammt alles Leben von Rotalgen ab.
      Sehr wohl weiß die Wissenschaft die Zusammensetzung der DNA: organische Basen Adenin, Thymin, Guanin und Cytosin. Darüber werden Sie in der Bibel jedoch nicht viel Weiterführendes finden.
      Ok, ich brech hier ab, habe nämlich noch anderes zu tun als mich über Schwachsinn den Kopf zu zerbrechen. Und ne, ich geh jetzt nicht die Bibel interpretieren, sondern mal in die Keramikabteilung, um mir ein paar Gedanken zu machen, warum die bisherigen Stringtheorien falsch sind und schlicht und einfach ein längeren String fürs Abseilen verwenden sollte.

  7. ihr brauchen rettung und nicht diese irrdische welt welche offensichtlich bald vergehen wird.So kan es nicht lange weiter gehen und dazu braucht man kein hellseher zu sein.
    Wissenschaft hat einen falschen nammen und hat gerade heute bewiesen wie machtlos sie ist.Bald ist es zu spät und daher das drängen des heiligen geistes.
    So offensichtlich erfüllt sich was die propheten vorhergesagt und die menschen klammern sich verzweifelt an machtlose massnamen.
    So bitte ich dich, Vater, daß du ihn sendest in meines Vaters Haus; 28 denn ich habe noch fünf Brüder, daß er ihnen bezeuge, auf daß sie nicht auch kommen an diesen Ort der Qual. 29 Abraham sprach zu ihm: Sie haben Mose und die Propheten; laß sie dieselben hören.
    Er aber sprach: Nein, Vater Abraham! sondern wenn einer von den Toten zu ihnen ginge, so würden sie Buße tun. 31 Er sprach zu ihm: Hören sie Mose und die Propheten nicht, so werden sie auch nicht glauben, wenn jemand von den Toten aufstünde.

    1. Natürlich brauchen wir Rettung. Doch wer wird uns diese bringen können? Jedenfalls, als noch vor gar nicht all zu langer Zeit die Medizin wenig(er) fortgeschritten und noch viele Menschen an Gott glaubten, da wurden Menschen zu Millionen dahin gerafft durch ein Bakterium oder Virus. Wachen Sie endlich auf! Wir leben 2020 (1620 im Paraguay Lokalzeit). Denken Sie die Wissenschaftler sitzen im Labor und beten? Nein, da wir kein Gott kommen und uns Rettung vor diesem Viru bringen!
      Der Mensch vermehrt sich willkürlich und greift in die Natur ein. Was denken Sie, wenn man all den Chinesen die Wildtiere verbieten würde (was übrigens offiziell verboten ist in China mit Wildtieren zu handeln)? Nein, dann würde die halbe Chinesenschaft verhungern müssen.
      Was ihr Christen und sonstigen Religionsfanatiker tut ist die Natur mit Gott gleichzusetzen. Ja, alles ist Natur und die Natur „reguliert“ sich selbst, da alles relativ zueinander steht. Wenn es also zu viele Menschen gibt so „reguliert“ die Natur diese Tatsache von selbst.
      Das was ihr Gott nennt ist nichts weiter das was wir als Natur, Chemie, Biologie, Physik, Mathematik uw. nennen. Wie man darauf kommt, dass ein Gott dies erschaffen haben soll entzieht sich meiner Überlegungen.
      Gott ist nichts weiter als eine eingeschränkte Betrachtungsweise, was die Menschheit nicht erklären konnte und noch nicht kann.
      Die Menschheit braucht außerordentlich überragende geniale Menschen wie es Albert Einstein einer war (diese gab es schon früher und für das damalige Wissen haben waren auch sie außerordentlich überragende geniale Menschen). Und sicher nicht alte abergläubische Geschichten.
      Jedenfalls hat die Theologie seit Jahrhunderten nix mehr fürs Weiterkommen der Menschheit tun können. Vielleicht war die Theologie einmal ein Grundlage, das Christentum brachte die Menschheit vorwärts, aufgebaut aus früheren Religionen. Heute bringt sie der Menschheit schlicht und einfach nix mehr. Außer sehr einfach denkenden Menschen. Ok, sollt ihr in Frieden leben. Für den einzelnen Menschen mag Religion ihrem Leben einen Sinn geben. Aber ihr seit auf dem Holzweg, dass der Glaube an Gott noch irgendetwas für die Zukunft der Menschheit bringen wird (Wissenschaft, Krankheiten, Astrophysik ua).
      § 9 Absatz 1 Satz 1 Wochenblattkommentar

      1. Gott wird nicht diese kranke welt reparieren und wenn er zulässt das vieren kommen dan können wissenschaftler sich kopf stellen und es were sinnvoller sie würden beten.
        Er hat es vorhergesagt und das sollte zu denken geben.
        Das muß zum ersten alles geschehen; aber es ist noch nicht das Ende da. 7 Denn es wird sich empören ein Volk wider das andere und ein Königreich gegen das andere, und werden sein

        Pestilenz und teure Zeit

        und Erdbeben hin und wieder. 8 Da wird sich allererst die Not anheben.
        Und ihr müßt gehaßt werden um meines Namens willen von allen Völkern.
        Liebe leute es muss sich zeigen wer in den himmel will und wer nicht und es zeigt sich…hier auf erden entscheidet ihr wo ihr die ewigkeit verbringen wollt und wen es weniger pastilenz giebt dann weisst du nicht ob nach dieser quarantäne nicht ein vierus auftaucht der etwas verändert alles von neuem anfangen lässt und die sowieso schon zum untergang verdammte wirtschaft ist jetzt schon nur eine frage der zeit.Oh wie machtlos menschen doch sind.Es ist mir ganz unverständlich wie menschen sich nicht nach der wahrheit umschauen anstad sich so belügen zu lassen nicht zulezt von der sogenahnten wissenschaft.
        Bald aber nach der Trübsal derselben Zeit werden Sonne und Mond den Schein verlieren, und Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte der Himmel werden sich bewegen. Und alsdann wird erscheinen das Zeichen des Menschensohnes am Himmel. Und alsdann werden heulen alle Geschlechter auf Erden und werden sehen kommen des Menschen Sohn in den Wolken des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit.
        Sondern wie geschrieben steht: „Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott bereitet hat denen, die ihn lieben.“ 1. Korinther 2.9

  8. Wen Gott jedes haar auf euerm Haupt gezählt hat so:
    Ist auch ein Unglück in der Stadt, daß der HERR nicht tue? Amos 3.6
    Mich jammert das die menschen so falsche vorstellungen haben von himmel und hölle.
    Mir ist euer seelenheil nicht egal und rufe zur umkehr unabhängig ob ich erfolg habe den für den erfolg bin ich nicht verantwortlich sondern für den gehorsam.
    Wenn ich dem Gottlosen sage: Du mußt des Todes sterben, und du warnst ihn nicht und sagst es ihm nicht, damit sich der Gottlose vor seinem gottlosen Wesen hüte, auf daß er lebendig bleibe: so wird der Gottlose um seiner Sünde willen sterben; aber sein Blut will ich von deiner Hand fordern. Hesekiel 3.18

    Also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Johannes 3.16

  9. Im vierdimensionalen Raum ist alles ist relativ. Einzig die Lichtgeschwindigkeit ist absolut. Wenn man dieses von Albert Einstein etwas professioneller als ich formulierte physikalische Gesetz beachtet, so kommt man unweigerlich zum Schluss, dass wenn es nach der Logik von an alte abergläubische Geschichten Glaubende geht, die Menschheit längst ausgestorben wäre. Glücklicherweise gibt es nebst den Parawissenschaften Theologie und Psychologie noch echte Wissenschaften, die dies bis heute verhindern zu wissen vermochten. Also mit Kerzchen- und Müllanzünden und den Charakter von Menschen anhand der Jahreszeit, in welcher sie geboren wurden, zu klassifizieren (DE Sommerkind = PY Winterkind) wird die Menschheit mit absoluter Sicherheit nicht gerettet werden. Das ist so sicher, wie dass die Lichtgeschwindigkeit absolut ist.

  10. Doctors have made the foul discovery that farting could spread the Covid-19 disease – unless infected people wear pants which can protect this from happening
    Ärzte haben die unangenehme Entdeckung gemacht,dass sich der Virus auch durch Furzen verbreiten kann, es sei denn, man trägt spezielle Hosen
    Quelle: Daily Star, UK
    Anmerkung: sicher auch so ein kommunistisch-grünes Hetzblatt!!

  11. Das hat weder was mit Gott oder sonst wem zu tun. Vermutlich ist das Virus aus dem versuchslabor in wuhan entwischt. Wie auch immer jetzt ist es da. Nutzt eure kurze Lebenszeit für die schönen Dinge des Lebens. Die Natur erholt sich der Himmel ist blau wie schon lange nicht mehr . Versucht doch einfach diese Auszeit zu genießen und das Schöne zu sehen. Danach wird auch nichts mehr so sein wie vorher es wird sich bestimmt vieles ändern

  12. Der Corona 1984 Hoax ist von Menschen initiiert und gegen sie Mitmenschen gerichtet. Nach Beendigung des Theaters gibt es eine NWO. Entweder eine globalistisch sozialistische Weltordnung oder eine Nationalistische. Ein weiter so wie bisher wird es nicht geben, da nahezu weltweit die Wirtschaft in Truemmern liegen wird. Es wird also spannend welches Lager der global player gewinnt. Garantiert ist nur, daß fast alle viel aermer sein werden

  13. Professor Caligula ist wieder einmal zur Höchstform aufgelaufen! Genau so hatte ich mir das auch vorgestellt. Macht aber nichts, jeder bekommt ohnehin was er verdient – und dafür ist er/sie auch ganz alleine verantwortlich. Was für ein Gedränge würde aber auch im Himmel herrschen, wenn alle hinein kämen? Und vor allem, dann ginge womöglich im Himmel der Streit, wie hier im WB, weiter. Nicht auszudenken!

    1. Tja, Sie haben eben den Heiland nicht in Ihr Herz geschlossen. Kehren Sie um, kehren Sie um, der Heiland kommt, schon bald. Die Frage ist nur wohin, und wie kommt er? Und wie werden wir ihn erkennen?

    2. Auch ich bete jeden Tag zu Gott, dass er für die Leute hier Kohl regnen lassen soll. Und dabei gut zielt. Mit vom Himmel fallenden Streichhölzern um den Müll anzuzünden geben sich die Eingeborenen nicht zufrieden; habens ja selbst schon 🙂

  14. Pfaffo Ritter von Rantzsau

    @Steppenwolf
    Um „Schriftprophet“ zu sein, also dass die Schriften der Propheten und Apostel als kanonische Buecher in die Bibel kommen, musste man selber Jesus zu Lebzeiten gekannt haben, oder wie dem Apostel Paulus, die Ordination „wie ein Blitz“ von Oben gekommen sein. Die Juenger Jesu waren den Juden damals oeffentlich bekannt. Daher wurde alles aussortiert was von Leuten stammte die Jesus selber nicht erlebten – sie mussten Jesu Zeitgenossen gewesen sein.
    Auch die Apostel waren Propheten.
    Im Alten Testament gab es sowieso nie einen Zweifel welches die Schriftpropheten waren, wo die Apokrypha als Geschichtsbuecher gelten.
    Auch wurden alle Schriften die aus Gebieten stammten wo die Haeresie bluehte, als nicht kanonisch angesehen – vor allem aus Aegypten und Alexandrien. Da es in diesen Gebieten heiss und trocken ist so sind leider gerade viele dieser haeretischen Schriften erhalten und werden heute als „altwuerden“ angesehen. Sie sind trotzdem haeretische Schriften da sie vor allem viel spaeter verfasst wurden.
    Deswegen gibt es heute keine Apostel mehr, auch keine Schriftpropheten oder sowas wie „der Herr hat mir gesagt“ gibts auch nicht mehr (so wie Joss oft behauptet hat). Das sind alles Eingebungen von Satan.
    Das Coronavirus aehnelt ziemlich in seinem Wesen der Schwarzen Pest zumal man schon jetzt 3 verschiedene Staemme des Virus erkannt hat, wo (wenigstens) einer hoechstwahrscheinlich keine Immunitaet beim Menschen aufbauen laesst.
    Die Juden sind die Bewahrer der Schriften und deshalb gilt als der wahre Kanon ihr Altes Testament. Der Kanon des Neuen Testaments besteht aus Schriften die NUR von Leuten verfasst wurden die zu Lebzeiten Jesu lebten. Z.B. der Titusbrief wurde AN Titus VON Sankt Pauli (dem Apostel und nicht dem Rotlichviertel) geschrieben.
    Die Buecher des Neuen Testamentes sind selber Augenzeugenberichte und Dokumente der damaligen Zeit von Zeitgenossen die als authentische Beweise gelten. Man zweifelt ja auch nicht die Illias von Homer an obzwar davon kein Urstueck besteht aber vom Neuen Testament gibt es ueber 5000 Urfragmente die identisch sind im Mehrheitstext und nur zu 5% abweichen nach dem Nestle-Aland Urtext – diese 5% wurden im N-A gefaelscht um gnostische Irrlehre mit der Schrift zu rechtfertigen. Also der Mehrheitstext (MT) stimmt in allen 5000+ Fragmente mit dem Textus Receptus (den brauchten die Reformatoren wie Luther, Calvin, Menno Simons, King James, Reina Valera, etc) zu 99% ueberein wo diese etwa 1% differenz relativ irrelevant sind und keine substanzielle Unterschiede machen. Der N-A wiederum unterscheidet sind nur zu etwa 5% von den beiden anderen wo diese Unterschiede aber die Doktrin veraendern – der N-A uebernimmt gerade haeretische Texte aus Alexandrien weil die wegen dem heissen trockenen Klima da ueberlebten.
    Der Nestle-Aland wuerde z.B. sagen „am Ende der Tage werden die Christen verfolgt werden…“, wo der MT und TR das so uebermitteln wuerden „am Ende der Tage werden die Christen verfolgt werden UM MEINES NAMENS WILLEN…“, genau wie Joss es staendig interpretiert. Der N-A laesst die Interpretation zu dass was immer dem Christen passiert es immer „wegen Christus“ ist, also kritisiert man den Mennoniten wege Korruption, Oekonomischen Terrorismus, Preistreiberei, etc so meint der gleich er werde um Christi willen verfolgt. Genau wie Joss und dieser Klosse und wenigstens 95% der Mennoniten es verstehen wuerden (Ansichtssache, Relativismus) und es bewusst verdrehen. Der TR und MT lassen das nicht zu denn nur wenn der Christ um Jesu willen verfolgt wird wird er zu unrecht verfolgt, was impliziert dass Gruende die zur Verfolgung beitragen ueberhaupt nicht beim Christen (Mennoniten) jemals gefunden werden duerfen – wird der Mennoniten verfolgt zu recht wegen verfehlungen so geschieht ihm recht. DAS sind die profunden Unterschiede, als Beispiel.

    1. Pfaffo zur Sau, Simpli-Manni, Joss usw. Leiden Sie alle am Verfolgungswahn? Keine Sorge:
      Selig aber sind, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; sie werden ihren Lohn im Himmel haben.
      Matthäus 5,12
      Also: Geduld, Geduld, der Herr wird auch Sie alle zu sich holen. Sie düfen ihn dann lobpreisen und ihm huldigen bis in alle Ewigkeit. Viel Spaß damit. Mit Ihren Predigten in der Kommentarfunktion erreichen Sie unter der Leserschaft genau das Gegenteil vom dem, was Sie erhoffen. Gegenüber Schwachsinn verschließen wir die Gehirne. Die Dummheit überlassen wir denen, die mit einem kindischen Gemüt ausgestattet sind.

        1. Siegi, na, geben Sie doch bitte der Leserschaft bekannt, wenn die Prediger Sie gerettet und Sie den Heiland in ihr Herz aufgenommen haben. Wenn nicht: kehren Sie um, kehren Sie um, der Heiland kommt schon bald!!!

  15. Ich gedenke auch nicht zu beten das Gott diesen Vierus wegnehmen soll wo er ihn vieleich zugelassen hat damit menschen anfangen nachzudenken und umkehren.
    Da were mein gebet immer am ende : aber dein wille geschehe den der schöpfer muss nicht geschöpfe gehorchen.
    Im Vater unser ist das einzige irdische gieb uns unser brot…
    Es ist genau so wie Simplicus-manni schon gesagt hat.
    Was sollte gott den menschen denn tun damit sie wieder nach ihm fragen….ihnen noch mehr reichtum und gesundheit geben?
    Die geschichte lehrt das die menschen meist erst in der not nach ihm fragen…jedenfals diejenigen die ihr gewissen nicht zu sehr gestorben haben.
    Jedenfals wird offenbar wer für ihn ist und wer gegen ihn.
    Lauheit ist nicht was Gott will.
    Ich wünsche so sehr das die menschen aufhören sich auf diese irdische vergängliche welt zu vertrauen und sich auf den sinn ihres daseins konzentrieren.Gott hat die menschen nicht gemacht damit sie ihn und seine herrlichkeit verachten oder verleugnen und das ist auch nicht klug wie viele menschen meinen.
    Möget ihr alle diese feiertage nicht gedankenlos feiern.

  16. Könnt ihr euch euren GOTT nicht dahin stecken wo es immer dunkel ist? Ist das WB ein Missionarungsblatt und ihr die Sprachrohre. Widerlich! Schlimmer als die Zeugen Jehovas.

  17. Gott hätte weniger Arbeit, wenn er das Virus erst gar nicht geschaffen oder zugelassen hätte. Gott braucht einen TÜV.
    ____
    Ein uralter Papyrus deutet darauf hin, dass die Christenheit heute anders aussehen könnte. Denn danach war Maria Magdalena wichtiger als die Apostel – doch der Text wurde von der Kirche aussortiert und blieb lange geheim.
    Quelle: Spiegel online
    Der Spiegel? Die sind doch alle des Teufels, also besser vergessen?!

    1. Ausgerechnet das links-grüne Hetzblatt wird hier als Kronzeuge angeführt! Der Spiegel versuchst doch schon seit Jahrzehnten erfolglos gegen das Christentum zu hetzen. Man kann ja wirklich viel an den christlichen Kirchen zu Recht kritisieren, aber wer nicht zwischen dem Glauben an den realen Gott und den Kirchen unterscheiden kann/will, der taugt nicht als Zeuge, sondern beweist ledglich seine niedrigen Absichten.

      1. Die Bibel wurde von bezahlten Schriftgelehrten geschrieben, die etliche Jahre nach dem Tod von Jesu zu schreiben anfingen, um einen besonderen „Kult“ zu schaffen. Die Römer waren Federfuchser, die alles genau notierten, aber nirgendwo erwähnten sie einen Jesus. Folglich dürfte er zumindest zu Lebzeiten nicht besonders bekannt gewesen sein. Damals gab es im Römischen Reich sehr viele Religionen und Kulte und die Vorstellung, Christus sei Jesus, ist bestenfalls ein Stich mit dem Schwert in die Dunkelheit.
        Garry O Urquio, USA
        Sicher auch so ein Teufelsanbeter

      2. Simpli-Manni:
        wäre es Ihnen lieber, wenn die Bild-Zeitung oder die National-Zeitung dieses berichtet hätten, oder das Amts- und Mitteilungsblatt dr Lutheraner-Kirche?

  18. Die Menschen müssen irgend etwas falsch verstanden haben und die Kirchen nutzen das auf ihre Weise aus! Nirgendwo hat Gott jemals den Menschen versprochen, daß es ihnen in ihrem irdischen Dasein gut gehe, daß sie von Krankheiten, Not, Elend und Kriegen verschont würden. Das gilt gleich für alle, egal ob sie an Gott glauben oder nicht. Jesus sagte: „Mein Reich ist nicht von dieser Welt“ – diese Welt ist eine gefallene Welt unter der Herrschaft Satans. Das Leben der Menschen hier auf Erden ist nichts weiter als eine Prüfung. Hier scheidet sich die Spreu vom Weizen. Jedem Menschen steht es zeitlebens frei, sich für das GUTE oder das BÖSE zu entscheiden. In der Not schreien viele nach Gott, die sich ihr Leben lang nicht um Gott gekümmert haben, bewußt gegen seine Gebote verstoßen und sich dessen noch rühmen. Und nun in der Not soll ihnen ausgerechnet der gleiche Gott, den sie doch so sehr verachten helfen? Wer die Geschichte von Sodom und Gomora kennt, weiß daß Gott kein alter gutmütiger Trottel ist, sondern ein gerechter, verzeihender aber auch strafender Gott. Und NEIN, Christen werden auf Erden nicht bevorzugt behandelt. Gott nimmt auch ihnen nicht die irdischen Lasten ab, er hilft ihnen aber, diese Lasten leichter zu tragen und zu ertragen, bis zu dem Tag, wo es für gläubige Christen auf dem schmalen Weg ins Himmelreich endlich in das versprochene Paradies geht. Und noch ein Letztes: Vielleicht ist ja das Corona-Virus eine Strafe Gottes?

    1. @Simplicus-manni
      Sehr guter Kommentar und meine Meinung zu einem Punkt .
      …”weiß dass Gott kein alter gutmütiger Trottel ist, sondern ein gerechter, verzeihender aber auch strafender Gott.“
      Gott ist kein strafender Gott sondern aus Liebe zu den Menschen gibt er jedem seiner Kinder die Möglichkeit in der Lebensschule hier auf Erden sich zu vervollkommnen. Das ganze Universum untersteht strengen göttlichen Gesetzen und für uns Menschen und der materiellen Natur auch was man sähet wird man ernten.
      Wenn unser Kind in der Schule nicht das Klassenziel erreicht und „sitzen bleibt“ werden wir unser Kind nicht verstoßen sondern akzeptieren dass er die Klasse eben wiederholen muss. Umso mehr wird auch Gott seinen geliebten Kindern diese Chance geben.
      Auch wir können unsere Kinder nicht durch Ratschläge von eigener Erfahrung der Folgen ihrer falschen Entscheidungen beschützen. Sie müssen eben ,so sie diese nicht befolgen, erstmal an die Wand fahren. So sagt schon die alte Volksweisheit: „ Durch Schaden wird man klug.“

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.