Nur zum Arzt bei Atemwegserkrankungen

Asunción: Von der Gesundheitsüberwachung bitten sie die Bürger, sich nur mit einem Arzt in Verbindung zu setzen, wenn schwere Symptome von Atemwegserkrankungen bestehen, die jetzt des Coronavirus verdächtigt werden.

Guillermo Sequera von der Gesundheitsüberwachung berichtete, dass Menschen, die an einer Erkältung oder den ersten Symptomen einer Atemwegserkrankung leiden, die gleichen Maßnahmen ergreifen sollten, die bei Influenza gelten: Ruhe, Isolation und Reduzierung von Kontakten.

Sequera bittet die Leute nur zum Arzt zu gehen, wenn sie schwere Symptome der Krankheit haben. Anhaltend hohes Fieber von 4 bis 7 Tagen Dauer und Atemnot.

Die Maßnahmen des Gesundheitsministeriums legen den Schwerpunkt vor allem auf die Betreuung älterer Erwachsener, da sie zu der Altersgruppe gehören, die das höchste Risiko für Komplikationen im Falle einer Erkrankung aufweist. Aus diesem Grund ist sowohl für diesen Sektor als auch für diejenigen, die an chronischen Krankheiten leiden, äußerste Vorsicht geboten.

„Wir bitten auch private Versicherungsunternehmen, eine Nummer bereitzustellen, um ihren Kunden telefonisch Empfehlungen zu geben“, sagte Sequera.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Nur zum Arzt bei Atemwegserkrankungen

  1. Das alles ist Schwachsinn und zeugt von Inkompetenz, die Pyler sind grundsätzlich beim Niesen oder Wehwechen im Hospital. Wenn jetzt wirklich einer Symptome hat, sich dann in den vollen Wartesaal setzt, wie viele werden dann später betroffen sein? Warum gibt man wie auch in EU nicht eine Telefonnummer, wo dann die Personen zu Hause, vom Gesundheitsamt, eine erst Untersuchung stattfindet bevor man sich in öffentliche “ Virenschleudern“ begibt. Sicher weil alle öffentlichen Dienste/ Beamten aufgefordert wurden zu Hause zu bleiben und das sehr ernst nehmen. Aber mit dem Gesundheitsministerium ist es wie in jedem Ministerium, von nichts eine Ahnung, aber rumdröhnen. Genauso wenig, wie die mehr “ Ärzte“ einstellen würden, oder die Ande oder Essap investieren würden, ist die Bevölkerung aufgerufen, alles zu entlasten, damit kein “ Blackout“ entsteht.

  2. Hohoho. Als ich Kind war haben meine Eltern dann einen Arzt bestellt oder sind mit mir zum Arzt gefahren, wenn sie sicher waren, dass ich wirklich krank war (Masern, Mumps durchgemacht) und sonst mit Bettruhe, Tee und natürlichen Vitaminen.
    Die Kinder der Einheimischen warten schon den ganzen Tag bis sie einen Arzt sehen im öffentlichen Gesundheitssystem, wenn sie nächste Woche einen Pickel bekommen werden, um ihr grati Ibuprofen und grati Alkaselzer verschrieben zu bekommen.
    Die letzten Jahre durfte ich des Öfteren Chauffeur spielen, im Publico warten bis Viertel vor Feierabend der Medizinmänner- und frauen und Medikamente donieren, die über grati Ibuprofen und grati Alkaselzer hinaus kostenpflichtig sind. Demnach war dieses ähm „Gesundheitssystem“ schon vor dem SARS-V2.0 am Anschlag.
    Kann ich mir gut vorstellen, dass Gesundheitsmister Calimero anstatt ein paar zusätzliche Ärzte, -innen und -LBGTI-Quere einzustellen die Menschen auffordert zuhause zu bleiben. Phänomenal.
    Wenn das Corona hier erst einmal ausbricht dann wird die Jacke ganz schön am Dampfen sein bei diesem fähigen Calimero.

  3. genau diesealtersgruppe gibt es icht, das hat man in europa auch schon etrkannt, nur wird offiziell derr mund darüber gerhalltten das keine panik auftritt. die wissen alle das es mittlerweile 3 varianten vom cov gibt aber keiner der politiker sagt es laut um nicht gleich isoliert zu werden, trump macht das einzige richtige, grenzen dicht, nur hilft das auf dauer auch nichts

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.