Ölpreis fällt und Petropar senkt die Preise nicht

Asunción: Am Ende der letzten Woche fiel der Rohölpreis wieder um knapp 2%. Bloomberg spricht von 59 US-Dollar pro Barrel. Dies widerspricht einigen internationalen Analysten, die eine Obergrenze von 60 US-Dollar pro Barrel erwarteten.

Die Präsidentin von Petropar, Patricia Samudio, hatte gesagt, dass durch einen Anstieg des Rohöls vor zwei Monaten man gezwungen gewesen sei, den Preis zu erhöhen. Damals kostete das Barrel Öl über 70 US-Dollar. Heute schweigt die paraguayische Ölfirma darüber. Eddie Jara Rojas, der ehemalige Präsident des Unternehmens, sagte: „Diese neuen Zahlen drängen dazu, dass Petropar bereits eine Senkung der Verbraucherpreise analysieren sollte“. Jedoch das Gegenteil ist der Fall. Die Ankündigung einer neuen Erhöhung im Dezember hat weiterhin Bestand.

Bloomberg veröffentlichte auf seiner Internetseite, dass das Rohöl am Wochenende bei 59 US-Dollar geschlossen hatte und gegen Ende des Tages 76 Cents anstieg, mit einer Tendenz, nach eigenen Analysen, wieder zu sinken. Am Freitag, am Ende des Nachmittags, wurden 59,76 USD je Barrel registriert.

Petropar schweigt zu diesem Szenario.

Eddie Jara Rojas, ehemaliger Präsident von Petropar und Samuccos Vorgänger, erklärte: „Anfang Oktober waren es 76 US-Dollar pro Barrel und einen Monat später brach der Preis um 17 US-Dollar ein. Das ist viel. Es gibt Hoffnungen, dass der Trend nach unten weiter anhält“, sagte er.

Auf dieser Grundlage besteht Rojas darauf, dass Petropar diese Situation nutzen solle und seine Preise zum Vorteil des Kunden verbessern müsse.

Er stellt klar, dass “Petropar ein Unternehmen ist, das aufgrund seiner Existenz das große Ziel hat, das zu sein, was wir als ‘Marktstörer‘ kennen. Dies bedeutete ein kartelliertes Verhalten und kommt dem Verbraucher nicht zugute. Ein Unternehmen wie Petropar sollte die Taschen der Bürger beruhigen, entweder alles verzögern, was zu Preiserhöhungen führt (solange es noch eine positive Marge hat) oder entweder (in diesem Fall) die Preise sowie deren Wiederbeschaffungskosten senken“, sagte Jara Rojas.

Keine dieser Bemühungen wurde von Samudio umgesetzt, weil sie damit die Gründe verraten könnte, wie sie überhaupt zur Präsidentschaft des Unternehmens kommen konnte.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Ölpreis fällt und Petropar senkt die Preise nicht

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.