Offene Motorhaube führt zu Unfall

Encarnación: Bei einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall in der Hauptstadt von Itapúa wurden in den frühen Morgenstunden des vergangenen Sonntags drei junge Menschen schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich auf der Route PY06, an der Zufahrt zum Stadtteil San Francisco, als sich plötzlich die Motorhaube eines Volkswagen der Marke Gol, öffnete, wodurch der Fahrer die Kontrolle verlor und gegen einen Strommasten prallte.

Das Fahrzeug wurde von Juan Gabriel Villán Avalos, 21 Jahre alt, gefahren, der beim Alkoholtest positiv getestet wurde und einen Wert von 1,18 Promille hatte. Die anderen Insassen des Autos waren Ángel Paolo Esteche Ferreira, ebenfalls 21 Jahre alt, und Juan Daniel Ortigoza Duarte, 19 Jahre alt.

Die drei jungen Menschen erlitten erhebliche Verletzungen und wurden von der Feuerwehr zur medizinischen Versorgung in das Regionalkrankenhaus von Encarnación gebracht. Zeugenaussagen zufolge habe sich der Unfall ereignet, als sich die Motorhaube des Fahrzeugs unerwartet öffnete, wodurch Avalos die Kontrolle verlor und gegen den Strommasten prallte.

Staatsanwältin Lorena Castelvi intervenierte in dem Fall und ordnete die Beschlagnahme des Fahrzeugs an, das auf der Polizeistation Nr. 114 im Stadtteil Chaipé gebracht wurde.

Wochenblatt / adn digital

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

Kommentar hinzufügen