Onkel von Horacio Cartes in Uruguay verhaftet

Cebollatí: Vor genau drei Wochen wurden in Uruguay 478 kg Marihuana sowie zwei Flugzeuge beschlagnahmt. Der Ex Bürgermeister von Caazapá und ein Friedensrichter gerieten dabei in den Verdacht die Drogen aus Paraguay entsendet zu haben. Während die Drogen in einem Flugzeug waren flog ein anderer Paraguayer eine weitere Cessna 210, in der keine Betäubungsmittel gefunden wurden. Die Aktion wurde damals vom Anti-Drogen Sekretariat (Senad) und den uruguayischen Behörden geplant. Der mittlerweile verurteilte und in Haft befindliche Mann mit den Papieren eines Juan Walberto Gómez (65) entpuppte sich nun Juan Domingo „Papacho“ Vivero Cartes (66), Onkel des eben vereidigten Staatspräsidenten Horacio Cartes. Er konnte nur wegen Fliegens ohne Erlaubnis in Uruguay angeklagt und verurteilt werden. Im Inneren des Fluggerätes fand man nur drei Kraftstoffbehälter.

Vivero Cartes wurde früher wegen Beihilfe zum Drogenschmuggel in Brasilien verurteilt. In Paraguay gibt es zudem einen offenen Haftbefehl gegen ihn.

Gegenüber den uruguayischen Behörden erklärte er seine Tat als Verirren bei einem Testflug. Ein im Flugzeug gefundenes GPS hatte eine Route von Paraguay über Brasilien nach Uruguay gespeichert. In den 80er Jahren war er einer der bekanntesten Drogenpiloten und wurde zeitweise von der DEA als Doppelagent engagiert.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Onkel von Horacio Cartes in Uruguay verhaftet

  1. Ein Schelm, der Böses dabei denkt. Der von unseren Mit-Extrenjeros mit vielen Vorschußlorbeeren versehene Präsident hat nicht mal die eigene Familie im Griff. Wie will er da die Korruption und den Drogenhandel in Paraguay bekämpfen? Darf er? Will er?

    1. Aber Hallo, Heiko,
      wer kann sich seine Familie schon aussuchen? wird da nicht vorverurteilt? Ich weiß auch, welche Gerüchte im Umlauf sind, aber es sind eben Gerüchte und keine Fakten.

  2. Der Schelm des Bösen, könntest auch du sein Heiko, abwarten und Tee trinken.Ganz klar ist das von Dir eine Vorverurteilung ohne Fakten wie all zu oft in deinen Beiträgen.

  3. Jesus !!!

    Meine Frau hat 10 Brüder und Schwestern, ihr Vater 18, ihre Mutter 11 Geschwister!!

    Wie soll der Präsident den seine Familie im Griff haben, ihr Gutmenschen ohne Familie??!

    Wisst ihr eigentlich wo ihr hier lebt? Das Durchschnittsalter, die Familiengrössen?

    Was ist ihenen allen den bekannt ausser dem billigen Leben hier?

    Mit einem schweren Brechreiz,

    Ermindo
    -hier geboren, sozialisiert und geprägt-

  4. Daran erkennt man doch schön, auf welcher Seite die Zeitung abc color steht. Vor der Vereidigung von Cartes war dies keine Meldung wert….Zitat: “ Vor genau drei Wochen ….“ Zitatende

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.