Opfer statt Täter?

Ciudad Del Este: Um endlich auch als Opfer wahrgenommen zu werden, inszenierte die Familie Zacarías Irún wie in einem Theaterstück das illegale Eindringen sowie Zerstörungen.

Die Demonstranten vor dem Haus der Familie haben keinen Grund sich zu verstecken. Sie selbst haben demonstriert, so wie die letzten zwei Wochen. Sie wurden von Beschützern der Familie mit Steinwürden und Schüssen in die Luft angegriffen und antworteten in gleicher Weise. Was sie jedoch nicht machten, war sich illegal Zugang zum Haus zu verschaffen und darin Eigentum zu zerstören. Dies geht gegen den Grundsatz des friedlichen Protests an den sie sich während der letzten Wochen strikt hielten. Das maximale was flog waren Eier.

Gestern Nacht dann wurden die Kameras auf einen kaputten Kronleuchter gerichtet. Die Bürgermeisterin Sandra Mc Leod schrie wie am Spieß wegen eines Mordanschlages und ihr Mann und ihr Schwager standen regungslos daneben und kündigten Rache an. Doch damit wollen die Demonstranten nichts zu tun haben, was sie auch erklärten.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Opfer statt Täter?

  1. Hier ist die Schauspielkunst weit verbreitet. Daher muß man immer sehr vorsichtig sein mit dem, was einem so alles vorgeführt wird. Die paraguayischen Frauen machen gerne auf hysterisch und gilfen was das Zeug hält, wenn sie ihren Willen nicht bekommen oder wenn sie glauben damit ein bestimmtes Ziel erreichen zu können. Habe ähnliches schön des öfteren hier erlebt. Man darf sich davon nur nicht beeindrucken lassen. Und die Politiker? Alles geborene Staatsschauspieler bei hohen Gehältern. Natürlich ist das auch in Deutschland weit verbreitet – Seehofer ist dafür ein sehr gutes Beispiel.

  2. Diese ständigen Deutschlandvergleiche sind mittlerweile an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten. Vielleicht sollten Sie auch ein wenig Rücksicht auf ihr Alter nehmen. Man weiss ja nie, welche Krankheitzu welchem Zeitpunkt ausbricht oder sich erste Anzeichen zeigen. Das mag zwar persönlich beleidigend sein, aber das sind ihre wirren Kommentare mittlerweile auch
    Weder wird das Land vermuslimiert, noch sind die Politiker miteinander zu vergleichen. Den südamerikanischen Politikern geht es allein darum an den Geldtrog zu kommen. In den Industriestaaten ist es die Macht die die Menschen in die Politik treibt.

    1. @Lätsche: Ich muß Ihnen energisch widersprechen und Sie gleichzeitig auffordern, einen sachlicheren Ton anzuschlagen, denn Beleidigungen sind keine Argumente! Natürlich findet in Europa, speziell in Deutschland unter ROT/GRÜN/MERKEL eine gezielte Islamisierung statt, die das gesamte Gesellschafts- und Rechtssystem mit all ihren Bürgerfreiheiten und Frauenrechte innerhalb der nächsten 20 Jahre grundlegend verändern wird. Warum? Rechnung für die nächsten 20 Jahre: a) Derzeit leben in Deutschland ca. 7 Mio. Muslime (ohne die Flüchtlinge ab 2015) Unterstellt entspricht das 3,5 Mio. muslimischer Ehepaare. Diese Zahl multipliziert mit Faktor 4 (mindeste Geburtenrate bei Muslimen) ergeben einen weiteren MUSLIMEZUWACHS um 14 Mio. Damit sind wir schon bei 21 Mio. Muslime. b) Hinzu kommen seit 2015 ca. 1,6 Mio. sogenannten muslimischen „Schutzsuchenden“ (Zahl wurde von der Bundesregierung selbst genannt!) Diese wiederum werden aufgrund von rot-grünen Gutmenschenbestebungen innerhalb der nächsten 5 Jahren vorraussichtlich um weitere 3,2 Mio. Muslime aufgestockt mittels Familiennachzug. Ergibt die Summe von 4,8 Mio. Neu-Muslimen. Aufgrund von Geburtennachwuchs ebenfalls mit Faktor 4 aus 2,4 Mio. Muslimehen gerechnet sind das somit 9,6 Mio. neu geborene Muslime aus der Flüchtlingswelle, zuzüglich der eingereisten Schutzsuchenden samt Nachzug ergibt die Summe von 14,4 Mio. weiteren Muslime aus der Flüchtlingswelle.. Nun rechnen wir daraus die Endsumme: a) 21 Mio. zuzüglich aus b) 14,4 Mio. = ENDSUMME in voraussichtlich 20 Jahren wenigstens 35,4 Mio. Muslimeanteil in Deutschland. Wie hoch wird der Muslimanteil dann erst in der übernächsten Generation sein? Ein Drittel der Bevölkerung werden also Mulime stellen. Sie durchdringen ganz automatisch damit die Gesellschaft und die politischen Parteien. Nehmen damit stark wachsenden Einfluß auf die politische und kulturelle Gestaltung Deutschlands mit allen Folgen. Und nun behaupten naive Gemüter wie LINKE & GRÜNE unter Führerschaft von Merkel allen Ernstes, Deutschland würde nicht islamisiert. Für wie dumm halten sie eigentlich die Deutschen? Das ist nichts anderes als totale VOLKSVERDUMMUNG! Wer das will, ist nichts anderes als ein böswilliger oder dummer VOLKSVERRÄTER, denn er verkauft sein eigenes Volk an eine wesensfremde Kultur und Religion, die ihre Werte aus dem Koran und nicht aus dem deutschen Grundgesetz beziehen (so deren eigenen Aussagen!)

  3. Muahahaha. Was für eine Witzfigur! Erinnert mich an die dicken Weiber in den Armenvierteln, die rumkreischen, dass ihnen bei Hochwasser niemand hilft.
    Wer soll denn das glauben? Die leben doch sicher in einem Palast mit 4 m hohen Mauern und Nato-Stacheldraht und mindestens 10 Überwachungskameras damit der Plebs nicht einen Blick nach drinnen erhaschen kann. Wie soll dann bitte dieser „Mordanschlag“ getätigt werden? Die Alte hat den Kronleuchter selber runtergerissen, weil sie einen neuen will.

    Himmel, wenn ich denke, dass so ein Drachen die höchste Person im Rathaus von Ciudad del Este ist, könnte man wahnsinnig werden!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.