Orkan rauschte über Paraguay: Winde von bis zu 120 km/h aufgezeichnet

Asunción: Am Montag rauschte ein Orkan über Paraguay, der viele Schäden hinterließ. Die Direktion für Meteorologie berichtete, dass an den Wetterstationen des Landes Winde von bis zu 120 km/h aufgezeichnet wurden.

„Während des Unwetters, das das Land betraf, wurden in den letzten Stunden des Sonntags und am frühen Morgen des 26. Oktober starke Windböen an den Wetterstationen der Direktion für Meteorologie und Hydrologie registriert“, sagt ein Bericht der staatlichen Behörde aus.

Das eingefügte Bild zeigt die räumliche Verteilung des Sturms, die während des Ereignisses aufgezeichnet wurden, mit Werten von bis zu 120 km/h, gemessen in der Stadt Paraguari im gleichnamigen Departement.

Dutzende umgestürzte Bäume, Masten mit Stromleitungen am Boden, nicht funktionierende Ampeln und der daraus resultierende Stromausfall für Tausende von Kunden waren die Folgen des Sturms am gestrigen Tag in der Hauptstadt des Landes. In den frühen Morgenstunden dieses Montags war der Verkehr in Asunción chaotisch.

Von dem Energiekonzern ANDE wird darauf hingewiesen, dass etwa 90 der derzeit existierenden 240 Verteilerstationen aufgrund des Unwetters in Asunción und Central außer Betrieb waren. Die meisten Ausfälle waren auf umstürzende Bäume und zerstörte Stromleitungen aufgrund starker Winde zurückzuführen.

In anderen Gebieten des Landes wurden ebenfalls erhebliche Schäden verzeichnet, beispielsweise in den Departments von Paraguari und Itapúa, in denen viele Häuser abgedeckt wurden.

Wochenblatt / Wetterbehörde / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Orkan rauschte über Paraguay: Winde von bis zu 120 km/h aufgezeichnet

  1. Orkane von bis zu 12 km/h sind ja schon viel. Um hierzulande lahmzulegen. Ach ne, sind ja schon alle Lahm beim Winde von bis zu 12 km/h. Aber Winde von bis zu 120 km/h !!! Absolute Weltspitze. Ok, in Westchina braucht es schon Winde von bis ab 240 km/h, um das halbe Land lahmzulegen. Hierzulande sind natürlich die Winde schuld, dass es bei 10 cm Fundament Masten umhaut. Letzt Woche waren ja auch Winde von bis zu 12 km/h und es hat vor meine Augen so eine 3×2 m Reklame aufm quadratischen Rohrprofil umgeknickt. Nein, kein Kind darunter. Nochmal Glück gehabt. Deshalb gab es wohl auch keinen Artikel oder 2-minütiges Video im 24 Stunden Loop dazu. Ja, rundes Rohrprofil stabiler. Auch wenn etwas mehr Fleisch als 1 mm dran. Wir haben das immer so gemacht, noch nie hat es funktioniert, deshalb machen wir das weiterhin so.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.