Paellas und Tapas in anregendem Ambiente

Die spanische Küche findet immer mehr Anhänger, auch in Paraguay, denn viele Einheimische schätzen die Gerichte. Die Taverña Espanola liegt an der Ecke Ayolas / General Diaz, nicht weit von der Haupteinkaufsstraße Palma in Asunción entfernt und hat eine mehr als 30-jährige Geschichte.

Das Ambiente begeisterte – eine südländisch anmutende Einrichtung, sehr gepflegt. Spanische Folklore-Musik läuft im Hintergrund. Der Kellner nahm einen freundlich in Empfang und war den ganzen Abend sehr aufmerksam. An jedem Tisch befindet sich eine Glocke mit der man auf sich aufmerksam machen kann, etwas außergewöhnlich, aber durchaus sinnvoll.

Taverna 2

Der Blick in die Speisekarte versprach Spanien pur: Fleisch- und Fischgerichte, dazu leckere Vorspeisen und Desserts waren darauf zu finden. Sogar mehrere vegetarische Gerichte haben es auf die Karte geschafft. Wenig später brachte die Bedienung Weißbrot mit einer sehr feinen Sauce zum Dippen. Der gemischte Vorspeisenteller mit Serrano-Schinken, Hartwurst, Käse und Oliven war ausreichend portioniert. Die Fischplatte für zwei Personen sah anregend aus: Mehrere Sorten Fisch und Meeresfrüchte waren bemerkenswert zubereitet. Der Safranreis kein bisschen trocken, die Folienkartoffeln waren mit einer wunderbaren Knoblauch-Creme garniert. Die Kräutersauce rundete den Geschmack ab.

Bei einem weiteren Besuch zur Mittagszeit lief auch alles zur Zufriedenheit ab. Der Serrano- Schinken als Vorspeisenteller war üppig und ausreichend für zwei Personen, er schlägt jedoch mit 88.000 Guaranies zu Buche. Das Brot mit einer Tapa-Sauce ist aber immer kostenlos und kann auch nachbestellt werden, ohne Aufpreis. Als Hauptgerichte wurden zwei Paellas ausgewählt, eine mit und die andere ohne Meeresfrüchte. Sie kamen jeweils in einer Gußpfanne, mit frischen Erbsen und weiterem Gemüse, vor allem nicht triefend in Fett wie schon in anderen Lokalitäten bemängelt werden musste. Die Preise lagen bei 40.000 Gs. und 41.000 Guaranies. Für Getränke, insbesondere Bier, sollte die Anzahl in Maßen bleiben, eine dreiviertel Liter Flasche Pilsen kostet 20.000 Guaranies, für Asunción doch schon etwas hochpreisig.

Fazit: Die Taverne ist allemal ein Besuch wert, insbesondere das gediegene Ambiente mit den unterschiedlichsten Sprichwörtern und den vielen Muscheln an der Decke passt wunderbar zu den Speisen. Bei schönem Wetter lädt ein Innenhof zum Verweilen ein. Erwähnenswert auch: “No Wi-Fi gratis”, die Leute sollen sich mit dem Essen befassen und nicht mit dem Handy.

Taverna

Die Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 11:00 Uhr bis 14:30 Uhr und 19:00 bis 23:30 Uhr, Freitag bis Samstag von 11:00 Uhr bis 14:30 Uhr und abends von 19:00 Uhr bis 01:00 Uhr, Sonntag von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr und 19:00 Uhr bis 23:00 Uhr. Sie können hier die Speisekarte einsehen obwohl die Preise nicht mehr alle aktuell sind.

iOiO
CC