Palma ohne Freileitungen: Ziel ist der 20. November

Asunción: Wer in diesen Tagen durch das Stadtzentrum läuft, merkt, dass speziell die Straße Palma kaum begehbar bzw. befahrbar ist, denn auf den Gehwegen werden Kanäle gegraben, Rohre verlegt und dann wieder notdürftig bedeckt. Der Kabelsalat verschwindet damit jedoch.

Eine vom Kabelsalat befreite Straßenlandschaft in der Palma Straße könnte am 20. November Realität werden, wenn der von ANDE vorgestellte Zeitplan den Anforderungen entspricht und reibungslos verläuft.

Ein Projekt, das schon seit mehreren Jahren geplant ist, aber aus verschiedenen Gründen nicht realisiert werden konnte, scheint nun näher gerückt zu sein. Auch wenn die Umsetzung etwas ungeplant wirkt und dafür sorgt, dass noch weniger Menschen ins Zentrum kommen, als ohnehin, erhofft man sich zumindest auf einer Straße der Stadt eine visuelle Verbesserung. Der erste große Regen wird dann zeigen, wie gut gearbeitet wurde.

“Um die Arbeiten zu beschleunigen“, so der Ande-Präsident Felix Sosa, „wird an drei Fronten gearbeitet, mit drei verschiedenen Auftragnehmern, die 1.200 Meter in linearer Form, ungefähr 16 Blocks kanalisieren, Rohre verlegen und wieder verschließen. Sie werden gleichzeitig arbeiten, und wir wollen bis zum 20. November dieses Jahres fertig sein”.

Horacio Cartas wird vermisst

Er stellte klar, dass alles von einer guten Koordination zwischen der Stadtverwaltung von Asunción und der Unterstützung der Anwohner abhängen wird.

Es ist auch geplant, das Beleuchtungssystem durch die Installation von 100 LED-Leuchten zu verbessern. Noch bleiben rund zwei Monate Zeit bis zum Abschluss der Arbeiten.

Wochenblatt / Hoy / Abc Color / Foto: Wochenblatt

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

1 Kommentare zu “Palma ohne Freileitungen: Ziel ist der 20. November

Kommentar hinzufügen