Papst Franziskus hob erneut die Rolle der Frauen hervor

Rom: Die First Lady der Nation, Silvana Abdo Benitez, wurde von Papst Franziskus im Vatikan empfangen. Dabei hob das katholische Kirchenoberhaupt erneut die Rolle der paraguayischen Frauen hervor.

Die First Ladys aus Argentinien, Belize, Brasilien und Kolumbien nahmen ebenfalls an diesem Treffen teil.

Silvana Abdo übermittelte dem Papst den Gruß und die Liebe des paraguayischen Volkes.

Der Papst hob die Rolle hervor, die die paraguayischen Frauen beim Wiederaufbau des Landes nach dem Krieg gegen den Dreibund hatten und sprach über die Bedeutung des weiblichen Geschlechts in allen anderen Veränderungsprozessen.

„Als Erinnerung an die Zuneigung unseres Landes überreichen wir dem Papst einen in San Miguel gefertigten Poncho in einer handgefertigten Ledertasche. Seine Heiligkeit hat uns auch über den Global Compact für Bildung berichtet, den er im Mai 2020 auf den Weg bringen wird“, sagte die First Lady.

Der Papst sprach auch über die “Rekonstruktion des globalen Bildungspakts“ in Bezug auf die Mega-Veranstaltung zum Thema Bildung, die am 14. Mai im Vatikan stattfinden wird.

Scholas Occurrentes ist eine Initiative von Papst Franziskus und unterhält Büros in Argentinien, Paraguay, Kolumbien, Spanien, Haiti und Japan, um Kunst- und Sportworkshops anzubieten.

Es ist das zweite Mal, dass die First Lady Papst Franziskus trifft. Das erste Mal begleitete sie ihren Ehemann.

Wochenblatt / Ultima Hora / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

12 Kommentare zu “Papst Franziskus hob erneut die Rolle der Frauen hervor

  1. Wenn es hier bald sexy Priesterinnen gibt, dann werden einige verlorene Schäfchen doch zum Glauben finden und die Bibel zitieren!

  2. wie der schöpfer sich die rolle der frau gedacht hat weiss nichtmal der past.Der man ist das haupt und als solches wird er einestages sich vor gott verantworten müssen.Die frau soll gehilfin sein und auch sie wird sich verantworten warum sie das nicht getahn hat (oder doch?)
    Ich bin mir nicht sicher welche rolle ich begehre aber es zählt auch bei mir sowieso nicht was ich will und Gott hat mir die rolle eines Manes gegeben und was er will tue ich.
    Ueberall wo diese ordnung verachtet wird ist früher oder später einsamkeit und krankheit(meist psychisch) und die menschen wissen nicht mehr wo sie hingehören.
    Deshalb gab Gott gebote damit die menschen nicht kaput gehen und sie jagen dem scheinbaren fleischlichen vergänglichen glück hinterher und suchen was sie nicht finden,am besten zu sehen bei den einsamen pristern welche schlimmer sündigen gerade wegen ihre einsamkeit.So hat Gott sich das nicht gedacht aber wo fragt die kat kirche schon nach dem was Gott sagt,zu sehr damit beschäftigt selber gebote zu machen.
    Es werden nicht alle, die zu mir sagen: HERR, HERR! ins Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel. Matthäus 7.21

    1. Glaube nichts, weil es ein anderer glaubt. Glaube nur das, was Du selber als wahr erkannt hast.
      Gautama Buddha
      auch vom Teufel verführt? Wie alle anderen, die nichts vom christlichen „Gottes Wort“ wissen wollen, wie die Musels, die Hindus, die Buddhisten, die Agnostiker die Atheisten und viele andere mehr. Die werden alle in dr Hölle brennen während die guten Christen, ich sage extra nur die guten Christen, die die „Bibel“ zitieren können obwohl sie nichts verstehen, für immer und ewig an Gottes‘ Seite mit den Engeln singen und beten werden. Oh wie langweilig!

  3. Joss Joss Joss, wenn schon, Entschuldigung, schwachsinnige Texte posten, schalte doch bitte an deinem Computer die Autokorrektur ein damit dein deutsch wenigschtens ein bisschen deutscher klingt und einigermassen lesbar ist, oder noch besser, mach es wie der simple Manni und schreibe gar keine Texte mehr

  4. Ich tue was mein Herr mir sagt (jeder hat einen Herrn,von natur ist es der,der alles hasst was gott gemacht hat und für ihn haben sich die menschen entschieden)
    und seine Priorität ist deine erretung und nicht Deutsch den er ist nicht deutsch und mein PC auch nicht.
    Und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, auf daß die Kraft Christi bei mir wohne. 2. Korinther 12.9
    also soll das Wort, so aus meinem Munde geht, auch sein. Es soll nicht wieder zu mir leer kommen, sondern tun, was mir gefällt, und soll ihm gelingen, dazu ich’s sende. Jesaja 55.11
    Das bedeutet so oder so…zum gericht weil du gesagt bekommen hast den weg oder zur erretung.

    1. Halte dich rein
      sei zufrieden
      sei freundlich und geduldig
      bilde dich
      richte dich nach den Göttern
      zerstöre und verletze nicht
      lüge nicht
      stehle nicht
      beneide andere nicht
      sei nicht unbeherrscht und gierig
      = die zehn Lebensgrundsätze des Hinduismus
      Sicher auch einem von „Großen Verführer“ geschaffene Religion.
      Die „echte“ Religion ist nur die, die ständig droht und leere Versprechungen macht, nämlich das Christentum

  5. Du verwechselst Drohen mit Warnen und das „Wissend“.
    Es were lieblos nicht vor sünde zu warnen.
    Keine mutter lässt ihr kind auf eine vielbefahrene strasse z b .

    1. Du willst dein hohles Bibelgewäsch alla „Sünde -> Hölle“ doch wohl nicht mit der berechtigten Sorge einer Mutter um ihr Kind vergleichen.

    2. Was macht der Herrgott mit Schizophrenen? Wird er auch diese zu sich rufen? Ich denke eher, die schickt er auf direktem Wege in die Hölle. Direkt zum Herrn „Jesus“, der ja nach jüdischer Auffassung dort in der ewigen Schei…e gekocht wird.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.