Paraguay, Argentinien und Uruguay verurteilen den russischen Angriff auf die Ukraine

Asunción: Die Präsidenten der Mercosur-Mitgliedstaaten Paraguay, Argentinien und Uruguay äußerten sich zur Lage in der Ukraine und verurteilten die Angriffe der russischen Streitkräfte und die Invasion des ukrainischen Territoriums Dies stellt eine offene Verletzung der Grundsätze und Normen des Völkerrechts dar.

Das Kommuniqué hebt grundlegende Punkte hervor, die ihrer Ansicht nach in diesem Konflikt verletzt werden, wie die Souveränität, Unabhängigkeit, Einheit und territoriale Integrität der Ukraine. Die Unterzeichner des Manifests sind der Ansicht, dass das Vorgehen Russlands die weltweite Stabilität gefährdet.

In diesem Sinne und in Anbetracht der Tatsache, dass der Mercosur ein regionaler Block ist, der als Zone des Friedens und frei von Massenvernichtungswaffen deklariert ist, fordern Argentinien, Paraguay und Uruguay vehement die Einstellung der Aggression und den sofortigen Rückzug der russischen Streitkräfte aus dem ukrainischen Hoheitsgebiet. Brasiliens Präsident Bolsonaro weigert sich vehement den Angriff zu kritisieren, da Putin sein Verbündeter ist.

Sie fordern die dringende Aufnahme diplomatischer Verhandlungen, die zu einer friedlichen, akzeptablen und dauerhaften Lösung im Rahmen der UN-Charta führen. Sie bringen auch zum Ausdruck, dass das Leben und die Sicherheit ihrer Bürger wichtig sind und kündigen daher an, dass sie beim Schutz dieser Rechte zusammenarbeiten werden.

Forderung nach einem leichteren Zugang zu den Konsulaten

Zu diesem Zweck fordern sie die Konfliktparteien auf, ihren Staatsangehörigen den Zugang zu erleichtern, damit sie von ihren jeweiligen Konsulaten unterstützt werden können.

Abschließend stellen sie fest, dass ihre Regierungen den Konflikt weiterhin ständig beobachten und überwachen werden, und bekräftigen ihr Engagement für die Förderung des Dialogs, der zu einer friedlichen Beilegung der Streitigkeiten führen soll.

Sie betonen, dass die Rolle des UN-Sicherheitsrats, insbesondere die der ständigen Mitglieder, für die Wahrung der internationalen Ordnung von grundlegender Bedeutung ist.

Wochenblatt / Mercosur

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

12 Kommentare zu “Paraguay, Argentinien und Uruguay verurteilen den russischen Angriff auf die Ukraine

  1. Se**ion ID 05a56ad3bc21c8a3332520ef04e41f5f358d068abef7c8156d3fa3f514447bd510

    Brasilien fehlt da. Bolsonaro ist auf der Seite der Russen. Eben, weil die Russen heute weit mehr christliche Werte darstellen als die liberalen USA.
    Was Russland nur tut ist die US amerikanische Monroe Doktrin auf sich selber anzuwenden.
    Ueberigens, wussten sie dass der jetzige ukrainische Praesident liberaler Jude ist? Und die Maidan Bewegung von liberalen Juden wohl aus den USA losgetreten wurde? Da denkt man direkt daran wie die Juden den Kommunismus in Russland lostraten und starteten die vielen Deutschen und Mennoniten das Leben und Hab und Gut kostete. Da scheint Wuehlarbeit der Juden vonstatten zu gehen, wie nur allzubekannt aus der Zeit des Deutschen Reiches, und dessen groesstes Opfer das protestantische Preussen wurde. Da scheinen die Juden wohl was gegen Jesus den Koenig der Juden zu haben und dessen Juenger und Laender (protestantische Kaiserreich Deutschland).
    Die Amerikaner hatten 1823 diese Doktrin aufgestellt “weil sie sich nicht sicher fuehlten” neben dem nahen britischen Kanada. Um sich “sicher zu fuehlen” ueberfielen sie mehrmals Kanada wurden aber jedesmal zurueckgeschlagen trotzt ihrer haushohen Ueberlegenheit. Danach nahm ihr “Wohlgefuehl” dann doch einen permanenten Status an als sie die Monroe Doktrin aufstellten die besagt dass keine Macht aus Europa (erstaunlicherweise speziell gerichtet an den Zaren) auch nur in der Naehe der US Grenze sich blicken lassen darf oder Militaer halten darf oder schon nur Besitzungen haben darf. Wenn z.B. Paraguay wieder Kolonie werden wollte so duerfte es keine spanische Kolonie sein sondern muesste als 51. Bundesstaat teil der USA werden. So sagt es die Monroe Doktrin.
    Postwendend meint also Russland dass jeder Staat bei dem die Amis die “Unabhaengig” schueren, Teil Russlands werden solle. Es wendet also praktisch nur die Monroe Doktrin der Amerikaner auf sich an indem es die Ukraine als eine “Kolonie” der NATO und der USA nicht erlaubt.
    In wirklichkeit tut Putin nur was die Amerikaner schon seit 1823 immer sowieso taten – dasselbe aber niemandem anders erlaubten. Zwischen 1812 und 1814 ueberfielen die Amerikaner mehrmals das britische Kanada “weil sie sich unsicher fuehlten”. Dazu kann man nur eines sagen: WTF.
    Nun, Putin ueberfaellt auch die Ukraine “weil er sich bei den NATO Atomraketen die in Polen stationiert sind unsicher fuehlt”. Es ist nur dasselbe nur waren die Amis es nie gewohnt dass auch andere dieses “Unsicherheitsgefuehl ploetztlich umschleichen” koennte und entsprechend lauthals nach einer eigenen Monroe Doktrin verlangten.
    Daher der Schock dass es jetzt eine russische Monroe Doktrin gibt und diese effektiv durchgesetzt wird. Es ist nur logisch dass die russische Monroe Doktrin vorsieht dass Polen und die baltischen Tiger entmilitarisiert werden bzw auch irgendwann militaerisch angegriffen werden “um das Unsicherheitsgefuehl loszuwerden”.
    Die Amis bekommen nur ihre Monroe Doktrin von 1823 als Retourkutsche auf den Deckel geklackst. Sonst nix.
    Monroe Doktrin:
    “Monroe formulierte die Existenz zweier politischer Sphären (two spheres). Er betonte das Prinzip der Nichteinmischung (non-intervention) der Vereinigten Staaten in europäische Konflikte und forderte ein Ende aller Kolonialisierungsbestrebungen in der westlichen Hemisphäre (non-colonization). Außerdem kündigte er ein Eingreifen der USA für den Fall an, dass die europäischen Kolonialmächte diese politischen Grundsätze ignorieren sollten. Die Forderung an die europäischen Mächte, die nunmehr unabhängigen Staaten Lateinamerikas nicht zu rekolonialisieren, wurde verkürzt zur Parole „Amerika den Amerikanern“.
    Mit seiner Doktrin prägte Monroe die angloamerikanische Variante des Panamerikanismus entscheidend. 1848 unter Präsident Polk und 1870 unter Präsident Grant wurde die Doktrin um das Verbot des Transfers (auch früheren) kolonialen Besitzes an andere Mächte erweitert (non-transfer), das von Secretary of State John Quincy Adams in einer Botschaft an den damaligen russischen Zaren (Alexander I.) bereits 1823 aufgegriffen, von Monroe jedoch nicht in den Bericht an den Kongress übernommen worden war.”
    Also, die Monroe Doktrin besteht aus diesem:
    1. “Die Nichteinmischung der Amis in Europaeische Konflikte” – non intervention. Ein Brueller in Anbetracht des 1. und 2. Weltkrieges und der NATO Osterweiterung sowie den Waffenlieferungen an die Ukraine
    2. Amerika den Amerikanern. Schon klar, das heisst dann wohl auch klartext: Osteuropa den Russen. Nach derselben Logik. Oder Asien den Chinesen.
    3. Transferverbot an Besitzungen an andere Laender ausser den USA – non transfer. Wenn ein Land Besitz abgeben will dann nur an die Amerikaner. So angelten sich die Amerikaner Alaska da alle anderen Bieter kniffen aus Furcht vor den USA (sie wuerden das gekauft haben und gleich darauf wuerden die Amerikaner ihnen das neu erworbene Grundstueck abgejagt haben. Im Falklandkonflikt versuchte Argentinien eine eigene Version der Monroe Doktrin – sie fiel aber auf recht taube Ohren.
    Also die Monroe Doktrin wird so zurechtgedreht wie’s dem eigenen Gusto der Amis eben gerade passt.
    Die weltpolitische Lage um 1823 im Umfeld der Monroe Doktrin.
    Die groesste Furcht schon damals war die “Heilige Allianz” bestehend aus Russland, Oesterreich und Preussen (Deutschland). Gegen dieses “Heilige Allianz” war die Monroe Doktrin speziell gerichtet. Am ende gelang es dann Preussen von der Erde zu vertilgen und dieses Land den Polen zu geben, Oesterreich-Habsburg zu zerschlagen und so bleibt von der Heiligen Allianz heute nur noch Russland uebrig. Dieses schickt man sich also an zu zerschlagen. Die Rechnung besteht heute aber immerhin auch noch aus China.
    “Um die ursprüngliche Bedeutung der Monroe-Doktrin zu verstehen, ist die politische Situation zur Zeit ihrer Entstehung zu berücksichtigen. Nach Jahren der Konflikte ging Monroes Präsidentschaft (1817–1825) als „Era of Good Feeling“ in die Geschichtsbücher ein; sie umfasste einen Zeitraum, in dem sich die Vereinigten Staaten innenpolitisch stabilisierten und einen erheblichen wirtschaftlichen Aufschwung erlebten. Nur wenige Jahre zuvor hatten die USA ihr Territorium mit dem Erwerb der früheren französischen Kolonien in Louisiana (1803) und der spanischen Besitzungen in Florida (1819) nahezu verdoppelt, wobei im ersten Fall Monroe als Unterhändler in Paris eine tragende Rolle gespielt hatte. Auf der anderen Seite hatten die USA aber auch einen erfolglosen Krieg gegen Großbritannien (1812 bis 1814) geführt, in dessen Verlauf die versuchte Eroberung Kanadas gescheitert und Washington niedergebrannt worden war. Vor allem außenpolitisch standen die republikanischen Vereinigten Staaten ferner unter großem Druck: Die absolutistischen europäischen Mächte hatten nach den Unruhen der vorhergegangenen Dekaden ihre Macht restauriert. Mit der Wiedereinsetzung eines französischen Königs und dem Vorgehen der „Heiligen Allianz“ (bestehend aus Russland, Österreich und Preußen) gegen republikanische und liberale Ideen und Institutionen schien die republikanische Bewegung weltweit auf dem Rückzug.”
    https://de.wikipedia.org/wiki/Monroe-Doktrin
    Man merke: Liberale Ideen sind der Kern der USA und nicht christliche Ideen. Daher sind die USA solch eine Wohlfuehlzone fuer ukrainische liberale Juden die gerade wieder einmal ein Land in den Krieg und Ruin stuerzen (der Jude als ukrainischer Praesident).
    Die groesste Furcht also ist die “Heilige Allianz” aus Russland-Oesterreich-Preussen/Deutschland.
    Verstehen sie jetzt meine Idee des HPRDN protestantischen Glaubens und strikter Neutralitaet?
    Das Heilige Preussische Reich Deutscher Nation von dem schon sogar der neuerstandene Affensepp traeumt und betet. Der Masure “Nick” stellt sich wohl auch bald ein – nach seiner Konversion zum Froemmling.

    19
    9
  2. Se**ion ID 05a56ad3bc21c8a3332520ef04e41f5f358d068abef7c8156d3fa3f514447bd510

    Man muss nicht die goldene Regel des Erzmarschalls Jesus Christus, aka “der Heiland”, aka “Koenig der Juden”, vergessen:
    Lukas 14,31 “Oder welcher König, der ausziehen will, um mit einem anderen König Krieg zu führen, setzt sich nicht zuvor hin und berät, ob er imstande ist, mit zehntausend dem zu begegnen, der mit zwanzigtausend gegen ihn anrückt?
    32 Wenn aber nicht, so sendet er, solange jener noch fern ist, eine Gesandtschaft und bittet um die Friedensbedingungen. 33 So kann auch keiner von euch mein Jünger sein, der nicht allem entsagt, was er hat.”
    Ist die Ukraine nicht imstande soviel Militaer wie die Russen aufzutreiben mit derselben Bewaffnung und Qualitaet, dann raet Jesus dringend schnell auszusenden um um Friedensbedingungen zu bitten.
    Nur Dummkoepfe lassen ihr Land zerschiessen. Jesus gibt klar die Moeglichkeit dass im Extremfall ein Koenig auch mit 10 Tausend einem mit 20 Tausend begegnen kann, aber das ist schon sehr die Ausnahme. Dann muss der zahlenmaessig unterlegene Koenig schon ein wahrer Houdini sein mit so manchem Ass im Aermel. Wenn er nun den Aermel schuettelt, muessen dann auch die Asse herausfallen – sonst ist er geliefert.
    Die Juden unter Zelenski treiben die Ukraine in den Abgrund. Sie planen wohl einen auf Simo Häyhä zu machen.
    Das ist zumindest nicht das was Jesus als optimale Strategie vorschlaegt.
    Es ist besser unter dem Russen zu leben, ihn so quasi als Bruder zu akzeptieren und zu begegnen, sein eigenes Land zerstoeren zu lassen. Zumal Russland nur will dass die Ukraine entwaffnet ist und ein friedlicher Agrarstaat ist.
    Russland hatte 2019 es so weit gebracht dass es schon Nettoexporteur von Lebensmitteln war. 2010 war Russland noch ein Nettoimporteur von Lebensmitteln. Heute produzieren sie so quasi fast alles selber.
    Jesus selbst koennte sofort mehr als 12 Legionen (6000 Mann x 12 = 72.000 Soldaten) bekommen haben im Garten Gethsemane als sie ihn verhaften wollten. D.h. Jesus selber haette sie als Feldherr befehligt.
    Varus z.B. fuehrte 3 Legionen in den teutoburger Wald hinein wo diese abgeschlachtet wurden (rund etwa 20.000 Mann) was damals praktisch das gesamte Heer war was die Roemer in Germanien stationiert hatten. Jesus sagt er bekaeme sofort 12 Legionen + auf einen Schlag von Gott wenn er nur darum baete.
    Wir muessen wissen dass die Russen am ende des 2. Weltkrieges etwa 11 Millionen Soldaten unter Waffen hatten bei einer in etwa gleichen Bevoelkerungszahl wie heute. Russland hat heute etwa 1 Million Soldaten unter Waffen.
    Matthaeus 26 ff.
    “51 Und siehe, einer von denen, die bei Jesus waren, streckte die Hand aus, zog sein Schwert, schlug den Knecht des Hohenpriesters und hieb ihm ein Ohr ab. 52 Da sprach Jesus zu ihm: Stecke dein Schwert an seinen Platz! Denn alle, die zum Schwert greifen, werden durch das Schwert umkommen! 53 Oder meinst du, ich könnte nicht jetzt meinen Vater bitten, und er würde mir mehr als zwölf Legionen Engel schicken? 54 Wie würden dann aber die Schriften erfüllt, daß es so kommen muß?
    55 In jener Stunde sprach Jesus zu der Volksmenge: Wie gegen einen Räuber seid ihr ausgezogen mit Schwertern und Stöcken, um mich zu fangen! Täglich bin ich bei euch im Tempel gesessen und habe gelehrt, und ihr habt mich nicht ergriffen. 56 Das alles aber ist geschehen, damit die Schriften der Propheten erfüllt würden. – Da verließen ihn alle Jünger und flohen.”
    Gewalt kann man also nur anwenden wenn man klar der Staerkere ist. Das ist das Prinzip.
    Die Ukrainer haetten nie zurueckschiessen sollen sondern die Russen zu Tische bitten und mit ihnen speisen. Eine Frau ihnen ins Bett zu legen ginge dann doch m.E. zu weit – man ist ja da nicht unter Eskimos. Bei den Eskimos bekam der Gast eine Frau zum aufwaermen ins Bett gelegt – aber nur zum aufwaermen.
    Dann lass die Reisenden weiterziehen und halt sie nicht auf.
    Im Grunde genommen “soll man Reisende nicht aufhalten”.
    Lasst die Russen also friedlich durchziehen und zeigt ihnen auch wo es lang zur polnischen Grenze geht.
    Einen Praezendenzfall schufen die Mennoniten aus dem Chaco waehrend des Chacokrieges. Die Fronten liefen mitten durch die Kolonien (zwischen Loma Plata und Filadelfia). Die Mennoniten luden beide Seiten zu Tisch. Sie belieferten beide Seiten mit Lebensmitteln, je nachdem wer jetzt gerade anwesend war. Waren die Bolivianer verreist, so hielt man sie nicht auf. Waren die Paragauyer verreist, so liess man diese ziehen.
    Mit beiden Seiten hatten die Mennoniten Vertraege ausgehandelt in denen ihnen dieselben Privilegien garantiert wurden. Niemand nahm daran Anstoss.
    Am Ende waren es die Bolivianer die abreisten, und man hielt sie auch nicht auf. Die Paraguayer reisten an und man liess sie friedlich weiterziehen.
    So muss man es machen. Das ist das Modell fuer Deutschland wenn der Russe oder der Ami kommt.
    Reisende soll man nicht aufhalten sondern durchziehen lassen.
    Bloss nicht auf einmal sich einfallen lassen diesen einen Kampf zu liefern.

    9
    16
  3. X unnütze nationalstaaten, die so oder so nur marionetten sind, wie man hier wieder gut sieht. In afrika und im orient produzieren sie noch schön geburtenüberschuss.
    Es gibt nur 2 mächte, also usa sowie russland/china und weiter müssen sich herausbilden. Die “meinungen” paraguays, uruguays und argentiniens? Jeff bezos fragt den hausmeister?

    21
    5
  4. Se**ion ID 05a56ad3bc21c8a3332520ef04e41f5f358d068abef7c8156d3fa3f514447bd510

    Dem Brudervolk den Weg zu verstellen oder sie nicht durchziehen zu lassen, ist eine schwere Suende vor Gott.
    Israel wollte nur durch Amaleks Gebiet ziehen und weiterziehen ohne anzuhalten, aber diese stellten sich dem Verwandten in den Weg und kaempften mit ihm.
    Daher beschliesst Gott Amalek auszurotten.
    1. Samuel 15 ff.
    “1 Samuel aber sprach zu Saul: Der Herr hat mich gesandt, um dich zum König über Israel zu salben; so höre nun auf die Stimme der Worte des Herrn! 2 So spricht der Herr der Heerscharen: Ich will strafen, was Amalek an Israel tat, indem er sich ihm in den Weg stellte, als es aus Ägypten heraufzog. 3 So ziehe nun hin und schlage Amalek, und vollstrecke den Bann an allem, was er hat, und schone ihn nicht; sondern töte Männer und Frauen, Kinder und Säuglinge, Rinder und Schafe, Kamele und Esel!”.
    Reisende soll man ziehen lassen und nicht aufhalten.
    Ein anderer Fall in der Bibel ist aehnlich wie das der Russen und Ukrainer. Die Russen baten nur um Frieden und salvus conductus, also Freien Durchzug ohne dass ihnen Waffen entgegenstarren.
    Das verweigerte Edom, der Bruder Israels damals auch Israel. Genauso wie die Ukrainer ihrem Bruder den Rus den freien Durchzug durch die Ukraine bis zur polnischen Grenze verweigerten.
    4. Mose 20 ff.
    Die Edomiter verweigern den Durchzug Israels
    “14 Danach sandte Mose Boten aus Kadesch zu dem König von Edom: So läßt dir dein Bruder Israel sagen: Du kennst alle Not, die uns begegnet ist; 15 daß unsere Väter nach Ägypten hinabgezogen sind; daß wir lange Zeit in Ägypten gewohnt und die Ägypter uns und unsere Väter mißhandelt haben; 16 und wir schrieen zum Herrn, und er erhörte unsere Stimme und sandte einen Engel und führte uns aus Ägypten heraus. Und siehe, wir sind in Kadesch, einer Stadt am äußersten Ende deines Gebietes. 17 So laß uns nun durch dein Land ziehen! Wir wollen weder durch Äcker noch durch Weinberge gehen, auch kein Wasser aus den Brunnen trinken. Wir wollen auf der Straße des Königs ziehen und weder zur rechten noch zur linken Seite abweichen, bis wir durch dein Gebiet gezogen sind!
    18 Der Edomiter aber sprach zu ihnen: Du sollst nicht durch mein Land ziehen, sonst werde ich dir mit dem Schwert entgegenziehen!
    19 Und die Kinder Israels sprachen zu ihm: Wir wollen auf der gebahnten Straße ziehen, und wenn wir von deinem Wasser trinken, wir und unser Vieh, so wollen wir es bezahlen; wir wollen weiter nichts, als nur zu Fuß hindurchziehen! 20 Er aber sprach: Du sollst nicht hindurchziehen! Und der Edomiter zog ihnen entgegen mit mächtigem Volk und mit starker Hand. 21 So verweigerte der Edomiter Israel die Erlaubnis, durch sein Gebiet zu ziehen. Und Israel wich ihm aus.”
    Es ist eine schwere Suende vor Gott Reisige nicht weiterziehen zu lassen.

    8
    8
  5. Ja, Putins Armee ist in die Ukraine einmarschiert. Dabei haben westliche Medien, wie wir es von ihnen gewohnt sind, jedoch vieles bewusst aus dem Kontext gerissen. Weder wird der Beitrag der Ukraine zur Eskalationsspirale in Osteuropa angemessen beleuchtet, noch das globale Machtspiel der NATO-Staaten einer näheren, selbstkritischen Prüfung unterzogen. Friedenspolitik bedeutet immer die Auseinandersetzung mit einem „Anderen“, den man zunächst vielleicht nicht versteht. Mit Mächten, die wir ohnehin lieben, brauchen wir keinen Frieden schließen. Das Scheitern dieses Bemühens um Verständnis — ja schlimmer: das Versagen, das darin besteht, sich um Verständnis nicht einmal ernstlich bemüht zu haben — sollte für den Westen nun eigentlich Anlass sein, bescheidener aufzutreten. Noch schlimmer als das Zündeln der USA, die ihr ökonomisches Interesse vielleicht durch einen Krieg in Europa optimal gewahrt sehen, ist jedoch die Tatsache, dass die europäische Politik dabei mitmacht. Denn für ein Europa, das mit Russland in einer historischen Schicksalsgemeinschaft steht, stellt sich die Interessenlage ganz anders dar — erst recht gilt dies für die „einfachen“ Bürger des Kontinents.
    Liane Kilnic

    25
    5
  6. Kann sich jemand erinnern, als der völkerrechtswidrige Angriff auf Irak erfolgte, auch so eine Empörung der Völkergemeinschaft erfolgte ? Wurde jemand jemals zur Verantwortung gezogen ? Sind jemals irgendwelche Sanktionen gegen den Aggressor USA und seiner Schoßhündchen erfolgt ? Dieses Schauspiel ist einfach erbärmlich !

    26
    5
  7. Die Antwort liegt nicht bei der Ukraine, auch nicht bei den Europäern, sondern bei den Amerikanern, denn objektiv liegt der ganze Verlauf dieses Konflikts mehr als je zuvor — ganz in dem seinerzeit von Brzezinski vorgegebenen Sinne — im strategischen Interesse der USA:

    Um Russlands Kräfte zu binden und Russland politisch weiterhin als Aggressor isolieren zu können. Das hielte ihnen den Rücken frei für ihr Vorgehen gegen China. Um mit der Aufrechterhaltung der Möglichkeit eines jederzeitigen Kriegsausbruches, der auf europäischem Boden ausgetragen würde, Europa weiter als Vasall zu binden. Um ein Zusammenfinden der EU und anderer europäischer Kräfte mit Russland zu unterbinden. Im Zentrum steht da zweifellos die Kampagne der USA gegen die Inbetriebnahme von „Nordstream 2“.

    Anders gesagt, die Ukraine wird immer noch gebraucht, um die Russen klein- und die Europäer botmäßig zu halten. Die Ukraine spielt dabei keine Rolle, schon gar nicht ihre ohnehin darbende Bevölkerung, wie laut auch gegenwärtig ins Horn einer Solidarität mit der Ukraine gestoßen werden mag.
    Kai Ehlers
    Kai Ehlers ist intelligent und gut informiert

    21
    6
  8. Jetzt ist der von so vielen medialen Kotzbrocken herbeigesehnte und herbeigeschriebene Krieg endlich da. Wie konnte es dazu kommen? Offensichtlich ist die Ukraine nur ein Bauernopfer im geostrategischen Schachspiel des Westens, ein Aufmarschgebiet der NATO.

    Nach dem westlich gesteuerten Putsch infolge der Maidan Proteste 2014 erblühte das Land nicht im Zeichen demokratischer Erneuerung und eines von Oligarchen befreiten Wohlstands. Im Gegenteil, die Ukraine ist das mit Abstand ärmste Land Europas und belegt Platz 122 auf dem Korruptionsindex.

    Im Krieg gegen die eigenen Landsleute im Osten des Landes starben über 20.000 Menschen. Die ukrainische Regierung hat niemals ernsthaft versucht, die Vereinbarungen des Minsker Abkommens zu realisieren.
    Dr. Walter van Rossum

    18
    5
  9. Bitte negativ bewerten nicht vergessen!

    Argentinien ist der neuen Handelszone die China und Russland gebildet haben beigetreten. Die sollen mal ganz die Füße still halten. Dem Herrn Schwab vom WEF müssen die Schleimlecker nicht immer die Füße küssen.

    Die Darstellung Russlands in den Medien ist zu 99% gelogen, das WB ist da auch nicht besser.

    Da werden Explosionen gezeigt die von 2015 stammen, als in Tiajing ein Gaslager expoldiert ist. Oder Fallschirmspringer gezeigt und als vermeintliche Invasoren dargestellt, obgleich es sich um Aufnahmen einer Übung in 2018 handelt.

    Dass in der Zwischenzeit das digitale Impfzertifikat eingeführt wurde, haben wohl die Wenigsten mitbekommen.

    10
    5
  10. Ehrlich geschrieben, ich glaube kaum, dass zur Zeit die russische Armee mit ihren Friedenssoldaten vor der ukrainischen Grenze ihre Kleinkinder, Ghettoblaster Rubeli-Hui-120-dB, BilligSmirnoffPacks, Streichhölzl und den Zollhäuschchenmüll in den Vorgarten des Zollhäuschens gestellt hat, Karten spielt und dazu den paragauyschen Shwuddeli-Hui-120-dB abshwuddelt. Na, deren Vorfahren, Winnetouovitsch Oldtschätterhändin bezahlten schon Müllgebühr.
    Demnach müssen wieder ein paar Tausend Zivilisten und nicht ganz freiwillig im Militär tätigen Soldaten ihr Leben lassen, damit die Brüder und Schwestern vom Hauptbeatmetenhäuschen alles in Schutt und Asche legen können und irgendwann einmal wieder alles aufgebaut werden kann. Wenigstens muss sich DÖCHL nun nicht mehr um eine Invasion von männlichen osteuropäisch-asiatisch Masseneinwanderer, Pardon, Fachkräfte, wundern.

    30
    5
  11. Einmal mehr wird das militärische Genie Napoleon Bonaparte (1769-1821) bestätigt, der sagte: “Wer zuerst zuschlägt, schlägt zweimal zu”. Und nun folgt die süße Ironie: Putins Russland hat gerade das getan, was Deutschland am 22. Juni 1941 getan hat. Damals schlug Deutschland, um einem sowjetischen Angriff auf Deutschland und Osteuropa zuvorzukommen, präventiv gegen die von den USA in den Krieg gegen Deutschland geschickte Sowjetunion zu. Die UdSSR hatte von Roosevelt einen Blankoscheck erhalten ( Lend-Lease-Plan), Europa zu überrennen. Mit einer 4,6 Millionen Mann starken Roten Armee, die für den Einmarsch in Europa aufgebaut wurde, verfügte Stalin über die nötige Kampfstärke dafür.
    Der Rest ist Geschichte. Doch wäre diese Geschichte freundlicher verlaufen, wenn der Halbamerikaner Winston Churchill die britischen Kolonien im Fernen Osten nicht unverteidigt gelassen hätte, nur um gemeinsam mit US-Präsident Roosevelt die UdSSR des Josef Stalin zu retten, die im Winter 1941 angeschlagen in den Seilen hing.
    Spulen wir ins Jahr 2022 vor: Aufgestachelt von Washington und Westminster, die der Ukraine Versprechungen machen, die sie nicht einhalten können, wiederholte die hochmütige Kiewer Junta den Fehler Polens von 1939, seinen Nachbarn zu provozieren.
    Fehlschlag: Unabhängig von Nationalität oder politischer Einstellung müsste jeder Durchschnittsbürger zu dem Schluss gelangen, dass die bankrotte Ukraine durch die Reizung Russlands kaum etwas anderes erwarten kann, als Demütigung.
    Die Demütigung war vorhersehbar und hat das Spiel verändert: Die russischen Streitkräfte hatten die ukrainische Luftabwehr bereits chirurgisch ausgeschaltet, als sich die ukrainischen Soldaten noch den Schlaf aus den Augen rieben. Mindestens ein ukrainischer Kampfpilot floh ins benachbarte Rumänien. Vernünftige ukrainische Truppen fliehen aus den Grenzgebieten. Respekt, wenigstens besitzen diese Soldaten noch funktionsfähige Gehirnzellen.
    Diese Menschen haben die Lektion begriffen, aber werden die Hohlköpfe der NATO diese Lektion auch begreifen? Sind sie wirklich so dumm zu glauben, dass sie erfolgreich sein könnten, wo so viele Russland-Invasoren schon gescheitert sind? In Anbetracht der bisherigen Leistungen kann man attestieren: ja, sie sind so dumm.
    Gibt es irgendeinen Grund für Putin, mit Brüssel und den in Diensten der zutiefst unpopulären (und bankrotten) Vereinigten Staaten stehenden Kohorten über solche Dinge zu diskutieren? Nein, eigentlich nicht, wie Präsident Putin klargemacht hat
    Großbritannien wird heute von einem weiteren halb-amerikanischen Premierminister mit Doppelpass regiert. Der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz ruiniert eine Kolonie, die Washington ebenso untertänig folgt, wie es die DDR gegenüber Moskau tat. Und Frankreich wird ebenfalls tun, was immer Washington von Paris verlangt.
    Michael Walsh, England

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.