Paraguay: Das UFO über Asunción

Das Thema ist alt aber immer umstritten. Die Sichtung eines unbekannten Flugobjekts schafft einen Nährboden für Verschwörungstheoretiker. Über dem historischen Zentrum von Asunción wurde so eines beobachtet.

Die Zeitung ABC Color widmete dem Thema sogar die Titelseite seiner gedruckten Ausgabe. “Das Auftauchen eines UFOs am Himmel über Asunción“ lautete die Schlagzeile. Rodrigo Rios ist Fotograf und hat sich auf die Astronomie spezialisiert. „Genau kann man natürlich nicht wissen, was in dem Foto festgehalten wurde. Es kann eine Reflexion der Kameralinse gewesen sein, zum Beispiel eine Straßenlampe oder das Blitzlicht der Kamera“, erklärte Rios gegenüber einem Reporter der Internetzeitung Hoy.

Mehr als 41 Jahre ist es her, dass diese Erscheinung über der Hauptstadt von Paraguay auftrat, am 16. Oktober 1975. Das diffuse Licht sorgte für Aufregung unter der Bevölkerung. Rios erklärte weiter, dieses Phänomen könne auch auftreten wenn eine Rakete in den Weltraum geschossen werde. „Das Bild von damals wird mit einer heutigen, modernen Kamera auch nicht anders aussehen. Der Ursprung ist aber auch nicht definierbar“, sagte Rios.

Weltweit gibt es zuhauf Aufzeichnungen über mögliche Sichtungen von unbekannten Flugobjekten. „Es gibt immer eine logische Erklärung, entweder menschlicher Art oder durch atmosphärische Erscheinungen“, betonte Rios.

Er ist gerne Fotograf für astronomische Ereignisse und verbringt die meiste Zeit damit. „Ich habe noch nie eine außerirdische Aktivität hinter einer Erscheinung vermutet. Ich sehe mehr als jeder andere, denn mein Fokus ist der Himmel. Möglich ist aber, dass es Leben auf einem anderen Planeten außerhalb unsere Galaxie gibt“, erklärte Rios.

Quelle: Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

19 Kommentare zu “Paraguay: Das UFO über Asunción

  1. Der Begriff „Verschwörungstheoretiker“ ist eine Erfindung der CIA. (nicht des KGB oder FSB!) um die Menschen zu diskriminieren, die nicht das glauben wollen, was die Regierung hoch und heilig verkündet.

    1. Fast richtig – aber eben nur fast! Wer das Wort „Verschwörungstheorie“ kreiert hat ist nicht bekannt und eigentlich völig belangslos. Wichtig allein ist die Tatsache, daß die sogen. Verschwörungstheorien erstmalig von der KPF in Frankreich während des Vietnamkrieges verwendet wurden. Vielerlei abenteuerlich Behauptungen wurden von den Kommunisten (wie auch heute noch) in die Welt gesetzt, mit dem alleinigen Ziel die USA zu diskriminieren und als Übel der Welt hinzustellen. Diese Behauptungen fanden sämtlich ihren Ursprung in der Giftküche des KGB (heute FSB) in Moskau. Wir befanden uns damals in der Zeit des „kalten Krieges“ mit einer sehr realen Bedrohung des Westens, ausgehend von der UDSSR. Das ist historisch durch Fakten und Dokumente belegt. Die europäischen Kommunisten waren das Sprachrohr und die Handlanger Moskaus (lt. Lenin nützliche Idioten) um den Westen zu schwächen, auseinander zu dividieren mittels übler Propaganda und Hetze, während der Kreml selbst weltweit „nur“ sogen. Befreiungsbewegungen finanziell, logistisch und teilweise personell unterstütze. Natürlich waren dies stets „Friedensbewegungen“ und völlig demokratisch, während die so unter Druck gesetzten Regierung stets als Lakaien der USA und Ausbeuter der Arbeiterklasse hingestellt wurden. Das hat seit Lenin und Stalin Tradition bei den Kommunisten. So wurde von der UDSSR ein in Moskau ausgebildetes Team unter Führung von Ulbricht & Grotewohl in die sowjetische Besatzungzone entsandt mit dem klaren Auftrag eine kommunistische Regierung zu installieren unter der Prämisse „es muß alles demokratisch aussehen, aber wir bestimmen was geschieht“ Und genau so geht das heute unter Putin weiter. Alles was aus Moskau kommt „dient dem Frieden und der Abwehr der bösen Absichten des Westens und der USA“. In diesem Kampf um Macht und Vorherrschaft in Europa setzt der Kreml in perfekter Weise alle modernen Mittel der Desinformation ein. Ein wichtiger Teil davon sind eben die Verschwörungstheorien die in alle Welt gesetzt werden. Bezeichnend ist dabei, daß diese Verschwörungstheorien stets und ausnahmslos gegen die USA, die NATO und je nach Strategie gegen einzelne EU-Länder gerichtet sind um diese aus der EU zu brechen. Das geht mittels Gerüchteküche, lancierte Pressemitteilungen, bezahlte Journalisten, Internetplattformen, Literatur, YouTube-Filme und durch in Europa, speziell in Deuschland lebenden LINKEN und Putinisten die sich jedoch nicht mehr Kommunisten nennen, sondern sich als perfekte Wandlungskünstler einen nationalen bis nationalistischen Anschein geben – nicht einmal in Paraguay ist man vor ihnen sicher. Mit dem Kommunismus ist heute „kein Hund mehr hinter dem Ofen vorzulocken, daher die taktische Wandlung zum Nationalismus.Es gibt keine einzige Verschwörungstheorie gegen RU oder China – das sollte jedem mehr als zu denken geben. Und daß die USA keine reinen „Menschenfreunde“ sind hat wohl noch niemand angenommen – aber die Russen schon gar nicht!

        1. Da kann ich dir nur zustimmen.

          Ist bei uns die Sonne wirklich schon so heiß oder gab es auf einem Oktoberfest zu viel Freibier? Andere Gedanken kommen mir bei solchen Ergüssen nicht. Eigentlich kann einem der Vorkommentator nur leid tun. Überall Kommunten und russische Verschwörungen. Das beste wäre es, nach guter US-Manier, einen schönen Bunker zu bauen und sich dort zu verschanzen. Dann kann wenigstens nichts passieren.

  2. Was heißt Verschwörungstheoretiker, es gibt für alles eine Erklärung. Es gibt Erklärungen die keiner Wissen und Hören darf, die werden Verschwiegen. Dumme Menschen sind leichter zu lenken,war schon immer so!
    Das Foto kann alles und nichts sein. Wetterballon,Rakete, Flugzeug, usw. oder Fotomontage von einen Spaßvogel.
    Hier kann sich nach belieben was aussuchen

  3. Wer Interesse hat, den lieben guten USA die verlogene Maske vom Gesicht zu reißen, Zeit und Lust zu lesen hat, sollte sich

    Der Moloch – von Karlheinz Deschner – runterladen und/oder unter

    http://www.us-politik.ch

    alle 16 Teile hochinteressanter Informationen runterladen und ausdrucken. Vielleicht sind bzw. waren Deschner und die Schweizer heimliche Kommunisten oder Putin-Liebchen?! Oder schlimmer: KGB Agenten oder sogar Nazis?

    1. Lieber Morbus Ignorantia, so langsam tust Du mir echt leid. Es gibt kaum eine Gelegenheit die Du nicht ausläßt Deinem offensichtlichen Haß auf die USA, vermutlich überhaupt auf das westliche System, Ausdruck zu verleihen. Ich frage mich schon, ob das noch normal ist oder ob das mit einem Verfolgungswahn zu tun hat. Ich denke, die meisten deutschen Landsleute die nach Paraguay ausgewandert sind haben kein Interesse hier ständig mit kommunistischen Parolen und Haßtiraden über die USA und Lobeshymnen auf Putin überschüttet zu werden. Gib endlich eine Ruhe und behalte Deine Ansichten und Dein extremes Weltbild für Dich. Wir sind alle nach Paraguay gekommen um hier in Ruhe und Frieden leben zu können. Bitte akzeptiere das und steige nicht auf jede mögliche und unmögliche Gelegenheit ein uns Dein Weltbild zu vermitteln. Danke dafür!

      1. Vermutlich hasst Morbus nicht die USA als Land oder die US-Bürger, selbst wenn sie solche Stoffwechselendproduktnotausgänge wie George W. Bush wählen, sondern hasst einfach nur das System der Collateral Murders, dessen NSA gerade ihren Doggies vom BND Unterricht in Netzwerk für Einsteiger geben, damit auch des BND Hauptfritz, Herr Schindler, nicht aus der Zeitung entnehmen muss, dass Trudy Mekelers Telefon abgehört wird, ebenso wie das iTelefon Millionen potenziell terroristisch veranlagter unbescholtener Bürger auf Kosten des US-Steuerviehs, was letzteres eine stolze Milliarde USDollar, monatlich, kostet, und schon mindestens ein Terroranschlag verhindert hat.

      2. Lieber Manni,
        Du hast uns ja auch des Öfteren Dein Weltbild mitgeteilt (vielleicht früher schon als Manfred?), warum darf morbus ignorantia das nicht, den ich als alles andere als Kommunist sehe. Die VSA sind nun mal Schurkenstaat Nummer 1 in der Welt. Nach der aktuellen Verschwörungstheorie ist (Kurzfassung) VSA dabei mit Hilfe des Syrienkonfliktes, bei dem es ursprünglich um den Bau einer Gaspipeline von Katar durch Syrien nach Europa ging die von Assad verweigert wurde und daher ein Regimewechsel nötig ist, Russland herauszufordern, sodass die Situation nuklear eskalieren könnte. Russlands Nordmeerflotte ist bereits unterwegs ins Mittelmeer. Da dann wahrscheinlich auch Israel und Iran wunschgemäß in den Koflikt hineingezogen würden, hätten die religiösen Fanatiker der in VSA und Israel sehr einflussreichen jüdisch-messianischen Sekte Chabad Lubawitsch endlich das Armageddon und ihr Messias kann kommen. Das muss alles noch bis Oktober 2017, dem Ende des jüdischen Jahres 5777 bewerkstelligt werden, damit sich die bibliche Prophezeiung erfüllt. Damit sich diese Prophezeiung erfüllt, werden VSA und Israel etwas nachhelfen, da dieses Ereignis als von Gott gewollt gesehen wird (also selbsterfüllende Prophezeiung). Sympatisanten von Chabad sind Bush, Obama, H. Clinton und insbesondere Netanyahu (nicht Trump!). Es gibt Bilder dazu und Vertreter der Sekte wurden regelmäßig im Weißen Haus empfangen. Viele Infoartikel, auch zu den „fairen“ Wahlen in den VSA, z. B. unter http://1nselpresse.blogspot.de/ [ältere Beiträge: http://inselpresse.blogspot.de/%5D
        Beste Literatur zu Chabad:
        Eggert (2001): Israels Geheimvatikan I-III
        Eggert (2005): Erst Manhattan – dann Berlin
        und viele Videos bei Youtube.

        1. Eine „wichtige Informationsquelle“ wurde von Dir vergessen: PRAWDA aus Rußland, Unentbehrlich für jeden ROTEN & PUTINISTEN. Es ist wahr, das Internet wimmelt nur so von Propagandaseiten aus Moskau. Wer sich natürlich nur an solche Bezugsquellen für sein Pseudowissen hält, der muß sich ja fanatisieren oder krank werden.

      3. Die von mir erwähnten Artikel und Bücher lesen! Dabei gehen jedem normal denkenden Menschen die AUgen über. Die Artikelserie stammt von einer Uni aus der Schweiz. Übrigens: seit 1979 bin ich eingeschriebenes Mitglied der CSU. Der Mitgliedsausweis wurde von Edmund Stoiber unterschrieben – faksimil, natürlich. Also, bitte nicht verwechseln.

        1. Gratulation! Nach eigenem Bekunden scheinst Du ja ein ganz toller Hecht zu sein. Liiert mit einer paraguayischen Wissenschaftlerin, doppelt promovierter Volkswissenschaftler, studiert in England und der Schweiz, ausgewiesener Experte für linke Ideologie und Propaganda, Fanatischer Widerstandskämpfer gegen den bösen US-Imperialismus, Unterstützer und Werber für Putin, jedoch gleichzeitig CSU-Mitglied mit Parteiausweise von Herrn Stoiber unterschrieben. Laß bitte Deine revolutionären, anti-amerikanischen und anti-imperialistischen Propaganda-Einsätze als Putin-Trolle in PY Herrn Seehofer nicht wissen, Nur ein gut gemeinter Rat,

          1. morbus ignorantia

            Wie dem auch sei: Fakten sind Fakten. Bei Dir hat die jahrelange subtile US-Gehirnwäsche funktioniert. Gratulation. Allein in Fort Bragg, North Carolina, sitzen 1200 Militärs die sich nur mit Propaganda beschäftigen. Übrigens: über die Schandtaten des Kommunismus bin ich bestens informiert: Beispiel: Schwarzbuch des Kommunismus, ein dicker Wälzer, geschrieben von 7 französischen Wissenschaftlern oder: Solschenyzin: Archipel Gulag sowie Folgeband. Hast Du garantiert nicht gelesen. Wetten? So, es ist nun das letzte Mal, dass ich auf Deine geistigen Ergüsse reagiere.

          2. Hier ein Link zu einer Liste mit zugegebenen False-Flag-Operationen, natürlich nicht nur der US-Amerikaner, aber mit Abstand die meisten von US-Regierungen ausgeführt.
            Die Liste ist sicher nicht vollständig und lässt für die Zukunft noch viele Eingeständnisse erwarten.
            http://www.gegenfrage.com/false-flag/

  4. Auf dem Photo ist ganz klar der Engel Aloisius erkennbar, der sich auf der Rueckreise nach Muenchen zuerst verflogen hatte und eine Zwischenlandung einlegte um in Asuncion zu frohlocken……………

    1. Endlich mal was, das genau zum Thema passt.
      Vielleicht war es aber auch der Geist des ersten Papstes, Petrus, der mal nachschauen wollten, ob es einen Nachfolgekandidaten in Südamerika gab.
      Er ist dann ja wohl auch fündig geworden in Argentinien – und nun darf die Welt den guten Franziskus bejubeln 😉

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.