Paraguay erhält beträchtliche finanzielle Unterstützung aus der EU

Asunción: Finanzminister Germán Rojas empfing heute in seinem Büro die Kommission für Entwicklung und Kooperation, angeführt durch den EU Botschafter in Paraguay, Alessandro Palmero. Während des Treffens wurde über die Zusammenarbeit in der Vergangenheit sowie über die Zukunft gesprochen. Außerdem wurde bestätigt, dass während der nächsten 6 Jahre die Europäische Union mit 170 Millionen Euro Paraguay unterstützt.

Palmero empfahl im Namen der EU, dass dieses Geld in Bildung, sozialen Schutz und Entwicklung des Produktionssektors investiert werden sollte. Während der vergangenen Jahre bekam Paraguay insgesamt 130 Millionen Euro Kooperationsmittel aus Brüssel.

Die Delegation hob außerdem sie wirtschaftlichen Errungenschaften des Landes hervor, zeigte sich erfreut über die Disziplin im staatlichen Finanzsektor sowie über die niedrige Inflationsrate und die stetig wachsenden Währungsreserven. „Das Wirtschaftsmanagement scheint mir einer der starken Punkte Paraguays zu sein der im Ausland bekannt gemacht werden soll und wird“, hob Palmero hervor.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Paraguay erhält beträchtliche finanzielle Unterstützung aus der EU

  1. Und so wird Paraguay für 170 mio. Silberthaler ein Vasall der EU!!

    Wenn ich an Paraguay denke in der Nacht……

    1. Lieber Aetzer! Seit wann ist Paraguay irgendjemandes Vasall? Die klauen, warten auf mehr und lachen sich nicht mal kaputt über die Dummheit der EU-Blauäuger. Die kennen das bestens!
      Aehm – seit wann bist Du hier und verfolgst die paraguayische Politik, dass Du unsere Gastgeber so unterschätzt?

  2. Die Eu Nazis wollen sich doch nur eine Fluchtburg installieren, für die Zeit nach dem 4. Reich.
    Die Geschichte wiederholt sich !

  3. Ich habe ganz selten soviel Bloedsinn auf einen Haufen gesehen wie in Euren Kommentaren, nicht nur zu diesem Thema! Was sucht Ihr denn hier in diesem wunderschoenen Land?

  4. Aber aber liebe Leser was ihr aber auch alles so denkt. Diese Hilfsgelder aus der EU werden selbstverstaendlich von unseren ehrlichen Politikern im Land paritaetisch verteilt. Es werden Schulen Universitaeten und Kindergaerten gebaut. Ferner wird mit diesen Geldern die Bildung im Land erheblich verbessert. Wenn dann noch was uebrigbleibt wird es an soziale Einrichtungen weitergeleitet.
    Ich hab grade aus Versehen in meine Schreibtischkante gebissen. Noch Fragen?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.