Paraguay, glücklicher Zweiter nach Uruguay

Buenos Aires: Historisch war nicht nur die Finalteilnahme Paraguays sondern auch der Weg, der sie dahin führte. Im klassischen Sinne gewannen sie kein einziges Spiel, nur Uruguay war stark genug sie auf ihrem extravaganten Weg zu stoppen. Die internationale Presse zerriss sich die Münder über die schlechte Spielart der Guaranies doch sie war und ist legitim. Drei Remis und zweimal Elfmeterschiessen brachten sie zur vergangenen Begegnung mit Uruguay.

Suárez (11.) und Forlán (41. und 89.), die erstklassigen Stürmer der Uruguayer verstanden sich blind und umgingen einfach Villar, der in Paraguay schon als Legende gilt. Mit 3:0 haben die Hellblauen ihr Ziel erreicht, sie übertreffen ihren Rivalen Argentinien in der Anzahl der gewonnenen Copa America Pokale.

(Wochenblatt / Foto: Abc)

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.