Paraguay öffnet als erstes Land in der Region seine Tore der Fußballstadien

Asunción: Die Sportministerin Fátima Morales sprach am letzten Sonntag über das Pilotprojekt zur sicheren Rückkehr der Öffentlichkeit in die Fußballstadien, das vom Ministerium für öffentliche Gesundheit und dem Nationalen Sportsekretariat geleitet wird.

„Mit dieser Initiative sind wir das erste Land, das in der gesamten Region die Türen der Fußballstadien für die Öffentlichkeit öffnet“, sagte die Ministerin in einem Interview mit dem Kanal GEN.

Den Informationen zufolge wird der Pilotplan in Zusammenarbeit mit dem paraguayischen Fußballverband (APF) die Organisation von 6 Spielen zwischen Freitag, dem 23. Juli und Sonntag, dem 1. August des zweiten und dritten Termins des Clausura-Turniers 2021 umgesetzt. Paraguay ist somit das erste Land, das die Rückkehr des Publikums in Stadien in der gesamten Region erlaubt.

„Bei diesem Pilotplan werden wir uns auf wissenschaftliche Erkenntnisse stützen. Je nach den Ergebnissen, die dabei herauskommen, werden wir sehen, ob wir dieses Vorhaben auf die Rückkehr der Öffentlichkeit bei anderen Sportarten anwenden können”, sagte Morales weiter.

Hinsichtlich des Zustroms von Menschen in die Fußballstadien betonte die Sportministerin die Bedeutung des öffentlichen Verhaltens innerhalb und außerhalb der Spielfeldanlagen.

„Unabhängig von der Kapazität der Stadien hängen die Ergebnisse vom Verhalten der Fans ab. Wir haben bereits Beispiele aus Europa, von denen wir hoffen, dass sie bei uns nicht passieren werden”, betonte Morales abschließend. Sie ließ offen, welche Bedingungen für die Zuschauer vonnöten sind, wie zum Beispiel Tests auf Covid-19 oder Impfpflicht, wenn sie in die Stadien gehen wollen.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / illustratives Beitragsbild aus dem Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Paraguay öffnet als erstes Land in der Region seine Tore der Fußballstadien

  1. Glaubwürdigkeit sieht anders aus! Es ist noch gar nicht lange her, da wurden von Regierungsseite mächtig Corona-Ängste geschürt. Seit Anbeginn der angeblichen Corona-Pandemie (die Pandemie konnte nur ausgerufen werden, weil man vorher die Kriterien für eine Pandemie geändert/angepaßt hatte) sind in PY nicht mehr als ca. 15 % der Bevölkerung geimpft. Mit den verordneten Hygienemaßnahmen, sowie dem Maskentragen, hatten große Teile der Bevölkerung es nie ganz ernst genommen. Und nun überschlagen sich die Meldungen, daß der ganze Spuk beinahe dem Ende zu geht. Sportveranstaltungen sollen wieder zugelassen werden. Die Anzahl der an Corona Infizierten und der Corona-Toten waren noch nie so gering wie jetzt. Ist in Paraguay ein “Wunder” geschehen, oder wurden wir alle nur für dumm verkauft? Oder wissen die hiesigen Politiker nicht mehr was sie tun? Oder bestätigen sich immer mehr die Befürchtungen von klugen Köpfen und angesehenen Wissenschaftlern weltweit, daß die ausgerufene Corona-Pandemie nichts anderes als der größte Betrug und das größte flächendeckende Menschheitsexperiment ist? Auch die zahlreichen, angeblichen höchst gefährlichen Corona-Mutationen entpuppten sich als “laues Lüftchen” oder gar als Fata Morgana. Hatte man nicht vor wenigen Monaten Brasilien noch Millionen von Corona-Toten prophezeit, nur weil der dortige Präsident Bolsonaro nicht den Anweisungen der WHO Folge leistete? Ihr Corona-Gläubigen, merkt Ihr nicht, wie ihr alle verarscht werdet und wie die dummen Lämmer ohne Verstand der verbrecherischen Propaganda von tatsächlichen Menschheitsverschwörern auf den Leim geht? Wer kümmert sich um Euch, wenn die Folgen des Corona-Impfversuches zu Tage treten? Glaubt Ihr, daß die WHO, deren Hintermänner wie Gates, jemals dafür aufkommen, oder die verbrecherische Pharmaindustrie, oder gar die Regierungen bzw. die verantwortlichen Politiker? Wir hatten so um die 1960 herum schon einmal eine Art Pharmaskandal mit dem weit verbreiteten Schlafmittel Contergan. Tausende Menschen wurden zu Invaliden und Krüppeln. Erst nach Jahrzehnten wurde die letztlich Überlebenden mit “einem Butterbrot” abgespeist, während die Pharmaindustrie den großen Reibach machte. Und noch ein Letztes: Weltweit stehen schwere Erkrankungen mit Todesfolge weit vor Corona. Das sind der Reihe nach Herz- und Kreislauferkrankungen, Krebs und Atemwegserkrankungen. Darüber regt sich kein Politiker, keine Pharmaindustrie, keine Lügenpresse auf.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.