Paraguay übernimmt temporäre Präsidentschaft im Mercosur

Sao Paulo: Am heutigen Morgen reiste Präsident Horacio Cartes nach Brasilien, um im Rahmen des Gipfeltreffens die temporäre Präsidentschaft von Kollege Michel Temer übertragen zu bekommen.

Das am morgigen Donnerstag beginnende Gipfeltreffen wird im Regierungspalast Itamaraty stattfinden. Danach hat Paraguay für sechs Monate die Präsidentschaft des Bündnisses inne. Im Verlauf des heutigen Tages stehen für Cartes und seine Begleiter mehrere Treffen mit regionalen politischen und industriellen Vertretern an. Am morgigen Abend wird Präsident Cartes wieder zurück erwartet.

Infolge der Ereignisse um die Absetzung des Staatspräsidenten Fernando Lugo im Juni 2012 wurde Paraguay vorübergehend bis zu den Neuwahlen im April 2013 suspendiert. Das Ushuaia II Protokoll kam zum Einsatz. Diese Regelung soll verhindern, dass die lateinamerikanischen Länder wieder zurück in die Diktatur geraten.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.