Paraguay unter den teuersten Ländern der Region

Asunción: Der vor allem im Februar beobachtete Aufwertungstrend der Währung Guaraní gegenüber dem US-Dollar wirkt sich auf die Wettbewerbsfähigkeit des Landes aus und kann Industriebranchen und auch Exporteure treffen, wie Patricia Goto, Ökonomin bei der CPA-Beratungsfirma Ferrere, hervorhob.

Sie erklärte, dass Paraguay derzeit unter Berücksichtigung des Dollarpreises und der in den Ländern der Region registrierten Inflation 50% teurer als Argentinien und man zwischen 25% und 30% mehr bezahlen muss als in Brasilien.

Für Goto zieht die Situation heutzutage aufgrund der an den Grenzen noch bestehenden Beschränkungen nicht so viel Aufmerksamkeit auf sich, aber wenn die lokale Wirtschaft ihren Prozess der vollständigen Reaktivierung vorantreibt, werden die Akteure in dem Sektor einen größeren Einfluss darauf haben, was mit dem Wechselkurs passiert.

Unter den betroffenen Sektoren betonte sie, dass die Branche mit dem Eintritt von Schmuggelprodukten ins Visier genommen werden müsse; und für bestimmte Exportsektoren wie die Maquila-Industrie, die in hohem Maße vom brasilianischen Markt abhängen und unter den Folgen von Bewegungen leiden, die mit dem Real auftreten können.

In Bezug auf die Prognosen für den US-Dollar auf dem Inlandsmarkt sagte Goto, dass die Unsicherheit immer noch sehr hoch sei, der Preis jedoch voraussichtlich nicht viel stärker als auf dem aktuellen Niveau fallen werde. Es sei daran erinnert, dass am Ende des zweiten Monats des Jahres 2021 die US-Währung in den Wechselstuben beim Verkauf mit 6.630 Guaranies gehandelt wurde, weit unter dem Höchststand, der Ende letzten Jahres registriert wurde, als der Preis bei 7.000 Gs. lag.

Auf der anderen Seite argumentiert eine Analyse des Beratungsunternehmens Mentu, dass die US-Währung Turbulenzen durchläuft, die die im Jahr 2020 erworbene Stärke verringern. Dies lässt sich anhand der Änderungen erklären, die die USA in ihrer Fiskal- und Geldpolitik einführen angesichts der Amtseinführung des neuen Präsidenten Joe Biden sowie der Auswirkungen der Senkung des Zinssatzes zur Förderung der Finanzierung auf dem Markt, um die Krise durch Covid-19 zu lösen.

In Bezug auf die Wertschätzung der Währung Guaraní wird gewarnt, dass dies eine geringere Wettbewerbsfähigkeit der nationalen Produkte gegenüber Handelspartnern bedeuten würde, da diese Preise niedriger sind als die auf dem heimischen Markt angebotenen, was insbesondere das Grenzgebiet betrifft. Gerade hier neigen Touristen dazu, in US-Dollar zu zahlen, um der Einreise von Fremdwährungen in das Land entgegenzuwirken.

Wochenblatt / Ultima Hora / Beitragsbild Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Paraguay unter den teuersten Ländern der Region

  1. Paraguay unter den teuersten Ländern der Region, glaub i ned, wo sonst bekommt man Kinderarbeit von Mecanico, Maurer, Maler, Klempner, Elektriker so günstig. Dabei kann noch gewählt werden den gleichen fünf mal kommen lassen oder fünf verschiedene. Nach zwei Monaten dann fertig gebastelt und funktioniert tatsächlich auch noch ein paar weitere Tage, nachdem hiesig Alleskönner mit hiesig 7 bis 11 Uhr Schul und 2 Monaten Lehre vielleicht abgeschlossen alles bezahlt wurde. Allen fünf natürlich oder fünf mal den gleichen für die Arbeiten mit Garantia auf seine/Ihre Kindergartenarbeiten. Zum Glück kommt es nie zum Garantia-Fall, kann der Mecanico ja nichts dafür, dass den Auspuff repariert haben wolltest und er die drei Radschrauben doch professionell ersetzt und die andren drei im Sand nicht mehr wiedergefunden hat.

  2. „Sie erklärte, dass Paraguay derzeit unter Berücksichtigung des Dollarpreises und der in den Ländern der Region registrierten Inflation 50% teurer als Argentinien und man zwischen 25% und 30% mehr bezahlen muss als in Brasilien.“
    Das nenne ich eine faustdicke Lüge!
    Jeder kann sich online die Preise in argentinischen oder brasilianischen Supermärkten anschauen. Da gibt es nur ganz geringfügige Unterschiede zu Paraguay. Im Durchschnitt sind die Preise gleich.
    Also was will uns hier Frau Patricia Goto, Ökonomin bei der CPA-Beratungsfirma Ferrere auftischen und warum?

  3. Wer wissen will wie teuer ein Land ist hat als einfachen und verlässlichen Maßstab den MC Donalds hamburger. Zum Vergleich wird dann nur ermittelt wie lange ein Mensch mit einer bestimmten qualification im jeweiligen Land arbeiten muss, um sich einen Hamburger in seinem Land leisten zu koennen.

  4. Nun gut, soll es so sein, mir ist das aber total egal, ich lebe hier, schon recht lange, ich lebe gut hier, es fehlt mir an nichts, wenn ich mal von Matjes Heringen absehe, an gar nichts.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.