Paraguay widersteht externen Einflüssen

Paraguay ist gut gerüstet, außenwirtschaftlichen Einflüssen zu widerstehen, nach einer Analyse des Lateinamerikanischen Beratungsinstitutes für Wirtschaft und Statistik (Latinvex).

Das Institut hat sich mit der Situation des langsameren Wachstums in der Region und den damit verbunden Auswirkungen auf den Außenhandel befasst. Sie gaben als Empfehlung heraus, Paraguay solle weiter neue Märkte erschließen und eine starke Abhängigkeit zu bestehenden vermeiden, wie sie derzeit mit Ländern wie Argentinien und Brasilien existiert.

Die Regierung von Horacio Cartes betreibt ein ehrgeiziges Programm für Reformen und Investitionen, um die kritische Infrastruktur und andere langjährige strukturelle Defizite zu beseitigen, so der Bericht von Latinvex. Allerdings bleibe die Umsetzungskapazität sehr begrenzt, was zu einer Verzögerung der Projekte führt.

Die Staatseinnahmen erhöhten sich in den ersten vier Monaten des Jahres um 29,5%, während die Ausgaben um 19,9% stiegen, sodass die Macher der Studie davon ausgehen, dass das erklärte Ziel, das Staatsdefizit auf 1,5% des Bruttoinlandsprodukt (BIP) zu reduzieren, realistisch ist, im Vorjahr waren es 2,3%.

Aldo Centurión, Wirtschaftsanalyst, erklärte, mehrere Szenarien beeinflussen das Wirtschaftswachstum. „Es sind viele Variablen zu berücksichtigen, darunter insbesondere lokale Sektoren im Verhältnis zum BIP“, sagte er. Der Preis bei den Sojabohnen und die Agrarindustrie im Allgemeinen dürfte das Binnenwachstum verlangsamen, fügte er hinzu.

Für den Unternehmer Javier Viveros von Inpaco wird die Wirtschaft weiter wachsen. „Ich denke, wir brauchen Zeit um von den Werken im Land zu profitieren und dürfen dabei außenwirtschaftlich nicht so abhängig werden wie Brasilien oder Argentinien“, sagte er.

Quelle: La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.