Paraguay zeigt sich von der schönsten Seite auf der Fitur 2020

Asunción: Paraguay wird die schönsten Seiten seines Landes auf der internationalen Tourismusmesse Fitur 2020 präsentieren, die von heute ab bis 26. Januar 2020 zum 40. Mal in Madrid, Spanien, stattfindet.

Das Ziel dieser neuen Teilnahme in Paraguay ist es, ein Pool von Erfahrungserlebnissen rund um das nationale touristische Angebot zu zeigen.

Die Delegation setzt sich aus der Tourismusministerin der Senatur, Sofía Montiel sowie Unternehmen aus dem Fremdenverkehrssektor zusammen, darunter Giro Mundo, DTP, Personal Brasil und Maral Turismo, die das große Potenzial von Urlaubern auf dem spanischen Markt erobern wollen.

Paraguay wird in Halle 3 Nr. 3B09 des IFEMA-Messegeländes einen Stand mit einem touristischen und kulturellen Thema haben, an dem die Anwesenden das Beste aus Paraguay besichtigen können. Eine weitere Attraktion entspricht der Verkostung der typischen gastronomischen Köstlichkeiten wie der paraguayischen Sopa, dem “Mbeju“ und Getränken auf Zuckerrohrbasis von der Firma Fortín S.A.

An dem Stand gibt es eine Art Kino mit einem 360°-Video des Atlantischen Regenwaldes von Alto Paraná, um die Sinne aller zu erobern, die ein einzigartiges Erlebnis in Paraguay erleben wollen.

Des Weiteren werden die Organisatoren aus Paraguay verschiedene Arbeiten aus dem Sektor des nationalen Kunsthandwerks wie Ñanduti oder Povyi und Modelle der Jesuiten-Ruinen ausstellen. Ein kultureller Teil für interessierte Besucher ist das Ballett “Regimiento 13“, das von den in Spanien lebenden Paraguayern geleitet wird und künstlerische Vorführungen des typischen paraguayischen Tanzes darbieten wird.

Fitur ist die führende Tourismusmesse für alle iberoamerikanischen Märkte. Die Ausgabe 2020 soll mit rund 253.000 Besuchern und mehr als 10.000 Unternehmen aus 165 Ländern die Rekordzahlen von 2019 übertreffen und einen wirtschaftlichen Effekt von rund 325 Millionen Euro erzielen.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.