Sojaernte mit gutem Ertrag

Asunción: Die paraguayische Kammer der Exporteure und Vermarkter von Getreide und Ölsaaten (Capeco) berichtete, dass die Ernte von Sojabohnen in mehreren Teilen des Landes dank der verzeichneten Regenfälle in den letzten Wochen bereits mit einem sehr guten Ertrag pro Hektar begonnen hat.

Der Präsident der Capeco, José Berea, teilte am Dienstag mit, dass die Sojabohnenernte im Süden und Osten des Landes begonnen habe, während an diesem Donnerstag oder Freitag im Norden der Region Oriental ebenfalls damit angefangen werde.

„Es hat bereits sehr gute Ernteergebnisse in den Gebieten San Cristobal, Santo Domingo, Curupayty und Santa Rita im Departement Alto Paraná gegeben“, sagte er.

Berea erklärte im Kontakt mit Radio Nacional Paraguay, dass die Prognosen in Bezug auf den Ertrag pro Hektar bisher sehr gut seien, da die Regenfälle in den letzten Wochen für gute Bedingungen gesorgt haben. Die Menge der Ernte, die in diesem Jahr bei den Sojabohnen erzielt werden könnte, würde sich auf 10 Millionen Tonnen belaufen. „Das ist eine ideale Zahl für die Branche und davon werden ungefähr sechseinhalb Millionen Tonnen in Getreide und dreieinhalb Millionen Tonnen in Form von Mehl und Öl durch Fabriken verarbeitet, die dann in den Export gehen“, sagte er.

Was die Märkte anbelangt, auf die die Soja exportiert werden, so sind dies zunächst Argentinien und an zweiter Stelle Russland. „Zwischen diesen beiden Märkten werden 90% der in Paraguay produzierten Produkte ausgeliefert“, erklärte er.

Abschließend sagte der Präsident, dass es in diesem Jahr voraussichtlich möglich sei, den Export zu steigern, da er im vergangenen Jahr stark zurückgegangen sei und der Volkswirtschaft aufgrund der Dürre im Jahr 2019 einen Verlust von etwa einer Milliarde Dollar zugefügt habe.

Wochenblatt / IP Paraguay / Foto Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Sojaernte mit gutem Ertrag

  1. Wegen diesen Dreck sind ganze Wälder gefallen. Dieser Dreck gedeiht hier nur durch massiven Gift Einsatz und vergiftet Bäche und Flüsse. Der Weltmarkt ist voll mit Soja,darum kann sich Paraguay auf Anbau konzentrieren mit Pflanzen die hier beheimatet sind.Den größten Gewinn machen sowieso nur die Waren-Termin Börsen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.