Paraguayische Exporte im ersten Halbjahr

Ölfrüchte, Getreide und Fleisch sind die größten Devisenbringer für Paraguay gemäß den Aufzeichnungen des Zolls. Die gesamte Ausfuhrmenge im ersten Halbjahr 2015 beträgt 3,491 Milliarden US-Dollar, das bedeutet einen Rückgang von 21% gegenüber dem Vergleichssemster von 2014, als noch Waren im Wert von 4,441 Milliarden USD über die Grenze gingen.

Der Zoll (Dirección Nacional de Aduanas – DNA) verfasste einen kurzen Bericht, der die fünf größten Exporteure auflistet, die zusammen 36% der legalen Ausfuhren zwischen Januar und Juni auf sich vereinen.

Größter Exporteur ist die Firma ADM Paraguay SRL, die lokale Tochter des nordamerikanischen Konzerns Archer Daniels Midland Company, hauptsächlich mit der Ausfuhr von Soja hat man 428 Millionen USD fakturiert, was 12% des Gesamtmarktes entspricht.

Danach kommt ebenfalls eine US-Firma, Cargill Agropecuaria SACI, die mit der Ausfuhr von Soja, etwas Getreide und abgeleiteten Produkten insgesamt 379 Millionen USD verdiente, also 11 Prozent der Gesamtausfuhren.

Anschließend folgt der paraguayische Schlachthof Frigorífico Concepción SA, der 5% des Umsatzes, beziehungsweise 169 Millionen USD, generierte.

Auf Platz 4 steht Mercantil Comercial SA (MERCO SA), Tochter der französisch-niederländischen Firma Louis Dreyfus Commodities, die für Soja-Exporte 147 Millionen USD abrechnete, also etwa 4% des verzollten Umsatzes.

Der letzte unter den Top 5 ist Bunge Paraguay SA, Filiale von Bunge Limited aus den Vereinigten Staaten von Amerika, sie hat vorwiegend mit Ölfrüchten und Getreide 143 Millionen USD verdient, ebenfalls 4%.

5días schreibt in ihrem Artikel, dass Mitarbeiter versuchten, ein Interview mit Cargill Agropecuaria und Frigorífico Concepción zu bekommen, beide aber dazu nicht bereit waren.

Führend im Bereich der Exporte ist die Soja, die stolze 47% aller Warensendungen ins Ausland repräsentiert, aus denen gut 1,6 Milliarden Deviseneinfuhren resultieren.

Danach folgen Nebenprodukte aus der Lebensmittelherstellung wie etwa Schlachtabfälle oder Tierfutter, für die 605 Millionen US-Dollar ins Land kamen (17%). 16% oder 561 Millionen USD wurden mit Fleischexporten verdient. Für Fette und Öle, egal ob tierischer oder pflanzlicher Herkunft, berechneten die Ausführer 311 Millionen USD (9%). Getreide wie Weizen, Reis, Mais oder Sorgo hatten einen Anteil von 6%, entsprechend 213 Millionen USD an den Ausfuhren.

Quelle: 5días

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.