Paraguayische Politiker unter den korruptesten in der Region

Asunción: Eine Umfrage von der Organisation Transparency International wurde am Montag veröffentlicht. 22.000 Bürger aus 20 Ländern in der Region wurden befragt. Bei den korruptesten Politikern liegt Paraguay fast an der Spitze.

Nur in Venezuela gibt es noch mehr Korruption in der Politik, hier gaben 73% der Befragten dies an, Paraguay liegt auf Platz zwei mit 69%.

Jedoch auch bei den Polizisten erklärten jeweils 47% von den Teilnehmern bei der Umfrage, dass in Venezuela und Paraguay am meisten Schmiergeld angenommen werde.

Jeder dritte Lateinamerikaner, so die Ergebnisse von dem Bericht weiter, würde Bestechungsgelder für öffentliche Dienstleistungen, wie Gesundheit oder bei der Staatsanwaltschaft zahlen. 23% der befragten Paraguayer gaben an, kleine “Geschenke“ oder Schmiergelder für einen “Gefallen“ zu überreichen, vor allem auch im Gesundheitssektor und öffentlichen Krankenhäusern.

53% der Befragten gaben an, dass die staatliche Politik nicht gut gegen die Korruption vorgehe, 35% waren jedoch damit zufrieden.

„In Brasilien, Costa Rica, Honduras, Nicaragua und Paraguay antworteten zwischen 76% und 83% der Teilnehmer, dass die Bürger eine wichtige Rolle im Kampf gegen die Korruption spielen können“, so Transparency International.

Fatal stellte sich bei der Umfrage heraus, dass nur einer von 10 Personen sich ermutigt sah Korruptionsvorwürfe anzuzeigen oder den Behörden zu melden. Warum dürfte klar sein. Denn 28% der Befragten gaben an, sie hätten Repressalien oder negative Erfahrungen nach Beschwerden erfahren.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Paraguayische Politiker unter den korruptesten in der Region

  1. Unsinnige Systeme Ressource

    Antworten

    Eines der großen Probleme sehe ich auch darin, dass man Leute beschäftigen muss, wo es gar nicht nötig wäre (300.000 Beatmete). Das nennt sich natürlich nicht Korruption. Aber es verschwendet immens viel Steuergelder.
    In Westchina rufst du das Straßenverkehrsamt an, teilst mit du habest dein Fahrzeugausweis nicht mehr. Das war’s. Wird dir zugeschickt und du bezahlst die paar Euro. Ich weiß, demasiado caro. Hier in PY musst die Polizei beschäftigen (Fackel für Ausweis nicht mehr da), fährst zur Planta Verificadora und beschäftigst mindestens drei Schalterfräuleins für die Nummerausgabe und einen oder zwei, die dir die Fahrzeugnummer DEINES Fahrzeugs nochmals ablesen (d.o. schon als das Fahrzeug gekauft hast). Musst nochmals zur Nationalpolizei für den Fackel für das ähm Ministerium de Automotores. Das macht natürlich alles der Schangli des Notarios. Monate später: Ah, mein Duplikat.
    Das gleiche Schicksal droht, wenn man es mit Polizei, Subsekretariat der Steuerzahler SET, Notaren, Anwälten, Buchhaltern zu tun bekommst.
    Nur einfach dein Wunsch anmelden, dass man deinen Müll abholen kommt. Fahren an deiner Hausdekoration vorbei. Ist ja egal wenn auch nichts dafür bezahlst, dass man deinen Müll nicht mitnimmt. Gibt ja nur Arbeit. Und ist anstrengend. Dauert Monate bis sie kapieren, dass dein Abfalleimer keine Hausdekoration ist, aber auch nur darum, weil Aleman bist und im Normalfall der Abfalleimer eben doch Hausdeko darstellt.
    Einfach ein vollkommener Kindergarten, einfach mit Erwachsenen. Wobei das das mit dem Kindergarten schon der geistigen Entwicklung entspricht.

  2. und wer kommt gleich nach Paraguay? sicher Deutschland,hehe. Das Lobbyistenland schlechthin, da sitzen sie gleich im Parlament.

  3. Nur 69 % der Bevoelkerung sagen, dass die Politker korrupt sind? Wo hat man die Umfrage gemacht? Im Kongress?

    Wenn man sich die Kommentare in Onlineartikel ansieht, glaubt man dass die gesamte Bevoelkerung diese Kaste verabscheut. Aber offensichtlich profitieren doch einige indirekt mit an den „Nebengeschaeften“ der Politiker.

  4. Korruption, das unheilbare Krebsgeschwür in Paraguay! Beinahe alle sind daran beteiligt. Die Einen, die Schmiergelder anbieten, die Anderen die Schmiergelder annehmen (erwarten) Wer wollte diese Volkskrankheit heilen und vor allem wie? So jedenfalls kann Paraguay niemals voran kommen! Paraguay ein hoffnungsloser Fall?

    1. Siehe im Google unter Stichwort Korruption in Deutschland.
      Py ist kein hoffnungsloser Fall, wenn selbst Deutschland sich mit der Korruption arrangiert hat.

  5. Es stimmt schon wer den Mund aufmacht legt gefährlich.Selbst im Wochenblatt kommt das vor!
    Bei Korruption erst recht.Wer lässt sich schon seine Einnahmen vermiesen!
    In anderen Ländern ist man halt Diskreter!

  6. Ein trauriges tema;viele lieben es denn die groszen pferde bekaufen und beschmieren alles mit Honig sind alles aber gefaehrliche diebe guck mal im palacio de la justicia hinein dann wirst erfahren wie unechte idioten Paraguay versuchen zu verbuddeln.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.