Paraguayisches Rindfleisch international ausgezeichnet

Bei der jährlich veranstalteten World Steak Challenge gewann erstmals ein paraguayischer Repräsentant eine Medaille. An den Start gegangen war er mit einer Angus Kreuzung.

Am 22. September fand in London nahe dem Hyde Park die traditionelle World Steak Challenge statt, wo die Gewinner dieses Jahres bekanntgegeben wurden. Gewinner und somit bester Steak Produzent der Welt wurde Frank Albers von der Albers GmbH aus Australien mit Waygu Fleisch.

Die für Paraguay angetretene Firma JBS holte bei der ersten Teilnahme direkt eine Silbermedaille, womit sie sich noch vor Uruguay, Argentinien und den USA platzierten.

Wie der paraguayische Vizeminister für Landwirtschaft, Marcos Alberto Medina mitteilte, können bei dem Event Schlachthöfe, Restaurants, Supermärkte und jeder andere Rindfleischproduzent mitmachen. JBS, der paraguayische Schlachthof mit brasilianischen Wurzeln, wurde gleich bei seiner ersten Präsentation ausgezeichnet. Insgesamt gab es 83 Teilnehmer aus 17 Ländern.

Eine Bronze Medaille bekam die Firma Danish Crown UK für ihre Angus Kreuzung, die in Deutschland angesiedelt ist.

Wochenblatt / Última Hora / WSC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.