Passagiere aus dem Vereinigten Königreich haben Einreiseverbot

Asunción: Nach einer Beratungsrunde auf Regierungsniveau kam man zu dem Entschluss die Einreise von Passagieren zu verbieten, die aus dem Vereinigten Königreich bzw. Großbritannien kommen.

Auch wenn dies nur ein Bruchteil sein dürfte, dem nun eine neue mutierte Variante des Covid-19 einen Strich durch die Rechnung macht, folgt damit Paraguay einer Reihe von Ländern in der Region, die diesen Schritt schon hinter sich haben. Vorerst wird Reisenden aus UK, die über Deutschland oder Spanien nach Paraguay kommen könnten die Einreise bis zum 4. Januar verweigert. Ebenso sind davon Passagiere betroffen, die binnen der letzten zwei Wochen auf der Atlantikinsel waren.

Falls eine Person von der Regierungsseite aus, die im Vereinigten Königreich war, nach Paraguay kommen muss, hat sie in der Zeit des Verbotes ein Gesundheitshotel aufzusuchen, wo eine Quarantäne von 10 Tagen abzuleisten ist.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Passagiere aus dem Vereinigten Königreich haben Einreiseverbot

  1. Jetzt haben es die Schlaumeier in der Regierung richtig formuliert: Nicht die Flugzeuge aus GB bekommen Einreiseverbot, DIE MENSCHEN aus GB! Aber das macht auch nur dann Sinn, wenn die Einreisenden aus GB innerhalb der letzten 5 Tage aus GB ausgereist sind, denn bis dahin war dort von einer „gefährlichen Mutation“ noch nichts bekannt.

    1. Nein, nein, diese weltweite Politbande will einfach auf Biegen und Brechen ihre Agenda „neue Weltordnung“ durch ziehen. Dazu wurde das Corona-Virus entweder geschaffen oder es kommt wie gerufen. Und wenn die Menschen so langsam aber sicher aufmüpfig werden, muß man eben neue, noch „gefährlichere“ Viren erfinden. Für mich steht fest, Corona ist der größte Schwindel in der Geschichte der Menschheit um endlich die „neue Weltordnung“ herbei zu führen. Wer weiß denn schon, welche Rolle China in diesem bösen Spiel übernommen hat! Ist doch schon sehr merkwürdig, In China brach das Virus aus, raffte angeblich zehntausende Menschen dahin und nun soll dort der ganz Spuk beendet sein, währen in der westlichen Welt kein Ende abzusehen ist. Mehr noch, das Virus mutiert nur im Westen, warum nicht auch in China? In Deutschland gingen bis zur Verabschiedung des „neuen Ermächtigungsgesetzes“ hundert tausende Menschen ohne Masken auf die Straßen um zu demonstrieren und dennoch breitete sich Corona nicht auffallend weiter aus. Nun tragen fast alle Menschen unter Strafandrohung Masken, es wird kaum noch demonstriert und dennoch soll sich Corona trotzdem rasend schnell weiter ausbreiten? Nur Dummköpfe oder links-grüne Merkel-Gesinnungsterroristen mit einem Brett vor dem Kopf glauben solche Märchen! Es wird Zeit, diesem Spuk ein Ende zu bereiten. Wenn das endlich der Fall wäre, würden auch die anderen Nation aufwachen. Denn Merkel ist eine der führenden Köpfe um die „neue Weltordnung“ umzusetzen. Wenn sie weg ist, wird sich so manches von selbst erledigen.

      1. So sieht es wohl leider aus. Es ist gewollt. Und wenn die Menschen durch den Impfstoff jetzt entspannter werden, gibt es nun eine Mutation, um zu verdeutlichen, dass es noch (längst?) nicht vorbei ist.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.