Pechugón auf Erfolgskurs

San Antonio: Dank guter Wachstumsmöglichkeiten, welches Hühnerfleisch in Paraguay hat, entschloss sich das Unternehmen „La Blanca“, Produzent von Pechugón, 7,3 Millionen US-Dollar in eine Erweiterung der Produktion zu investieren.

Unternehmenschefin Blanca Ceuppens, erklärte 1,3 Millionen US-Dollar in die die Sektion Aufzucht investiert zu haben, so dass ab jetzt 15% mehr Küken schlüpfen. Derzeit werden 29 Millionen Küken pro Jahr aufgezogen. Mit der Expansion in dem Gebiet werden es 36 Millionen Küken sein.

In dem Betrieb in San Antonio wurden 4 Millionen US-Dollar investiert damit die Schlacht-Kapazität von 7.500 Hühnchen auf 9.000 ansteigt. Mit der Außenstelle in Capiatá verarbeiten sie 12.000 Stück Geflügel pro Stunde. Pro Tag summiert sich ein Volumen von 100.000 Hähnchen.

Auch im Bereich der Futterherstellung wurden 2 Millionen US-Dollar investiert. Im vergangenen Jahr produzierte „La Blanca“ 125.000 t Futtermittel auf Basis von Mais, Soja, Sojapellets, Vitaminen und Aminosäuren, um die Tiere zu mästen, erklärte Blanca Ceuppens abschließend.

Pollos Pechugón hat einen Marktanteil von 60%. In den letzten 20 Jahren wuchs das Unternehmen um 232%. Mit den Investitionen wollen wir den nationalen Markt vollkommen abdecken. Der Pro Kopf Verbrauch liegt derzeit bei 14,5 kg während die Einwohner der angrenzende Länder fast doppelt so viel konsumieren. Zeitweise exportierte Pechugón seine Hühnchen bis nach Russland.

Granja Avícola La Blanca hat 52 Stationen auf nationalem Gebiet die 30 Millionen Tiere aufziehen. Des Weiteren wurden 32 Firmen autorisiert, um die Waren im ganzen Land zu verteilen.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Pechugón auf Erfolgskurs

    1. Natuerlich , werden da Genpflanzen verwand ! Soja , mit Sicherheit , weil es keine Andere mehr gibt !
      Maiz wohl noch nicht ganz , da sich Genmaiz in PY noch nicht durchgesetzt hat .

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.