Per Haftbefehl gesucht

Ybycuí: Nachdem alle juristischen Schikanen für den Abgeordneten Tomas Rivas ausgereizt waren, um einer Audienz zu entgehen wo entschieden werden sollte, ob aus der Anklage wegen Betruges ein Gerichtsprozess wird, kam er mit einem Krankenschein.

Angeblich sollte er wegen Nierenproblemen keine Möglichkeit gehabt haben am vergangenen Donnerstag zu der Audienz zu kommen, was ein unabhängiger Gutachter verifizieren wollte. Da er Rivas nicht da antraf, wo er laut Krankenschein sein sollte, meldete man diesen Verstoß dem zuständigen Richter Raúl Florentín, der Rivas nun per Haftbefehl suchen lässt.

Der Abgeordnete aus dem Cartes-Lager ist ein weiterer Schandfleck der Honor Colorado Bewegung, die, ohne es vielleicht zu wollen, mehr schwarze als weiße Schafe in ihren Reihen hat.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Per Haftbefehl gesucht

  1. Leider ist es wohl weltweit so, dass Politiker nur ins Amt kommen, wenn sie bestimmte Charaktereigenschaften haben, Emphatie, Sinn fürs Volk und Rechtschaffenheit gehören nicht dazu! Das weltweite Politiksystem ist völlig obsolet, begünstig es doch nur volksfeindliche Menschen, kosten Unsumen und nutzt den Bürgern garnix.
    Dezentralisierung müsste es sein…

  2. Wen kümmert schon die Wahrheit? wer sagte das? Lügen als legitimes Mittel in der Politik. Na, wer sagte das? oder, wer nicht besondere Fähigkeiten beim lügen besitzt, hat in der Politik nichts verloren. Bekannt? so wie, Ehre, Ehrlichkeit, Lügen und Karrieren in der Politik! über Politiker und Lügen wurden schon unzählige Bücher geschrieben. Und?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.