Phase 4: Treffen mit Freunden, aber ohne Alkohol

Asunción: Vom Gesundheitsministerium werden einige Maßnahmen vorangetrieben, die ab Phase 4 der intelligenten Quarantäne umgesetzt werden könnten und für mehr Flexibilität in der Freizeit der Bürger sorgen. Treffen mit Freunden, aber ohne Alkohol ist im Gespräch.

Dr. Adriana Amarilla, Direktorin für Gesundheitsförderung, erklärte, dass sie eine Strategie planen, um über die Protokolle bei Treffen mit Freunden zu diskutieren, die ab der nächsten Phase der intelligenten Quarantäne ermöglicht werden.

Amarilla sprach von „soziale Blasen“, bei denen aber Alkohol minimiert oder gar nicht vorhanden sein dürfe.

Der Grund wird in eine Gleichung übersetzt, die sie formuliert hat: Alkohol + Entspannung = Verletzung der Quarantäne. Das heißt, wenn Menschen etwas trinken, sind sie anfälliger dafür, die soziale Distanz zu durchbrechen, ohne Masken und andere vorbeugende Maßnahmen zu verwenden.

https://twitter.com/AM_1080/status/1280149126743818240

Amarilla betont, dass das Problem der Ansteckung nicht mit autorisierten Restaurants oder Arbeitsplätzen zu tun habe, sondern mit gesellschaftlichen Zusammenkünften. „Der Fokus liegt auf Häusern und Orten mit gesellschaftlichen Zusammenkünften“, sagte sie gegenüber dem Radiosender Monumental 1080 AM.

Wochenblatt / Paraguay.com / Twitter

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Phase 4: Treffen mit Freunden, aber ohne Alkohol

  1. Das ist doch mal eine gute Nachricht. „Treffen ohne Alkohol“ !!!
    Dann ist endlich Schluß mit dem sinnfreien Hände desinfizieren. Gibt eh nur spröde Haut. Ganz abgesehen von der erhöten Brandgefahr. 🙂 🙂 🙂

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.