Pilot stirbt nach Flugzeugabsturz

Fuerte Olimpo: Auf der Estancia Karai Mbarete, 90 km von Bahía Negra, Alto Paraguay, entfernt, ereignete sich gestern ein Flugzeugabsturz. Eine Person, bei der es sich um den Piloten und das einzige Besatzungsmitglied handelte, starb nach Angaben der Polizeibeamten an den Folgen des Flugunfalls.

Der Absturz wurde am Dienstag gegen 20.00 Uhr auf einer Estancia namens Karai Mbareté, 90 Kilometer von der Stadt Bahía Negra in Alto Paraguay, registriert.

Infolge des Unglücks fing das Flugzeug vollständig Feuer und der Pilot starb an Ort und Stelle. Er konnte nicht identifiziert werden, da sein Körper vollständig verbrannt war, sagte Julián Segovia, stellvertretender Leiter des 8. Polizeireviers in Bahía Negra. Der Verstorbene war nach vorläufigen Informationen angeblich der einzige Insasse des Flugzeugs.

Nach Angaben des Vorarbeiters der Estacia, Rafael Ayala Rodriguez, sei das Flugzeug etwa 400 Meter vom Haupthaus entfernt abgestürzt.

Polizeibeamte aus Fuerte Olimpo und der Staatsanwaltschaft, darunter auch der Anti-Drogen-Staatsanwalt Andrés Arriola, waren am Unglücksort, da der Verdacht bestand, dass es sich bei der Propellermaschine um ein Flugzeug handeln könnte, das zum Transport von Drogen eingesetzt wurde.

Wochenblatt / ABC Color

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.